Strato-AppWizard verhindert WordPress-Update, so geht es trotzdem

WordPress mit wenigen Klicks installieren

Sie sind ja ganz nett, diese Ein-Klick-Installationen bei den großen Webhostern wie 1&1 (Click&Build), Host Europe (Webanwendungen) und Strato (AppWizard). Mit wenigen Klicks kann man im Konfigurationsbereich des Hostingpaketes ein komplettes WordPress installieren. Man muß sich nicht um die Einrichtung von Datenbanken, die Anpassung der wp-config.php-Datei und den Upload per FTP kümmern.

Leider haben diese Installationen auch Nachteile. Bei Strato soll man das WP-Update per AppWizard durchführen. Schlecht ist es nur, wenn gar kein Update oder nur die kleinen Updates angeboten werden.

Strato AppWizard WP-Update

Für die älteren Versionen gibt es nur die kleinen Updates (3.0→3.0.4, 3.5.1→3.5.2) und bei 3.8 sieht es ganz schlecht aus. Vermutlich ist auch gar kein Updated er Hauptversion, also z.B. von 3.8 auf 3.9 oder 4.0 vorgesehen.

Kein Update möglich

Normalerweise ist es ja kein Problem, das Update direkt im Adminbereich von WordPress durchzuführen. Nur leider wird diese Möglichkeit von den 1-Klick-Paketen schlicht und ergreifend ausgeknipst, ist nicht vorhanden.

Strato-AppWizard - kein WP-Update

Nun habe ich mich auf die Suche begeben, an welcher Stelle denn das Update wegkonfiguriert wird. Fündig wurde ich in der Datei wp-includes/capabilities.php. Dort gibt es Funktionen mit denen Abgefragt werden kann, welche Rechte ein angemeldeter Nutzer hat, also was er alles im Adminbereich tun darf.

So sieht dort eine Funktion im StratoAppWizard-Paket aus:

function current_user_can( $capability ) {
	$current_user = wp_get_current_user();

	if ( empty( $current_user ) )
		return false;

	$args = array_slice( func_get_args(), 1 );
	$args = array_merge( array( $capability ), $args );

	if ( $capability == 'update_core' ) { return false;	} else { return call_user_func_array( array( $current_user, 'has_cap' ), $args ); }
}

Die Frage, ob der aktuelle Nutzer WordPress updaten darf (‚update_core‘), wird in der letzten Zeile immer mit false beantwortet. Es darf als niemand, es wird gar nicht erst geprüft, ab man als Admin dieses Recht hat. Nö, die Funktion sagt immer nein.

WP-Update wieder hervorzaubern

Entsprechend simpel ist die Lösung des Update-Problems. Man muß einfach die originale Funktion wieder herstellen. Das geht einfach mit einem FTP-Programme oder auch mit dem Strato Web-FTP.

Wir wechseln in das Verzeichnis /WordPress_01/wp-includes/, wobei die Nummer am Ende die laufende Nummer der AppWizard-Installation ist.

Strato Web-FTP capabilities.php

Dort finden wir die Datei capabilities.php und direkt darunter eine capabilities.php.bak.1387242074, ggf. mit einer anderen Zahl am Ende. Das ist die nicht manipulierte, originale WordPress-Datei. Genau die brauchen wir.

Nun können wir einfach zuerst die capabilities.php in capabilities.php.strato umbenennen und anschließen die capabilities.php.bak.1387242074 in capabilities.php.

Das Umbenennen geht im Strato-WebFTP mit der rechten Maustaste auf der Datei.

Strato Web-FTP - Datzei umbenennen

Das wars auch schon, im Adminbereich sollte nun das Update auf die neue WP-Version angeboten werden.

Getestet habe ich das nur mit der Version 3.8, bei den älteren Versionen könntes aber prinzipiell genauso funktionieren.

WP Version 3.2.x und 3.4.x

Bei WordPress Version 3.2.x und 3.4.x hat Strato das Core-Update an einer anderen Stelle ausgeschaltet (Veränderung in der Datei /wp-include/update.php). Es wäre aber zu aufwändig, diese Änderungen rückgängig zu machen.

Strato AppWizard WP-Update 3.5.1

Als Ausweg bleibt hier das schrittweise Update im Strato-AppWizard bis zur WordPress-Version 3.5.1-4. Bei dieser Version ist das Update nicht gesperrt und damit dann direkt im WP-Backend möglich.

Strato auf die Sprünge helfen

Es ist ja nun nicht das erste Mal, daß ich eine Strato-Problem bzw. -Fehler ausbügeln muß. Wenn ich da so an das www/ohne-www Problem oder die Sache mit der Remote-Adresse denke. Das früher fehlende mod_rewrite will ich gar nicht erst an die große Glocke hängen.

Wie auch immer, ich hoffe, daß ich dem einen oder anderen leidgeplagten Strato-User ein bißchen helfen konnte. Dann hat es sich doch schon gelohnt. :-)

Stichwörter: , ,

Reaktionen zu “Strato-AppWizard verhindert WordPress-Update, so geht es trotzdem” (37)

  1. Einer meiner Blogs hing auf WordPress 3.6.1 fest, dank Strato AppWizzard Installation war kein Wordpres Update möglich. Dieser Tip hier hat sehr gut geholfen, herzlichen Dank, ich konnte Ruck-Zuck auf WordPress 4.0 aktualisieren durch schlankes Umbenennen zweier Dateien. Sehr clever!

