Kommentarspam – neue Inhalte

Es ist ja für Kommentar-Spammer auch wirklich nicht leicht. Immer bessere technische Abwehrmaßnahmen machen ihnen das Leben schwer. Besonders der „Inhalt“ des Kommentares ist oft ein Knackpunkt, der sollte möglichst unverfänglich sein und zum Thema passen.

Ein Ansatz ist das Kommentar-Recycling, damit können zumindest inhaltsbasierte Spamfilter (wie z.B. Akismet) ausgetrickst werden. Eine weitere Möglichkeit habe ich kürzlich in meinen Logfiles bei putzlowitsch.de entdeckt. Ich würde sie mal URL-Recycling nennen und das sieht dann etwa so aus:

Der alte foerster und sein revierphone.. Peachy :)
Bluescreen stop 1a und 8e speicher kaputt.. Awesome :)
Das rathaus in na ratet mal.. Great! :)
Fahrradtour um den schweriner innensee.. Great idea :)
Freitag der 13 august 2010.. Amazing :)
Obstteller.. Retweeted it :)
Auf der sicheren seite backup und recovery.. Ho-o-o-o-t :)
Herbst angler enten und schwaene am see.. WTF? :)
Ein paar wolken wolkenreise.. Corking :)
Wildkrautaufwuchs.. Smashing :)
Humor ist.. I like it :)
David garrett wird heute 30 herzlichen glueckwunsch.. Slap-up :)
David garrett oben ohne.. Nice :)

Der Text der URL wird einfach zerlegt und als Kommentartext verwendet. Dazu kommt dann noch ein, ja wie nennt man das, anerkennendes Wort und ein Smiley. Fertig ist der Kommentar.

Der Text ist unverfänglich und themenrelevant. Bei einer automatischen Kontrolle dürfte er gut durchkommen. Einer menschlichen Überprüfung hält er andererseits wohl nicht stand. Aber wer kann sich schon den Luxus leisten, alls Kommentare persönlich zu moderieren. Ich zum Beispiel. :-)

Allerdings haben es die oben genannten „Kommentare“ noch nicht mal bis in die Kommentarmoderation geschafft, sondern sind schon an den technischen Hürden gescheitert. Da nützt dann auch ein netter Inhaltsgenerator nichts.

3 Reaktionen zu “Kommentarspam – neue Inhalte”

  1. Lara sagt:

    Wo liegt der Sinn solcher abstrusen Kommentare. Ist das für autogernerierten Spam gedacht ? Was ein glück das ich solche Kommentare auf meinen Blogs nicht habe. Allerdings prüfe ich auch noch selber

  2. jan sagt:

    @Lara solche Kommentare werden von Submittern versendet, solchen Schwachsinn kann man bei ebay kaufen ala 1000 Links für 40€. Eine Links bleiben bestimmt immer hängen, obwohl ich an der Wirkung solcher Links zweifel

  3. Lara sagt:

    Krank sowas oder? Gut das ich bei mir eh schon die ganzen „finde ich toll“ Kommentare nicht mehr freischalte.

    @jan Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.