Danke GEMA – keine YouTube-Musik-Top-100 in Deutschland

Da gibt es bei YouTube eine Top-100 der Musikvideos, doch was passiert, wenn man die sich in Deutschland angucken will?

Von den 25 ersten Videos ist genau eins zu sehen, bei allen anderen erscheint der gefürchtete GEMA-Sperrbildschirm.

Vidoe bei YouTube für DE gesperrt - Danke GEMA

Damit alle diejenigen, die nicht in Deutschland wohnen, einen Eindruck davon bekommen, wie das konkret aussieht, habe ich das in einem Video aufgenommen:

Das Vorschaubild zeigt nun zufällig genau den einen Titel (Platz 9), der auch hier in DE nicht gesperrt ist. Ansonsten ist nur das Sperr-Bild zu sehen. Einen Vorteil hat das aber, die Play-Liste wird unheimlich schnell abgearbeitet. :-)

Die Klickgeräusche, das Lachen, den Applaus und die Empörung habe ich akustisch drunter gelegt. Glücklicherweise paßt das zu keinem von der GEMA verwalteten Musikwerk, so daß es nicht gesperrt wurde.

Danke GEMA!

10 Reaktionen zu “Danke GEMA – keine YouTube-Musik-Top-100 in Deutschland”

  1. WoAx sagt:

    GEMA kurz und einfach ersatzlos abschaffen. Die braucht wirklich keiner.

  2. […] 13. feinesahnefischfilet (Greifswald/2141) 14. Rundumgenuss (Neubrandenburg/2241) 15. schnurpsel.de (Schwerin/2371) 16. Jakota (Rostock/2602) 17. Ostseenixe`s Blog (Rostock/2646) 18. Der Herdnerd […]

  3. Sandra sagt:

    Naja das die Methode mehr als überholt ist sollte jedem klar sein (GEMA). Jedoch müssen Künstler auch von Youtube irgendwie bezahlt werden mit jedem Aufruf.. Mich würde es jedenfalls stören wenn sich dort jeder meine Musik kostenlos anhören könnte ^^

  4. Also für mich als Webdesigner ist die GEMA eh eine Sache die mich immer wieder ärgert. Besonders spannend ist es wenn man Youtube Videos in das Webdesign seiner Website einbauen möchte..
    Grüße

  5. Petra sagt:

    Hallo,
    ich finds zwar auch immer im ersten Moment nicht so toll, wenn ich diese Meldung mal wieder bekomme, allerdings stimme ich Sandra zu: Es ist zwar nicht die beste Methode, Raubkopien zu verhindern, aber wenigstens ein Versuch. Ich fände als Texterin auch nicht toll, meine Arbeitsergebnisse ungefragt irgendwo veröffentlicht zu sehen.

  6. Gunni sagt:

    Das lustige ist ja, dass viele Künstler die GEMA nicht haben wollen und viele Surfer. Aber Sie ist da und man kann Ihr nicht entkommen. Erinnert mich etwas an die GEZ.

  7. Müll-er sagt:

    Mir geht das inzwischen SOOOO was von auf den Sack. Ständig schickt mir ein Kumpel der gerade in Italien ist „coole You-tube-Vides“. Ich öffne Sie und hab die tolle GEMA Anzeige. Wenn ich einen Song noch nicht mal auf You-Tube hören kann. Warum soll ich Ihn dann kaufen??

  8. Daniel sagt:

    Darf ich mal darauf hinweisen, dass die GEMA Künstler nur vertritt? Keiner wird gezwungen bei der GEMA Mitglied zu werden!!!

    Wenn also ein Künstler ein Problem damit hat, dass deren Videos auf Youtube geblockt werden, dann muss der Künster einfach aus der GEMA austreten. Schon wird das Video wieder in Youtube abgespielt werden können.

    Ich weise darauf hin, dass ein Künstler durch die GEMA Geld verdient!

    Und wenn ich ein Künstler wäre, und Mitglied bei der GEMA, dann würde es mir gewaltig stinken, wenn Google mit deren Musik Millionen scheffelt, durch Werbeeinblendungen, davon aber nichts bei mir hängen bleibt.

    Denkt da mal drüber nach.

  9. Daniel sagt:

    Gunni,

    du irrst dich. Wenn ein Künstler die GEMA nicht haben will, dann soll er austreten. Geht so einfach wie deinen Büchereiausweis abgeben.

    Ich finde es total schlimm, dass 99% der GEMA-Hasser sich einfach nicht informieren und falsche Aussagen nachplappern.

  10. PS3 Freak sagt:

    Man muss das aber auch mal sachlich sehen, wenn ich Musik machen würde, dann wollte ich auch nicht das jemand auf YouTube geht und meine Musik downloaded. Die müssen ja auch ihr Geld verdienen. Mich stört das auch, aber zum Glück machen das ja nicht alle Künstler mit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.