Strato wird vernünfig, mod_rewrite funktioniert

Das ich das noch miterleben darf. Nachdem ja bereits vor einiger Zeit das memory_limit angehoben und der safemode ausgeschaltet wurde, ist nun eines der weiteren großen Ärgernisse beim Strato-Webhosting aus der Welt geschafft.

Seit kurzem unterstützt Strato das für Permalinks wichtige Modul mod_rewrite. Bisher mußte man sich da mit Tricks, wie einem vorangestellten index.php oder dem Fehler 404 Plugin behelfen. Jetzt funktioniert das einfach so, wie es von WordPress selbst vorgesehen ist, über ein paar mod_rewrite-Regeln.
Wenn Strato jetzt noch die Datenbank-Performance verbessert, könnte man aus WordPress-Sicht schon fast rundum zufrieden sein.

Nachtrag 09.04.2008: Seit heute findet man auch einen entsprechenden Artikel zu mod_rewrite in den Strato-FAQ.

Stichwörter: , ,

Reaktionen zu “Strato wird vernünfig, mod_rewrite funktioniert” (27)

  1. Scheint also schon seit einiger Zeit zu funktionieren.
    Heute bin ich durch Zufall auf die Strato-Produktbeschreibungsseite gestoßen und habe gesehen, dass die das jetzt offiziell für die Premium-Pakte, von denen ich eins habe, aktiviert haben. Tolle Sache!
    Nur schlimm, dass man sowas durch Zufall erfahren muss und als Kunde nicht mitgeteilt bekommt…

  2. Interessanterweise funkioniert es auch bei mir, ich habe aber nur ein PowerWeb-Paket und da steht nichts in der Produktbeschreibung. Ich hoffe mal, daß die das nicht wieder abschalten.

  3. Ich werde in den nächsten Tagen auch mal wachsam sein, nicht dass die da noch rumbasteln. :)

    Dir wünsche ich viel Glück, dass es auch weiterhin funktioniert!

  4. Hört sich unglaublich an.
    hat mal jemand eine aktuelle info.php zur Einsicht ?

  5. Was soll man da sehen? Da PHP bei Strato als CGI läuft, werden die geladenen Apache-Module sowieso nicht angezeigt.
    Aber guck doch mal hier:
    http://www.wunschname.de/info.php
    das wird zumindest in den Strato-FAQ empfohlen:
    http://www.strato-faq.de/view.php4?articleid=1072
    :-)
    Mittlerweile gibt es auch einen FAQ-Artikel zu mod_rewrite:
    http://www.strato-faq.de/view.php4?articleid=1268

  6. Hallo Schnurpselchen!

    Ich beabsichtige auch zu Strato zu wechseln, weil mein jetziger Provider, welcher sein Webhosting auch für WordPress konfiguriert hat, sich wegen ständigen Serverabstürzen (dauerhafte 100%-ige Auslastung wegen MySQL-Abfragen) von einem php-Skript in meinem WP-Verzeichnis beschwert. Was das sein könnte, habe ich keine Ahnung, ich habe z.Z. ganz normal WP v. 2.5 installiert. Viellеiсht wegen Spam und AntiSpam Plugin Spam Karma II. Hast du da viellеiсht Erfahrungen diesbezüglich?

    Was ich eigentlich fragen wollte:
    In den FAQ als Hinweis steht, dass Strato mod_rewrite NICHT als .htaccess-Dateien unterstützt. Wie denn dann? Bei WordPress steht ja, man solle eine .htaccess-Datei anlegen!

    Gruß
    Leo

  7. Hallo Leo,

    also erstmal zum mod_rewrite und der .htaccess-Datei bei Strato. Das wird ganz normal mit der .htaccess gemacht, genau so funktioniert meine Seite hier ja auch. In dem FAQ-Artikel steht nur, daß die „RewriteOptions“ nicht unterstützt werden, die werden zumindest von WordPress auch gar nicht benötigt und auch sonst habe ich die noch nie verwendet. Damit kann man ein paar Einstellungen von mod_rewrite beeinflussen.

    Noch ein paar Hinweise zu Strato ganz allgemein. Die Datenbank-Performance ist nicht so besonders gut. Das heißt, es vergehen immer ein paar Sekunden, bis die Seiten angezeigt werde. Zudem gibt es immer noch das www-Konfigurations-Problem, welches aber mit einem kleinen Plugin behoben werden kann.

    Du solltest aber schon versuchen herauszufinden, was bei Dir diese 100%-ige Auslastung verursacht. Normal ist das jedenfalls micht.

  8. Danke für die Info!

    Ich habe gerade bei Strato gelesen, dass mod_rewrite erst ab Premium- und Server-Paket angeboten wird. Stimmt das?! Wenn ja, dann überlege ich viellеiсht zu kündigen.

