Google Knowledge-Graph mit Nährwert-Mehrwert

Googe Knowledge-Graph für Birnen mit NährwertangabenJa, auch ein paar meiner Bilder haben es in den Google Knowledge-Graph geschafft, manche sogar an die Top-Position. Diese werden dann als alleiniges oder vergrößertes Bild dargestellt.

Nun gucke ich hin und wieder, wie es meinen Bildern bei Google so geht, ob sie alle wohlauf und gesund sind. Heute habe ich dann bei der Suche nach Birne etwas neues entdeckt. Zumindest war es vor drei Tagen noch nicht zu sehen.

Unter den Bildern und dem Text (aus der Wikipedia) findet man eine Tabelle mit Nährwertangaben. Diese kommen vom amerikanischen USDA, also dem Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten von Amerika. Ein Link unter den Nährwertangaben führt direkt zu Quelle (Bsp. Birne).

Aus interesse bin ich dann mal weitere meiner Bilder (Bananen, Gurken, Tomaten, Zwieblen, Nudeln…) durchgegangen, erwartungsgemäß werden die Nährwertangaben nur bei Lebensmittlen angezeigt. Klar, macht bei Autos, Filmen oder Politikern ja auch keinen Sinn.

Bei vielen der von mir getesteten Lebensmittlen und Getränken werden die Nährwertangaben angezeigt. Manchmal sind sie in einem zugeklappten Fenster verborgen und man muß sie erst ausklappen.

Google-Knowledge-Graph Kartoffel-Info ausklappen

Bei einigen Lebensmitteln hätte ich die Nähwertangeben erwartet, z.B. bei Brot und Milch. Da findet man sie aber (noch) nicht. Dafür kann man sich aber schon über den Nährwert von Bier und Wein informieren:

Knowledge-Graph mit Nährwertangaben für Bier und Wein

Insgesamt stellen die Nährwertangaben im Google Knowledge-Graph einen Mehrwert für den Nutzer dar. Gerade Themen wie Ernährung und Gesundheit werden im Internet oft gesucht. Allerdings zeigt sich hier wieder mal deutlich das Bestreben von Google, die Nutzer auf den eignene Seiten zu halten. Denn wenn man alle wichtigen Informationen bereits auf dem Silbertablett von Google serviert bekommt, braucht man sich nicht erst durch die Suchergebnisses klicken. Die Nährwertangaben sind ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Im Übrigen ist mein Foto einer schönen, gelben Birne schon länger im Knowledge-Graph an der Top-Position zu finden. Nur leider führt der Klick auf das Bild derzeit nicht etwa zu einer meiner Seiten, sondern zu einer grotttigen Platzhalterseite mit dem geklauten Bild. Soviel zum Thema Qualitätsanspruch von Google und hochwertigem Nutzererlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.