Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

1&1 Webhosting – Fehlerseite 404 mit Sedo-Werbung

Error 404 Fehlerseite - 1&1 Werbung mit Sedoparking

1&1 blendet Werbung auf Kundenseiten ein

Da diskutiere ich grad im WordPress-Forum darüber, ob WordPress bei 1&1 denn auch selbst eine .htaccess-Datei erstellt und plötzlich bekomme ich beim rumprobieren eine mir bisher unbekannte Fehlerseite angezeigt. Unter der großen in 1&1-Blau gehaltenen Fehlermeldung gibt es ein Suchfeld und eine Liste mit Links zu unterschiedlichen Seiten. Diese führen per Weiterleitung über sedoparking.com zu googleads.g.doubleclick.net (den Link habe ich im Bild hinzugefügt). Also irgendwie bezahlte Werbung, die ich ganz bestimmt nicht bei mir geschaltet habe.

Hier erdreistet sich 1&1 einfach Werbung zu schalten, der ich so ganz bestimmt nicht zugestimmt habe. Als ich vor etwa 9 Jahren mein Webhosting-Paket, damals noch bei Puretec bestellt habe, hatte ich mich extra für die zwar teurere, dafür aber werbebannerfreie Version entschieden. Und nun sowas.

Bei anderen auch

Ich weiß nun ehrlich gesagt nicht, wie lange das schon so ist, habe aber mal gesucht und einen Foren-Thread bei mediengestalter.info gefunden (hier wurde auch berichtet). Ich hatte zwar schon begonnen, benutzerdefinierte Fehlerseiten zu bauen, dort im Forum steht aber die einfachere „Lösung“. Man kann den ganzen Kram abschalten, muß man aber erstmal drauf kommen:

1&1 Domain-Parking

Das findet man im 1&1-Control-Center bei Domains unter der Domainliste rechts unten. Dort steht:

Domain-Parking
Ist Ihre Homepage noch nicht fertig? Bieten Sie Ihren Besuchern beim Aufruf Ihrer Domain vorgefertigte Inhalte statt „Baustellenseiten“ an.

Irgendwer hat dann auch noch eine Stelle in den 1&1-Webhosting AGB gefunden, die sich wie folgt liest:

3.4
Solange der Kunde selbst zu einer Domain noch keine Inhalte bereitstellt, ist 1&1 berechtigt, eigene Inhalte wie Werbung für 1&1 oder Dritte einzublenden.

Gut, das Baustellenschild kenn ich auch, aber das hat ja wohl nichts mit einer Fehlerseite zu tun. Ich habe seit Jahren auf meinen Domains Inhalte hinterlegt und nur weil ein Hansel versehentlich eine falsche URL eingibt, wird plötzlich Werbung eingeblendet, die ich nicht will. Wohlgemerkt bei einer Fehlerseite, nicht bei einer neuen und noch ungenutzten Domain. Das ist meiner Meinung nach auch nicht durch Punkt 3.4 der AGB gedeckt.

Überhaupt, wenn auf meiner Domain Werbung zu finden ist, handle ich denn nun plötzlich im geschäftlichen Verkehr und muß eventuell mit wettbewerbs- oder markenrechtlichem Ungemach rechnen? Neeee, so geht das nicht!

Abschalten

Ich kann nur jedem Raten, die Sedo-Parking-Werbung im Control-Center abzuschalten. Man hat selbst nichts davon und bekommt möglicherweise sogar noch Ärger.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:
13 Kommentare »