Mit Bing die Server-Mitbewohner finden

Vor ein paar Tagen hatte ich schon etwas zu Bing geschrieben. Das will ich jetzt nicht zum aktuellen Thema des Webmaster-Friday „bing – Wichtig oder überflüssig?“ wieder aufwärmen. Dabei bin ich aber auf die Liste der Bing-Suchparameter gestoßen und eine Sache ist mir in der Liste besonders aufgefallen, die Suche nach einer IP-Adresse.

Bing IP-Suche

Bing schreibt dazu:

Sucht nach Websites, die von einer bestimmten IP-Adresse (Eine spezifische Adresse für einen Computer im Internet.) gehostet werden. Bei der IP-Adresse muss es sich um eine punktierte Vierergruppenadresse handeln. Geben Sie das Schlüsselwort ip:, gefolgt von der IP-Adresse der Website, ein.

Als Ergebnis erhält man nicht nur Treffer zu Domains, sondern auch zu konkreten Unterseiten, wobei zum Anfang zunächst hauptsächlich die Domains angezeigt werden. Eine IP-Suche gibt es bei den anderen großen Suchmaschinen wie Google oder Yahoo meines Wissens nicht.

Es existieren zwar spezielle Dienste, die auch die Hosts zu einer IP-Adresse auflisten. Oft muß man sich dort aber Anmelden, um nicht nur die ersten paar Treffer zu Gesicht zu bekommen.

Zum praktische Nutzen kann ich nicht viel sagen, finde es aber mal ganz interessant zu wissen, mit wem man sich einen Server teilt. Wobei „Server teilen“ technisch nicht ganz korrekt ist, man müßte eher sagen, mit wem man sich eine IP-Adresse teilt. Mit dem Server ist das aber anschaulicher, da kann man sich ein konkretes Gerät oder eben ein Haus mit Mitbewohnern vorstellen. :-)

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.