    Danke
    Leo

  9. Stimmt, da steht „Power Server“ „Premium Pakete“. Entweder hatte ich das falsch gelesen oder das wurde nochmal geändert. Ich meinte, da hätte PowerWeb gestanden, viellеiсht habe ich aber das nur aus dem PowerServer gelesen, halt Wunschdenken.
    Wie auch immer, bei mir hier funktioniert es auch im PowerWeb-Paket, nur wird es halt nicht zugesichert. Im schlimmsten Fall fällt es einfach wieder weg. Aber da habe ich ja immer noch mein Plugin :-)

    Wieso willst Du bei Strato kündigen, gestern hast Du doch noch geschrieben, daß Du überlegstbe, zu Strato zu wechseln?

  10. Ja, das stimmt. Ich wollte auf die Schnelle PowerWeb Basic für zwei Jahre (im ersten Jahr für 0,-Euro) bestellen und habe bereits den Domainumzug beantragt. Ich könnte allerdings innerhalb von zwei Wochen den Vertrag kündigen. Die Domains würden dann (so viel ich weiß) zum bisherigen Provider gehen. War schon wieder mal ein Schnellschuss von mir :-(

    Für 48,- für zwei Jahre bietet Strato schon verglеiсhsweise viel – gebe es nicht die Probleme mit der MySQL-Performance. Es ist wirklich so: Bei den meisten Sites beim erstmaligen (und nicht nur) Aufruf tut sich ca. 3 Sek. lang nichts – dann wird die Seite geladen und zwar langsam.
    Ich habe bei der Hotline nachgefragt, die Antwort war (sinngemäß):
    „Ich kann mir das Gejammer mit der MySQL-GEschwindigkeit nich mehr anhören, Leute wollen für Kleingeld eine gute Performance. Nehmen Sie halt einen V-Server, dann haben Sie eine gute Performance“ :-| .

    Ich bin mit meinem jetzigen Provider zufrieden, Ladezeit ist gut, 2 MySQL-Datenbanken, 250 MB, Confixx, alles wunderbar; nur die haben mich nach mehreren Server-Abstürzen gebeten, meine WP-Installation zu entfernen oder Problem zu beseitigen. Wobei geben Sie mir keine Anhaltspunkte, an was das konkret liegen könnte. Und mit Confixx-Webmailer bin ich auch nicht so glücklich und nur 3 POP3-Accounts ist für mich zu wenig.

    Ich habe gehofft, mit Strato Communicator Pro besser bedient zu sein. Nur schaffe ich irgendwie den Spagat zwischen Mail und WordPress-Hosting nicht. Kennst du viellеiсht einen guten Webhoster?

  11. Permanent Redirect funktioniert bei mir einwandfrei mit einem Power Web A Paket von Strato. Einfach eine leere Textdatei namens .htaccess erstellen und in das Root-Verzeichnis hochladen. Inhalt der .htaccess-Datei zum Beispiel die EINE Zeile:

    Redirect permanent /kontakt.html http://www.domainname.de/kontakt-neu.html

  12. „Redirect permanent …“ hat ja auch nichts mit mod_rewrite zu tun, es wird vom mod_alias bereitgestellt. Das hat bei Strato schon immer funktioniert.

    Mittlerweile wird mod_rewrite auch für die Strato-PowerWeb Pakete beworben, was Grund zur Hoffnung gibt, daß es bei mir nicht einfach wieder abgeschaltet wird :-)

  13. Hallo,

    ich habe ein Web-Premium Paket bei Strato, und nachdem ich nun gelesen habe, das mod_rewrite funktionieren soll, habe ich das auch sofort ausprobiert. Ich versuche eine generelle Umleitung von chemie-im-alltag auf http://www.chemie-im-alltag.de hinzubekommen, geht aber nicht. Ich habe inzwischen dreimal den support kontaktiert, habe zweimal eine sehr bemühte Antwort mit exakten (in jeder Antwort unterschiedlchen) Anweisungen erhalten, wie ich die .htaccess Datei aufsetzen soll, funktioniert aber nicht. In der dritten Antwort hat man mir erklärt, das man bei so komplexen Befehen wie mod_rewrite und so speziellen Problemen wie meinem (dabei bin ich sicher, dass mein Anliegen doch das häufigste für mod_rewrite ist) man nicht helfen kann.

    Hat von Euch irgend jemand die Umleitung hinbekommen?

    Gruß
    Oliver

  14. Ich habe ehrlich gesagt nicht verstande, von wo nach wo Du wie umleiten willst. Wenn Du nur von ohne www auf mit www umleiten willst, dann sollte es so gehen, wie es hier erklärt wird:
    http://www.besthostratings.com/articles/force-www-htaccess.html

  15. Die Permalinks tun’s bei mir mittlerweile auch. Allerdings nur mit vorangestelltem /index.php/ :-(
    und davon, mein blog über einen anderen ordner anzusteurn, kann ich nur träumen…

  16. Krass! Da kommt man aus Indien wieder und Strato überrascht mal positiv! Es funktioniert tadellos :-) Danke für diese wichtige Info! (hab dich ja nicht umsonst in meiner Linksammlung) Gruß aus Berlin!

