Logfile-Kunst

Nach der Pixelkunst habe ich heute in meinem Server-Logfile folgendes entdeckt:

"GET /themen/wordpress/ HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress/// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress//// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress///// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress/////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress//////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress///////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress/////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress//////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress///////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress////////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress/////////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress//////////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress///////////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress////////////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress/////////////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress//////////////////// HTTP/1.1" 301 5
"GET /themen/wordpress///////////////////// HTTP/1.1" 301 5

Gut, hinten und vorn habe ich einiges weggelassen aber auch so sieht das doch sehr nett aus. Zumal es dann öfter im Logfile stand, manchmal auch etwas kleiner.

Und wie der erfahrene Webmaster am Statuscode 301 sofort erkennt, handelt es sich um eine Redirect-Endlosschleife, also um theoretisch unendlich viele permanente Weiterleitungen. Das es nicht tatsächlich endlos so weitergeht liegt nur daran, daß der ordentlich programmierte Browser/Robot/Bot nach einer gewissen Anzahl Redirects das Spielchen nicht mehr mitmacht und mit einer Fehlermeldung dem Spuk ein Ende setzt. Bei Firefox und Opera sind es z.B. 20 Weiterleitungen, der Google-Bot gibt bereits nach 5 Versuchen auf. Am hartnäckigsten ist der MS-Internetexplorer 6, er läßt sich stolze 100 mal Umleiten.

Wie kommts? Ich hatte im Zuge der Abschaltung der Verbindestrichung und HTML-Terminierung beschlossen, die alten URLs per Redirect auf die aktuelle weiterzuleiten, hatte aber einen kleinen Fehler in meinem regulären Ausdruck bei den Kategorien, es fehlte ein Bindestrich. So wurden auch die gültigen Themenseiten mit einem angehängten Schrägstrich weitergeleitet, weitergeleitet und weitergeleitet. Wenn ein Browser oder Bot keinen Weiterleitungszähler verwendet, würde wohl irgendwann der Webserver mit einem ‚414 Request-URI Too Long‘ das Handtuch werfen.

Und die Moral von der Geschicht: „Verendlosschleife Redirects niemals nicht!“ :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.