Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

Google Suchparameter kgmid ändert Suchanfrage

Google Doodle zu Ehren von Prof. Dr. Dilhan Eryurt

Google-Doodle zu Eheren von Dilhan Eryurt

Google-Doodle zu Eheren von Dilhan Eryurt

Es hätte endlich mal wieder etwas mit Top-Positionen bei Google mit einem Doodle-Video oder -Beitrag werden können. Die Voraussetzungen waren günstig, den die Suchanfrage war bei google.de nicht nur der Name der berühmten Persönlichkeit, sondern der Name mit Prof. Dr. davor.

Auf der Doodle-Seite von Google war als Suche „Prof. Dr. Dilhan Eryurt“ angegeben und auch als das Doodle in DE kurz nach Mitternacht freigeschaltet war, zeigte der Link auf dem Doodle zu einer Google-Suche mit dem Parameter

q=Prof. Dr. Dilhan Eryurt

Ensprechend hat meine Doodle Top-100 auch diese Suche als Suchanfrage erkannt, denn ich werte hier den q-Parameter des Links von der Google-Startseite aus.

Eigentlich ist alles bestens, nur Google macht mir da einen Strich durch die Rechnung.

Prof. Dr. Dilhan Eryurt ohne Prof. Dr.

Google-Doodle: veränderte Suchanfrage

Google-Doodle: veränderte Suchanfrage

Selbst in der URL der Suchergebnisseite ist der q-Parameter unverändert Prof. Dr. Dilhan Eryurt, nur die eigentliche Suche wird für Dilhan Eryurt ausgeführt. Das sieht man dann im Eingebefeld, dem sogenannten Suchschlitz.

Nun gibt es in der URL noch mehrere, andere Parameter, so z.B.:

oi=ddle

Das sieht verdächtig nach doodle aus, hat aber keinen Einfluß auf das Ergebnis.

Der Parameter, der das Suchergebnis beeinflußt ist die kgmid:

kgmid=/g/120ktfyb

Google Knowledge Graph und Entitäten – die KGMID

Zum ersten Mal bei einem Google-Doodle habe ich den Parameter kmgid Anfang 2018 gesehen, doch es gibt ihn in der Googlesuche schon länger. KGMID steht für Knowledge Graph Machine-generated Identification und ist eine eindeutige ID für eine Entität im Knowledge Graph.

Taucht diese ID in der Such-URL als Parameter auf, wird die entsprechende Knowledge Graph Box angezeigt. Bis Anfang 2019 konnte man so das Suchergebnis manipulieren und zu jeder beliebigen Suchanfrage irgend einen anderen Knowledge-Graph Eintrag ausgeben. Das ist nun nicht mehr möglich und bedeutet, daß die Entität die Suchanfrage überstimmt.

Oder anders gesagt, der Name der Entität wird für die Suche verwendet, egal was im Parameter q= der Suchanfrage steht. Für Prof. Dr. Dilhan Eryurt ist die Entität eben nur Dilhan Eryurt ohne Prof. Dr. und deshalb wird entsprechend danach gesucht.

Eigentlich ganz logisch und einfach, wenn man weiß wie, was und warum. :-)

Dilhan Eryurt - Google Doodle zu Ehren von Prof. Dr. Dilhan Eryurt
Prof. Dr. Dilhan Eryurt

(Dulhem Aryort)

Keine Kommentare »

Google „Easter Egg“ zu Ostern 2020

Ein „Osterei“ zu Ostern? Ja, Google, das ist völlig in Ordnung!

Klar, denn ein Easter Egg ist lt. Wikipedia die Bezeichnung für eine versteckte Besonderheit in Medien und Computerprogrammen.

In dieses Jahr gibt es von Google ein „Easter Egg“ zu Ostern, in den letzten Jahren gab es das regelmäßig nur zu Weihnachten.
Nachtrag: Habe gerade erst bemerkt, das es letztes Jahr zu Ostern auch schon ein recht umfangreiches und animiertes Easteregg zu Ostern gab. Hatte ich gar nicht mehr so in Erinnerung.

Bei Google sind bestimmte Suchanfragen der Auslöser dafür, daß die Ergebnisseite anders dargestellt wird, als normalerweise.

Da es mit großen Schritten auf das Osterfest zugeht, hat Google ein Oster-Easter-Egg in die Suche eingebaut:

Ostern 2020 – Google Easter-Egg

Ostern 2020 – Google Easter-Egg

Der auslösende Suchbegriff ist z.B. „Ostern“ oder auf Englisch „Easter“. Natürlich spricht das Easter Egg auch auf „Ostern“ in einigen anderen Sprachen an, wie z.B. Pâques, Pascua, Pasqua und auch Kombinationen wie Frohe Ostern!, ¡Feliz Pascua!, Joyeuses Pâques!, Happy Easter! usw.

Vom Aufbau her paßt es mit der hellblauen Ecke ganz gut zum Weihnachts-Easter-Egg aus 2019. Es ist aber überhaupt nicht animiert und deshalb gibt es auch kein Video von mir.

Google Easter-Banner 2020

Google Easter-Banner 2020

Google zeigt den sich freuenden Osterhasen und zwei bunte Ostereier. Aus dem einen Ei schlüpft gerade ein lustiges Küken. Mama Henne hat bereits einen Wurm als Leckerli für den frischen Nachwuchs besorgt. Die Szene spielt sich auf einer saftig grünen Wiese mit roten Tulpen ab und wird von blauen Schmetterlingen umschwirrt. Sehr hübsch.

Ostern 2020 – Google-Weltreise

Ostern 2020 – Google-Weltreise

Eine Besonderheit gibt es in der Knowledge-Graph-Box. Hier hat Google ein Bild mit einem Link [️️🏛Starten] zu einer kleinen Reise durch die Ostertraditionen aus aller Welt platziert. Auch sehr nett.

Wie auch immer, damit kommt doch schon richtige Osterstimmung auf, so eine paar Tage vor dem Osterfest. :-)

Es gibt bei Google immer mal wieder „Easter Eggs“ zu unterschiedlichen Anlässen. Über ein paar dieser lustigen Verschönerungen habe ich hier auch schon berichtet:

Keine Kommentare »

Google Bildersuche – so funktionieren die Filter-Buttons

Google Bildersuche Filter-Buttons Inhalt

  1. Woher kommen die Daten in den Filterbuttons?
  2. Wie funktionieren die Filterbuttons?
  3. Sieht man die Filter in der Google-Searchconsole?
  4. Sind die Filterbuttons immer gleich?

Krankenhaus Essen

Google-Bildersuche (Liste): Krankenhaus Essen

Google-Bildersuche (Liste): Krankenhaus Essen

Vor gute zwei Jahren hatte ich meine Inline-Image Testeite zum Thema Krankenhaus Essen aufgesetzt. Nun ist Krankenhaus Essen sicher keine hart umkämpftes Keyword aber genau deshalb war ich guter Hoffnung, ein paar Bilder in die Top-100 bei Google zu bekommen.

Mittlerweile sind vier oder fünf meiner Inline-Bilder bei Google stabil auf der ersten „Seite“ zu finden (siehe Screenshot oben). Mit Platz 16, 25 und schlechter sind das zwar keine Spitzenergebnisse, aber es zeigt, das Inline-Images auch ordentliche Rankings erzielen können.

Also schau ich mir hin und wieder mal die Ergebnisseite zu dieser Suchanfrage an.

Woher kommen die Daten in den Filterbuttons der Google-Bildersuche?