Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog
Archiv: April 2017

So ein Mist, voll gegen die Wand gefahren!

Eine Wand ist eine Wand, oder?

Google-Suche: Wand

Das es wand auch als englisches Wort gibt, was soviel wie Zauberstab heißt, ist sicher eine interessante Information. Wenn ich bei google.de mit der Sprache „Deutsch“ nach Wand suche, will ich aber bestimmt keine Bilder von Zauberstäben sehen, sondern von Wänden. Oder geht das nur mir so?

In der Bildersuche selbst wird meine Erwartung durchaus befriedigt:

Google-Bildersuche: Wand

Gut, auch hier sind ein paar Zauberstäbe zu finden, im Großen und Ganzen aber doch die erwarteten Wände. Die Zauberstäbe sind allerdings größtenteils andere, als in der organischen Suche. Keine Ahnung, wo Google die in der Bilderbox angezeigten Zauberstäbe herzaubert.

Nachtrag 13.09.2017: Mittlerweile zeigt Google auch in der Bildersuche praktisch nur noch Zauberstäbe an:

Google Bildersuche: Wand (zeigt Zauberstab)

So ein Mist

Also ich finde schon, daß das Mist ist, was Google da in der Suche mit den Bildern macht.

Google-Suche: Mist (Bilder-Box)

Google-Suche: Hut (Bilder-Box)

Google-Suche: Gaul (Bilder-Box)

Da muß man schon auf der Hut sein, bei diesen teils seltsamen Bilder-Suchergebnissen. Aber andererseits ist die Google-Suche ja umsonst, dann gilt hier wohl das Sprichwort „Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul“.

Ist das nun gut oder bad, ähhmmm schlecht, was Google da macht?

Google-Suche: bad (Bilder-Box)

Zweifel kommen spätestens dann auf, wenn man sich das entsprechende Ergebnisse der Bildersuche ansieht.

Google-Bildersuche: Bad

Oder ist es nur ein Fehler?

Google-Suche: Rock

Na wenigstens lassen sich die Google-Shopping-Ergebnisse durch die Übersetzung aus dem Englischen nicht auf eine falsche Fährte locken.

Fehler oder Absicht?

Handelt es sich hier nur um Fehler, oder weiß Google einfach mehr über die Suchintention der Nutzer, als man selbst annimmt?

Es ist ja durchaus denkbar, daß viele Nutzer bei der Suche nach Wand eigentlich einen Zauberstab meinen oder nicht auf der Suche nach einem neuen Rock, sondern nach hübschen Steinen sind.

Ich kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen. Zumindest ich würde bei der Suche nach den oben gezeigten Beispielen etwas anderes erwarten. Aber ich bin ja nur ein ganz kleines Körnchen in Googles riesigem Datenschatz.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
2 Kommentare »