★★★★☆ Heinrich Rudolf Hertz macht Welle ☆★★★★

Heinrich Hertz Oszilloskop - Hameg HM303-6

Heute ehrt Google den deutschen Physiker Heinrich Rudolf Hertz zu seinem 155. Geburtstag mit einer bunten Welle (die gar keine ist). Putzlowitsch ehrt Heinrich Rudolf Hertz mit einem Oszilloskop, das zumindest zeigt, wie Wellen physikalisch korrekt aussehen. :-)

Google-Bildersuche: Heinrich Rudolf HertzBis vor kurzem war das Oszilloskop-Bild noch in der Google-Bildersuche auf Platz 4 zu finden (siehe Screenshot), im Moment ist es erstmal wieder verschwunden.

Bei brandaktuellen Themen und vielen neuen Artikeln und Bildern sind solche Schwankungen der Suchergebnisse in der Bildersuche allerdings nichts ungewöhnliches.

Allerdings bringt die Bildersuche an Doodle-Tagen nicht wirklich viel, es sei denn, man schafft es in die Bilder-OneBox der Universal-Search. Davon bin ich aber noch weit entfernt.

Hier gibt es die Heinrich Rudolf Hertz Top-100, aber nur, bis das nächste Google-Doodle kommt.

Achso, ein „Putzlowitsch ehrt Heinrich Rudolf Hertz„-Video gibt es auch.

Eine Reaktion zu “★★★★☆ Heinrich Rudolf Hertz macht Welle ☆★★★★”

  1. Vincent sagt:

    Find das Doodle sehr gelungen!! Was mich wundert das Google erstmalig soweit ich weiß nicht das Doodle auf den Logo basiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.