Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

Google Searchconsole – unlogischer Verlauf von Impressionen und Position?

GSC Bilder – Verlauf Impressionen und Position

GSC Bilder – Verlauf Impressionen und Position

Die Grafik zeigt den Verlauf der Impressionen (lila) und durchschnittlichen Position (orange) für Bilder im Zeitraum von 3 Monaten in der Google Searchconsole (GSC). Die beiden Linien sehen gegenläufig aus.

Das ist scheinbar ein Widerspruch, denn warum sollte es bei schlechterer Platzierung mehr Impressionen geben.

Das Problem ist Googles „Meßverfahren“, denn die durchschnittliche Position wird aus den angezeigten Suchergebnissen berechnet. Oder anders gesagt:

„Ein Link muss eine Impression erzeugen, damit seine Position erfasst wird. Wenn ein Ergebnis keine Impression erzeugt, weil sich das Ergebnis zum Beispiel auf Seite 3 der Suchergebnisse befindet, aber der Nutzer sich nur Seite 1 ansieht, wird die Ergebnisposition für diese Suchanfrage nicht erfasst.“

Quelle: Google Webmaster Hilfe

Im Beispiel oben entstanden die größeren Spitzen zum Valentinstag und zu Ostern. Klar, das Suchvolumen ist an diesen Tagen bzw. kurz davor für thematisch passende Suchanfragen besonders hoch. Ensprechend steigen die Impressionen an, aber die Suchenden blättern bzw. scrollen auch mal auf Seite 2 oder 3 der Suchergebnisse und es werden Suchanfragen gestellt, für die die eigenen Seiten eben nicht unbedingt auf Seite 1 zu finden sind.

Das erzeugt dann zwar mehr Impressionen aber auch für schlechtere Rankings und damit wird die durchschnittliche Position negativ beeinflußt. Wobei man die durchschnittliche Position wie alle Durchschnittswerte mit Vorsicht betrachten sollte. Man muß immer berücksichtigen, wie und mit welchen Randbedingungen der Durchschnitt berechnet wird.

Keine Kommentare »

Google Webmaster-Tools: 2 Millionen Impressionen, 0 Klicks

Google Webmaster-Tools

WMT-Suchanfragen

Die Google Webmaster-Tools enthalten viele nützliche Werkzeuge und Statistiken. Besonders seit der Umstellung der Google-Suche auf https ist die Übersicht der häufigsten Suchanfragen sehr wichtig geworden, denn mit anderen Werkzeugen kann man diese Daten praktisch nicht mehr erheben.

2 Millionen Impressionen, aber keine Klicks?

WMT keine Klicks

Diesen Anblick bietet im Moment die Übersicht der häufigsten Suchanfragen für eine meiner Domains. Da kommt man schon irgendwie ins Grübeln.

Fast 2 Millionen Impressionen gab es in den letzten 30 Tagen, die durchschnittliche Position war 3,4, aber es gab keinen einzigen Klick, Null, Nix, kein Interesse der Suchenden. Nicht viel besser sieht es in der mobilen Suche aus (1,4 Mio. Impress., 0 Klicks).

WMT keine Klicks (mobil)

Kann das so richtig sein oder ist das irgendwie ein Meßfehler/Anzeigeproblem in den WMT? Gut, theoretisch könnt es so sein. Der Inhalt ist zwar aus Googles Sicht recht gute, aus Benutzersicht aber doch so schlecht, daß niemand draufklickt, um ihn zu sehen.

Es gibt doch ein paar Klicks

Ja, denkbar wäre das, aber doch recht unwahrscheinlich. Des Rätsels Lösung ergibt sich aus der nach „Bild“ gefilterten Ansicht der häufigsten Suchanfragen.

WMT viele Klicks (Bild)

Das sieht doch schon besser aus, gut 2,2 Millionen Impressionen und 81 Tausend Klicks ergeben eine CTR von ordentlichen 4%. :-)

Ich denke, daß die hohe Anzahl der Impressionen bei der Web- und Mobil-Suche durch die Universal-Search Bilder-Box zustande kommt. Für den Suchbegriff habe ich keine normale Webseite auch nur annähernd auf vorderen Plätzen, aber eben zwei Bilder. Die Impressionen werden also der Web- bzw. mobilen Suche zugeschlagen, nicht aber die Klicks. Die zählen dann vermutlich bei der Bildersuche oder werden ganz unterschlagen.

Wobei ich mir Letzteres nicht vorstellen kann. Eine CTR von 4% ist für die Bildersuche recht hoch, ich gehe mal einfach davon aus, daß die Klicks aus der Bilder-OneBox dort mitgezählt werden.

So sieht das dann in der Ansicht ohne Filter, also für „Alle“, aus:

WMT viele Klicks (alle)

Klicks zählen anders als Impressionen

Es ist erst mal für jemanden wie mich, der die meisten Besucher mit Bildern generiert, etwas verwirrend, was die Google-Webmastertools mit der Standardansicht „Web“ anzeigen. Früher war die Voreinstellung mal ungefiltert, also „Alle“. Das hatte aber wohl wiederum andere Webmaster verwirrt, die mit Bildern nichts am Hut haben und so ist die Voreinstellung nun „Web“. Besonders komfortabel wäre es natürlich, wenn man das selbst konfigurieren könnte.

Wer mit seinen Bildern bei Google ganz vorne mitmischt, aber eher weniger mit normalen Webseiten, sollte diese Eigenart der Webmaster-Tools „Suchanfragen“ im Hinterkopf haben. Die Impressionen der Bilder-Box werden bei Web- bzw. mobiler Suche gezählt, die Klicks aber bei den Bildern.

Eine Frage ist noch ungeklärt. Wo werden Bilder im Knowledge-Graph gezählt oder finden die in den Webmastertools vielleicht gar keine Berücksichtigung? Weiß da jemand was Genaueres?

3 Kommentare »