Rückblick auf das Mark Twain Google Doodle

Mark Twain Google Doodle

Gestern gab es bei Google ein Mark-Twain-Doodle und ich hatte für diesen Tag meine Top-Liste mal mitlaufen lassen. Den Rankingverlauf einiger, ausgewählter Seiten kann man im nachfolgenden Diagramm sehen. Die X-Achse zeigt die Stunde des Tages, die Y-Achse die Position in den Google SERPs.

Mark Twain Google Doodle - Ranking

TagSeoBlog

Bereits um 0 Uhr ist Martin Mißfeldt mit seinem TagSeoBlog bei Platz 176 eingestiegen. Das finde ich insofern bemerkenswert, weil es ja um den 176. Geburtstag von Mark Twain ging. Im Laufe des Tages konnte sich der Artikel bis auf Platz 27 (13 Uhr) hocharbeiten und hat sich dann bei Position 30 bis 40 eingepegelt. Martin scheint nicht nur Künstler und SEO zu sein, sondern auch ein Prophet, hatte er doch bei Google+ eben genau den Platz 27 vorhergesagt (8. Kommentar). :-)

GoogleWatchBlog

Der GoogleWatchBlog ist erst relativ spät (8 Uhr) und auch zunächst weit hinten (491) in den SERPs aufgetaucht. Der Artikel wurde auch erst kurz vor 7 Uhr veröffentlich. Dann ging es aber steil bis zu Plätzen knapp jenseits der 100 nach oben.

Oceparx

Seit einiger Zeit ist auch Oceparx bei den Google-Doodlen dabei. Komischerweise war sein Artikel nur für kurze Zeit (17 und 21 Uhr) bei Positionen knapp über 200 zu finden. Dabei wurde der Artikel bereits am 29. kurz vor 22 Uhr veröffentlich. Vielleicht ist das ja der Grund für das schlechte Abschneiden? Nein, ich habe keine Ahnung, was da los ist. :-)

Deeblog

Vom Deeblog habe ich vorhin bei Twitter gelesen. Es war wohl sein erster Versuch in Richting Google-Doodle. Dafür ist die Platzierung nach dem Einstieg bei über 400 (3 Uhr) bei Positionen um 230 gar nicht mal schlecht. :-)
Es gibt dort auch schon eine kleine Auswertung zum Thema Doodle.

Schnurpsel

Für meine Doodle-Top-Liste hatte ich auch keine wirklich gute Platzierung erwartet. Immerhin konnte sie zwischen 6 und 16 Uhr Plätze um 290 einnehmen. Das eigentlich Ziel war ja nur die Erhebung von einer paar Zahlen und ein kleines weiteres Experiment. Dazu morgen mehr.

Putzlowitsch

Auch für Putzlowitsch lief das Doodel mit Plätzen um 370 auch nicht wirklich gut. Ich wollte neben der Veröffentlicheung meiner kleinen Geschichte auch so ein wenig die anderen Doodle-Blogger mit „anschieben“. Da ich bei Rivva als sekundäre Seite auf der Liste stehe, kann das manchmal beim Sprung auf die Rivva-Startseite helfen.

Doodle oder nicht Doodle

Nenneswerte Besucherzahlen wird ein Doodle-Beitrag wohl nur dann bringen, wenn man es damit auch auf die erste oder zweite Google-Trefferseite schafft. Das ist allerdings bei einem auch international gut besetzten Suchbegriff wie Mark Twain sehr schwierig. Bei nicht weltweiten oder eher „exotischen“ Themen sind die Chancen deutlich besser.

Mal sehen, was als nächstes Doodle kommt. Ich werde dann auf jeden Fall wieder die Top-Liste mitlaufen lassen und hier über die Rankings berichten.

Stichwörter: , ,

Reaktionen zu “Rückblick auf das Mark Twain Google Doodle” (4)

  1. Lieben Dank für die Erwähnung in deinem Blog und den Verweis auf meinen Artikel. Mit welchem Tool hast du denn den Ranking-Verlauf mitlaufen bzw. auswerten lassen?

    Liebe Grüße

    Patrick

    ps.: Genau, es war mein erster Beitrag zum Thema Google Doodle und ich habe auf jeden Fall gefallen daran gefunden :-)

  2. Interessante Analyse, danke. Ja, es kommt schon sehr darauf an, wie umkämpft ein Begriff ist.
    Das mit dem vorhersagen ist lustig. Interessanterweise scheint es nach meinen Beobachtunegn tatsächlich ein paar Plätze zu geben, die prädesteniert für neue Seiten zu sein scheinen. Dazu gehören Platz 19, Platz 27, Platz 33- 35. Wenn ich ehrlich bin, kann ich das aber nicht wirklich glauben ;-)

  3. Das sind selbstgeschrieben PHP-Skripte, mit denen ich schon bei manchem SEO-Wettbewerb die Top-100 bereitgestellt habe.
    Das Diagramm habe ich dann mit pChart erzeugt.

  4. Herzlichen Dank für diesen Link. Werde mir pChart auf jeden Fall etwas genauer zu Gemüte führen.

    Habe deinen Blog noch nicht in meinem Reader gehabt und ehrlich gesagt noch nicht auf dem Schirm. Der Umstand, dass ich seit etwa 38 Minuten unentwegt deine Beiträge lese, hat wohl dazu geführt, dass ich ihn in meinen Reader geworfen habe ;-)

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.