1&1 Webhosting – Fehlerseite 404 mit Sedo-Werbung

Error 404 Fehlerseite - 1&1 Werbung mit Sedoparking

1&1 blendet Werbung auf Kundenseiten ein

Da diskutiere ich grad im WordPress-Forum darüber, ob WordPress bei 1&1 denn auch selbst eine .htaccess-Datei erstellt und plötzlich bekomme ich beim rumprobieren eine mir bisher unbekannte Fehlerseite angezeigt. Unter der großen in 1&1-Blau gehaltenen Fehlermeldung gibt es ein Suchfeld und eine Liste mit Links zu unterschiedlichen Seiten. Diese führen per Weiterleitung über sedoparking.com zu googleads.g.doubleclick.net (den Link habe ich im Bild hinzugefügt). Also irgendwie bezahlte Werbung, die ich ganz bestimmt nicht bei mir geschaltet habe.

Hier erdreistet sich 1&1 einfach Werbung zu schalten, der ich so ganz bestimmt nicht zugestimmt habe. Als ich vor etwa 9 Jahren mein Webhosting-Paket, damals noch bei Puretec bestellt habe, hatte ich mich extra für die zwar teurere, dafür aber werbebannerfreie Version entschieden. Und nun sowas.

Bei anderen auch

Ich weiß nun ehrlich gesagt nicht, wie lange das schon so ist, habe aber mal gesucht und einen Foren-Thread bei mediengestalter.info gefunden (hier wurde auch berichtet). Ich hatte zwar schon begonnen, benutzerdefinierte Fehlerseiten zu bauen, dort im Forum steht aber die einfachere „Lösung“. Man kann den ganzen Kram abschalten, muß man aber erstmal drauf kommen:

1&1 Domain-Parking

Das findet man im 1&1-Control-Center bei Domains unter der Domainliste rechts unten. Dort steht:

Domain-Parking
Ist Ihre Homepage noch nicht fertig? Bieten Sie Ihren Besuchern beim Aufruf Ihrer Domain vorgefertigte Inhalte statt „Baustellenseiten“ an.

Irgendwer hat dann auch noch eine Stelle in den 1&1-Webhosting AGB gefunden, die sich wie folgt liest:

3.4
Solange der Kunde selbst zu einer Domain noch keine Inhalte bereitstellt, ist 1&1 berechtigt, eigene Inhalte wie Werbung für 1&1 oder Dritte einzublenden.

Gut, das Baustellenschild kenn ich auch, aber das hat ja wohl nichts mit einer Fehlerseite zu tun. Ich habe seit Jahren auf meinen Domains Inhalte hinterlegt und nur weil ein Hansel versehentlich eine falsche URL eingibt, wird plötzlich Werbung eingeblendet, die ich nicht will. Wohlgemerkt bei einer Fehlerseite, nicht bei einer neuen und noch ungenutzten Domain. Das ist meiner Meinung nach auch nicht durch Punkt 3.4 der AGB gedeckt.

Überhaupt, wenn auf meiner Domain Werbung zu finden ist, handle ich denn nun plötzlich im geschäftlichen Verkehr und muß eventuell mit wettbewerbs- oder markenrechtlichem Ungemach rechnen? Neeee, so geht das nicht!

Abschalten

Ich kann nur jedem Raten, die Sedo-Parking-Werbung im Control-Center abzuschalten. Man hat selbst nichts davon und bekommt möglicherweise sogar noch Ärger.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

Stichwörter: , , , ,

Reaktionen zu “1&1 Webhosting – Fehlerseite 404 mit Sedo-Werbung” (13)

  1. Mal ganz davon abgesehen, dass man die Monetarisierung von Parking-Seiten eh besser per Adsense und Co. durchführen sollte… Bringt einfahr mehr (an Knete)! ;-)

  2. vielen dank fuer die informationen.
    das ist ja wirklich eine bodenlose frechheit von 1und1 !

    und insbesondere auch heikel und schaedigend bei beruflichen web-auftritten.

    das ist ganz klar ein fall fuer die presse – hoffentlich schaut heise mal nach dem rechten …

  3. Wolf_gang

    Warnung… 1und1 kündigt Vertrag, wenn man zu genau beim AGB-Punkt 3.4 nachfragt.

    Ich habe einen business professional Account bei 1und1 und wollte wissen, warum sie bei einem falschen URL-Aufruf meiner Domain (z.B. http://www.meine_domain.de/blabla) eine Werbeseite einblenden. Dies ist nämlich NICHT durch § 3.4 der AGBs gedeckt. Dieser Punkt sagt nämlich: „Solange der Kunde selbst zu einer Domain noch keine Inhalte bereitstellt, ist 1&1 berechtigt, eigene Inhalte wie Werbung für 1&1 oder Dritte einzublenden.“. Ich habe aber eine gut gefüllte Domain mit jeder Menge Inhalt, dieser Punkt greift daher nicht beim Aufruf eines falschen URL.

    Was ich noch wissen wollte war, wie viel mir 1und1 für diese nicht erlaubte und nicht durch die AGBs gedeckte Werbung zu ersetzen gedenkt.

    Zunächst erhielt ich eine Standardantwort, die nicht auf meine Fragen einging. Beim Nachfragen teilte man mir mit, dass mein Account fristlos gekündigt wurde, da ich gegen den Paragraf „Kein Р0rn0“ auf der 1und1 Seite verstoße.

