Es tut uns leid, aber…

… Ihr Computer oder Netzwerk sendet eventuell automatische Anfragen. Um unsere Nutzer zu schützen, können wir Ihre Anfrage derzeit nicht verarbeiten.

Geben Sie die folgenden Zeichen ein, um mit der Suche fortzufahren:

Google Auto-Captcha

Hat das schon mal jemand zu Gesicht bekommen und wenn ja, dann auch tatsächlich gelöst?
Abwohl ich mir bei den Buchstaben recht sicher war, bin ich auch nach 10 Versuchen nicht weitergekommen.

Tags: ,

6 Reaktionen zu “Es tut uns leid, aber…”

  1. halm sagt:

    Bei einigen kann ich mir vorstellen, dass man die Wörter ergänzen soll, zu Pfingsten, dressing,…

  2. Na dann sollte da stehen, daß man die Wörter ergänzen soll. Es wird aber zur Eingabe der Zeichen aufgefordert, also eher ohne Zusammenhang.

  3. Uwe sagt:

    Ach, das kommt immer wieder gerne wenn ich G. mit nem Proxy ansurfe und anscheinend andere Leute auch diese Idee haben
    Nur wenn dann kommt man leider nicht weiter, Proxy, keine Cookies und schon kann man sich dumm und dämlich tippen.. oder abwarten…oder den Proxy wechseln :)

  4. Der Witz ist ja, daß es nur bei einer bestimmten Abfrage und auch nur mit dem Firefox passierte. So global scheint die IP dann nicht gesperrt zu werden.
    Die glеiсhe Suchanfrage mit dem IE funktionierte problemlos.

  5. Uwe sagt:

    Ganz schön halbherzig für einen Schutz vor Gehämmere und automatischen Abfragen

  6. Preis sagt:

    was ich bei diesen captcha-texten immer so toll finde ist, dass die meisten so entstellt sind, dass man die selbst als internet-affiner Mensch nicht erkennt :-) also ich hab mich dabei schön des Öfteren vertippt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.