Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

2 Jahre im 1&1-Forum und kein Grund zum feiern

2 Jahre im 1&1-ForumHeute habe ich mich nach längerer Zeit mal wieder im 1&1-Kundenforum eingeloggt und wie der Zufall es will, habe ich mich auf den Tag genau vor zwei Jahren dort registriert. So habe ich heute gewissermaßen mein 2jährigres Foren-Jubiläum, ein Grund zu feiern ist das für mich aber nicht.

Der Anlaß meines Besuches im Forum ist nämlich die Nichterreichbarkeit fast aller meiner Domains, die bei 1&1 liegen. Zudem kann ich über die 1&1-E-Mail-Adressen nichts versenden oder empfangen.

Grund ist ein Problem mit den DNS-Serveren, die für die Domains keine IP-Adressen zurückliefern, so als gäbe es die Domains nicht. Im 1&1-Control-Center gibt es einen DNS-Check, der im Moment so etwas anzeigt:

1& DNS-Check: leerer A-Record

Der Eintrag für den A-Record ist leer, der Domain ist also keine IP-Adresse zugeordnet. Auch einen MX-Record (für den E-Mail-Empfang) gibt es nicht. Die Domain schein also im Internet nicht mit irgendeinem Server verbunden zu sein, hängt gewissermaßen unerreichbar in der Luft.

Im Forum wurde mitgeteilt, daß an dem Problem gearbeitet wird und es auch schon eine Lösung geben soll. Das wird nach nunmehr fast 24 Stunden aber auch Zeit.

Gut, bei meinen paar Test-Seiten ist die Nichterreichbarkeit für einen Tag kein wirklicher Beinbruch. Wer allerdings seine geschäftliche Seite bei 1&1 hat und betroffen ist, wird da größere Problem haben. Nicht nur, daß die Webseite nicht erreichbar ist, nein, es ist auch keine E-Mail-Kommunikation mehr möglich.

Meine Idee von gestern Abend, einfach einen externen DNS-Server für eine 1&1-Domain einzutragen, hat lieder nichts genützt. Die veränderten Einstellungen werden mir im Control-Center zwar angezeigt, sind aber leider nicht wirksam.

Tja, da habe ich erst vor ein paar Tagen mein altes Hosting-Paket zu einem neuen Dual-Paket aufgestockt und dann sowas. Vielleicht sollte das Dualhosting nicht nur die doppelte Auslegung des Webservers umfassen, sondern auch die Absicherung der Nameserver.

Die Geo-Redundanz mit Spiegelug aller Daten und Prozesse meiner Website nahezu in Echtzeit in ein zweites Rechenzentrum nützt nichts, wenn die Seite dann doch wegen eines DNS-Problems nicht erreichbar ist.

Nachtrag: Als ich den Artikel hier fertiggestellt und veröffentlicht hatte, war das Problem gerade behoben worden.

Nachtrag 2: Bei ein paar Ausfällen schlagen die Google-Webmaster-Tools noch nicht Alarm, aber wenn eine Seite länger nicht erreichbar ist, gibt es dann doch eine Meldung:
Webmastertools: Meldung über keinen Zugriff auf die Website

3 Kommentare »

Das KubaSeoTräume Pseudo-Forum

Rum und zwei ZigarrenSo liebe KubaSeoTräumerinnen und KubaSeoTräumer, meine Top-100 war eigentlich nicht als Diskussionsforum gedacht.

Also macht eine gute Flasche Kuba-Rum auf (mindestens 15 Jahre alt), steckt Euch eine dicke Havanna an und lehnt Euch entspannt zurück. :-)

Hier unten geht es mit der KubaSeoTräume-Diskussionsrunde weiter.

▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼

193 Kommentare »

Richtig große Foren – was die Statistik sagt

Forum-Statistik: WPD

Forum-Statistik: XYZ

Ich habe mal die Statistik zweier Foren oben als Screenshot eingefügt. Und, seht Ihr einen Unterschied? Vom Design mal abgesehen.

Die erste Statistik gehört zum WordPress-Deutschland-Forum, die zweite zu einer Webseite irgendwo in den weiten des Internet. Ich weiß nun nicht, wonach sich die Größe oder Bedeutung eines Forums bemißt, aber das zweite hat mit gut 237000 Mitgliedern bereits WPD mit noch nicht mal 40000 Benutzern weit hinter sich gelassen. Muß eine richtig große Sache sein.

Komisch nur, daß von den 237 Tausend registrierten Benutzern insgesamt gerade mal 22 Beiträge geschrieben wurden. Da fragt man sich doch, was die da so machen? Die Antwort ist einfach, sie verteilen Links. Beim Anlegen eines Benutzerprofils kann man auch eine Webseite eintragen.

Wie wir wissen, sind Links im World Wide Web unheimlich wichtig, ja geradezu existenziell. Die Links zu den Benutzerprofilen wiederrum landen dann als Referer-Spam z.B. bei mir hier in der Statistik.

Das eigentliche Problem sind verwaiste Foren und Webseiten. Da hat irgendwann mal irgendjemand ein Forum installiert, hatte damit Großes vor aber die Sache ist nach kurzer Zeit wieder eingeschlafen. Die Webseite mit dem Forum existiert weiterhin, nur wird sie vom verantwortlichen Webmaster nicht mehr beachtet, von Spammern dafür um so mehr. Für die ist das eine willkommene Linkschleuder.

Die Screenshots hatte ich bereits letzen Freitag gemacht, mittlerweile sind es in dem Beispielform schon über 245000 registrierte „Benutzer“ und menütlich werden es mehr.

Niveau-Creme

Niveau-Creme

Ich bin ja dafür, daß man vor dem Bestellen und Betreiben eines Webhostingpaketes oder gar eines Servers erstmal seine Qualifikation dafür nachweisen muß. Wenn ich Auto fahren will, brauche ich auch eine Fahrerlaubnis, selbst Angeln geht nicht ohne Angelschein. Aber Webseiten darf jeder betreiben auch ohne die geringste Ahnung davon zu haben oder sich der Verantwortung bewußt zu sein. :-)

Es wird einem heutzutage aber auch viel zu einfach gemacht, mit den Ein-Klick-Installationen, Homepagebaukästen und Websitecreatoren. Da sind eindeutig auch die Webhoster in der Pflicht, aber die denken ja auch nur ans Geld verdienen… :-)

Ein Kommentar »