  17. Umleitung von http://www.chemie-im-alltag.de auf chemie-im-alltag.de

    Hallo Schnurpselchen,

    danke für Deinen Kommentar, das ist genau das, was ich will. Aber, es FUNKTIONIERT einfach nicht. Genau diese Datei wie in dem Link angegeben hat mir auf mein hartnäckiges Nachfragen der STRATO Webmanager sogar höchst persönlich auf meinen Webaufritt aufgespielt, um mir dann nach erneuter Nachfrage mitzuteilen, dass die Rewrite Options in .htaccess nicht unterstützt werden.

    Wie geht das mit Permalink, hier im Blog steht ja auch, dass das auf diese Weise gehen sollte?

    Kann irgendein STRATO Kunde bitte KONKRET bestätigen (mit konkreter Angabe, wie er das gemacht hat), dass die Umleitung von wunschname.de auf http://www.wunschname.de tatsächlich funktioniert, nicht nur wie das theoretisch gehen sollte.

    Danke
    Oliver

  18. Tschuldigung, ich will natürlich umgekehrt umleiten, von

    http://chemie-im-alltag.de auf http://www.chemie-im-alltag.de

    Bin schon schwer konfus in diesem für mich nicht zu bewerkstelligenden Problem

    Oliver

  19. Gut, das sind erstmal zwei unterschiedliche Probleme.

    Einerseits ist die Frage zu klären, ob in Deinem Webhosting-Paket (Web-Premium, wie Du oben schreibst), das Modul mod_rewrite über die .htaccess unterstützt wird. Das würde ich in jedem Fall bejahen wollen, auch wenn der Strato-Support etwas anderes behauptet. Im entsprechenden Artikel zu mod_rewrite in den Strato-FAQ steht deutlich zu lesen:
    „Ja, dies ist ab den PowerWeb Paketen möglich.“
    Und rechts steht unter Produktkategorien auch „PowerWeb Pakete“ und „Premium Pakete“.

    Das eigentliche Problem, warum es möglicherweise nicht funktioniert, dürfte aber ein anderes sein, ich habe es hier beschrieben. Aus meiner Sicht ist das eine Fehlkonfiguration seitens Strato. Denn egal, wie der Nutzer eine Webseite aufruft, ob nun mit oder ohne ‚www‘, wird dem HTTP_HOST in einer Skriptsprache (PHP, Perl, SSI) immer das www vorangestellt (außer bei Subdomains).
    Somit „denkt“ eine Weiterleitungsregel in einem Skript von ohne ‚www‘ auf mit ‚www‘, es ist alles in Ordnung und wird erst gar nicht ausgeführt, weil die Bedingung ja nicht zutrifft. Im umgekehrten Fall ergibt sich dann die gefürchtete Weiterleitungs-Endlosschleife.

    Für WordPress kann der Fehler mit dem im Artikel genannten Plugin behoben werden.

    Außerhalb von Skriptsprachen, also direkt mit mod_rewrite in der .htaccess funktioniert die Weiterleitung (wie oben verlink) bei mir allerdings problemlos, wie man bei meiner Test-Domain http://nereiti.de sehen kann. Hier ist der HTTP_HOST noch unverändert, so wie er tasächlich im HTTP-Request übermittelt wurde.

  20. Schnurpselchen,

    Vielen Dank für die klare Antwort, hoffentlich lesen die Strato Leute as auch einal.

    Oliver

  21. safemode aus = alles gut? oh mann, dir wünsche ich nicht nur eines, sondern viele amok laufende scripts an die backe. php saugt sowieso …

  22. internet Benzer

    also nochmal wie aktiviere ich bei meinen Premium Paketen modrewrite .Bitte eine verständliche erklärung oder eine relevante LInk zu einer Information und ich bin glücklich

  23. Da muß man nichts aktivieren, alle wichtigen Infos gibt es in den Strato-FAQ:
    http://www.strato-faq.de/view.php4?articleid=1268

  24. Ich bin nun beim überlegen, auf Strato zu wechseln. Mit einer kleinen Seite werde ich es wohl mal probieren.

  25. Webdesigner

    Für strato ein Meilenstein. Wenn jetzt noch die Möglichkeit einer .htaccess – Datei freigegeben wird, dann kann man Strato auch weiterempfehlen!:)

  26. @Webdesigner
    Also mod_rewrite funktioniert sowieso nur mit der .htaccess-Datei. Aber mal davon abgesehen wurden einige Funktionen der .htaccess schon immer bei Strato unterstützt. So kann man die PHP-Version festlegen oder mit mod_alias Seiten per Redirect weiterleiten.

  27. Kleiner Nachtrag: bei älteren Accounts/Paketen muss wohl mod_rewrite in der .htaccess über den Eintrag ‚RewriteEngine on‘ aktiviert werden. Hatte gerade den Fall bei einem Premium-S-Paket, danach war funktionierten die Permalinks…

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.