    Ich habe dort seit Jahren eine Bildersuchmaschine laufen, wo natürlich bei Eingabe eines „einschlägigen“ Begriffs auch entsprechende Ergebnisse erscheinen. Das Angebot selbst hat mit Ρ0Rn0 nichts zu tun, es gibt nicht EIN Bild mit irgend etwas Nаcktеm. Das interessiert 1und1 aber nicht, selbst dann nicht, als ich Ihnen nachwies, dass bei geeigneten Suchworten auch die 1und1-Suche exakt die glеiсhen „р0rnо“-Ergebnisse auswarf.

    Naja, ich stelle das jetzt sauber zusammen und übergebe es an heise.de (c´t) und internet magazin. Bei beiden bin ich langjähriger Abonnement, mal schauen, was die tun.

    -W-

  4. Wie oben beschrieben, kann man das ja abschalten. Muß man allerdings erstmal drauf kommen, daß da überhaupt die Werbung angezeigt wird und wo der Schalter im Control-Zentrum zu finden ist.

  5. Vielen Dank für den Beitrag, das war mir noch nicht aufgefallen. Habe bei 1und1 eine ganz alte Seite noch nach dem Baukastensystem (www.maxlindner.eu) und das jetzt sofort umgestellt. Auf jeden Fall werde ich darüber noch eine mail an den Support von 1und1 senden, SO geht das ja wohl nicht. Schließlich bezahle ich für mein Hosting und da dürfen die m.E. nicht auch noch Geld mit Werbung auf MEINER Domain verdienen – mal ganz abgesehen von evtl. Problemen bei Abmahnung!

  6. Die Umleitung von Fehlermeldungen bei 1und1 ist ein wenig eigenartig.
    domain/gibt-es-nicht.php führt zu eine 1und1 Fehlerseite.
    Dagegen werden
    domain/gibt-es-nicht oder domain/gibt-es-nicht/gibt-es-nicht.php richtig ausgewertet.
    Offenbar ist einer Konfigurationsfehler bei den Servern des Providers vorhanden.

  7. ..und der eigentliche Hammer istja, dass da dann kein Link zum Impressum eingeblendet wird – da kann ja eine Abmahnung anflattern..

  8. Also grundsätzlich fände ich das nicht so schlimm, wenn die auf nicht genutzen Seiten Werbung einblenden. Das Problem ist, dass die einen 200-Header senden und das auch noch nachdem dort Dateien abgelegt hat. Dadurch hält jeder Robot das für normalen Content und die meisten Kunden wissen das nicht mal. Ich habe das selbst auch erst gerade in den Webmastertools (Google/Bing) gesehen und war erstmal baff.

    Ein Impressum brauchen die allerdings nicht, denn 1und1 macht das nicht selbst, sondern vermietet nur diese „Plätze“ an die Network Advertising Initiative. Da die nicht in Deutschland sitzen, gelten auch die deutschen Gesetze nicht.

    In jedem Fall sollte man die Indexierung durch mit Hilfe einer robots.txt verhindern. Denn dies ist Double-Content * 1 Mio.

    Weiterhin reicht eine Zeile in der .htaccess um diesen Unsinn dauerhaft zu unterbinden (ggf. index.php durch eure index Datei ersetzen, .html, .asp, etc):

    Redirect permanent /defaultsite /index.php

  9. Es geht hier nicht um ungenutzte Domains, sondern um 404-Seiten.
    Bei denen wird übrigens trotz 1&1-Werbeeinblendung der 404-Status korrekt zurückgeliefert. Bsp.:
    http://www.deutschpop.de/blafasel
    Durch den Status 404 werden die Seiten eh nicht in den Index aufgenommen. Da kann oder muß man auch nichts in der robots.txt sperren.

    Der einfachste Weg ist der von mir oben beschriebene. Da kann man den Unfug für alle Pakete zu einer Kundennumer global abschalten.

    Und was das Impressum angeht, da bin ich mir nicht sicher. Schließlich wird die Werbung auf meiner Domain angezeigt. Letztendlich habe ich das dann als Domaininhaber auch zu verantworten.

  10. Hallo Leute!

    Ich habe auch dieses sedo-Problem doch ich habe nicht einmal 1&1 sprich ich kann das nicht anwenden. Was soll ich tun?

  11. Hallo tomtom,

    wenn Du nicht bei 1&1 bist, hast Du nicht dieses, sondern ein anderes Problem. Wende Dich an Deinen Webhoster bzw. Domainregistrar.

  12. Noch 1und 1 kunde

    Hi. Auch wenn der thread schon älter ist, habe ich das glеiсhe Problem.
    Auf allen meinen Domains wird diese sedoparking links angezeigt! Ohne dass ich je eine domain bei sedo geparkt habe!!!
    Der Unterschied zu früher ist, das es jetzt nicht mehr möglich ist es im controlcenter abzuschalten!!!!
    Diese Option wurde rausgenommen , wie man mir am Telefon erklärt hat. Ich bin vor Wut fast geplatzt.
    Was für eine bodenlose Frechheit!
    In meinen Augen ist das illegal! Man verwies mich auf Punkt 3.4 in den Agb’s.
    Aber wie kann ich denn für den Inhalt verantwortlich sein wenn die den Inhalt bzw. links auf meinen Domains schalten? Außerdem müsste ich dann ein Impressum angeben.
    Ich fühle mich mehr als verarscht und machtlos!
    Kann mir irgendjemand helfen?

  13. Da kann ich erstmal nicht weiterhelfen. Bei meinen Seiten wird kein Sedo-Parking angezeigt. Möglicherweise wurde die Einstellung beibehalten, obwohl sie nicht mehr konfiguriert werden kann.

    Eventuell könnt es helfen, auf dem Webspace eine eigene index.html anzulegen und in der .htaccess eine eigene Fehlerseite zu definieren. Bei 1&1 gibt es dazu ein Hilfe-Seite.

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.