  2. Hat super funktioniert. Danke!

  3. Ich nutze WordPress 3.4.1. und möchte auf WordPress 4 updaten. Leider gibt es in meinem FTP Verzeichnis nur eine capabilities.php und keine capabilities.php.bak.1387242074. Das muss ich tun, damit ich das Update über das Dashboard machen kann? Ich sollte meinen Blog dringend updaten, aber Strato blockt das irgendwie.

    Ausserdem habe ich bei Strato das Problem, dass kein datei.sql File als Sicherung der Datenbank erstellt wird automatisch. Mein Blog hat sehr viel Content und das File wäre zu gross nehme ich an…was gibt es hier für eine Lösung?
    Besten Dank im Voraus, Tanja

  4. Zu 3.4 kann ich nichts sagen, die habe ich nicht installiert. Bei meiner Version 3.5 wird aber das Update im WordPress-Adminbereich nicht blockiert.

    Kannst Du denn im Strato-AppWizard noch ein Update durchführen?
    Gegebenfalls muß man sich dort über mehrere Updates durchklicken.

  5. Interessanter Beitrag. Und schon wieder was dazu gelernt ;-)

  6. Vielen Dank. Ich hatte das Problem bei einem Kunden und bin fast daran verzweifelt. Zur Richtigen Zeit am Richtigen Ort :)

  7. Ich habe WordPress 3.8-25 bei Starto am laufen.
    Nach dem Patch kann ich den Update auf 4.0 starten.
    Datei wird geladen und entpackt. Dann passiert nichts weiter.
    Hast Du einen Tipp auf Lager?

  8. Vielen Dank für diesen Blödsinn. Nach exakter Ausführung Ihrer „Anleitung“ war wordpress komplett zerstört, so dass ich das backup einspielen musste.

  9. Tut mir leid, daß es bei Ihnen nicht funktioniert hat, aber das liegt vermutlich nicht an der Anleitung.

    Ich habe das ja nicht einfach nur so dahergeschrieben, sondern auch getestet. Wie mir die bisherigen Kommentare zeigen, hat es ja auch bei andern funktioniert.

    Wurde bei Ihnen im Strato-AppWizard die Version 3.8 angezeigt?
    War das WordPress bereits nach der oben beschriebenen Änderung „zerstört“ oder erst nach dem Update auf WP 4.0?

  10. Hallo,
    wenn ich web-FTP von Stato öffne, wird mir links das Verzeichnis meines PCs und rechts ein leeres angezeigt. Darüber steht Mein Stato Webspace. Ein Klick auf das Ordnericon führt zur Meldung „Zugriff verweigert“. Gibt es da noch einen Dreh so dass ich doch noch von 3.8.8.auf 4.0 updaten kann?

  11. Hallo,

    ich würde gerne ausprobieren ob es mit diesem Kniff klappt meine Seite von WP 3.8.8.2 auf WP 4.0 upzudaten. Allerdings erhalte ich nach dem Öffnen des strato Web-FDP auf der linken Seite meine Ordner auf dem PC und auf der rechten mit der Überschrift „Mein Strao Webspace“ nur ein / und darunter ein Ordnericon. Klicke ich auf dieses kommt die Meldung Zugriff verweigert. Habe ich etwas übersehen? Hat jemand noch eine Idee?

  12. Vielen Dank für die Anleitung.
    Nach der Änderung war der Update von 3.8.5 auf 4.01 sofort möglich und wurde ohne Probleme ausgeführt.
    Nch ein Tipp bei Update-Probleme mit Plugin’s:
    AVIRA Browser-Schutz verhindert ein erfolgreiches Update, daher Browser-Schutz temporär abschalten!

  13. @Sven
    Warum da bei Dir im Strato-Web-FTP nichts angezeigt wird, kann ich nicht sagen. Du kannst aber ein normales FTP-Programm wie z.B. FileZilla verwenden, um die Änderungen vorzunehmen.

  14. Top! Danke für den Tip!!

  15. OMG ich danke dir Tausend mal echt. Seit Tagen suche ich nach dem Aktualisierungs- Button. Das hat mich so abgefuckt und zap zaprap kurz zwei Dateien umbenannt und es klappt Top :)

  16. hallo, von der basis wordpress 3.8. funktioniert das mit der capabilities.php ja nicht, gibts da einen anderen tipp? das wäre super! besten dank!

  17. Coolio!
    Worked like a charm, wie der Ami sagt!

    Von 3.8.1 auf 4.1

    Die 2 Dateien umbenannt und als WordPress-Admin das Update gestartet. Eine Sache von wenigen Minuten.

    Besten Dank und herzliche Grüße!

  18. @kirsten
    Was meinst Du mit „basis wordpress 3.8“? Die Version, die bei Strato 3.8-25 heißt, ist die 3.8 Basisversion und keine 3.8.1 oder so.

  19. sorry, das war falsch ausgedrückt, ich meit auf der basis von WordPress 3.8.gibt es keine Möglichkeit, oder? Danke!!!

  20. Jetzt bin ich noch verwirrter. :-)

    Meine ganze Beschreibung bezieht sich auf WordPress 3.8. Wenn Du bei Strato im App-Wizard die Version 3.8-25 angezeigt bekommst, dann kannst Du nach der Anleitung vorgehen.

  21. danke für deine Geduld!
    Ich finde in den Versionen ab wordpress 3.6 nur noch die capabilities.php und nicht mehr die anderes capabilities.php.bak.1387242074, die sehe ich nur in den versionen bis inkl. 3.6. – ich würde gerne auf 4.0. hoch gehen wegen der sicherheitswarnungen und habe auf den meisten seiten 3.8 oder 3.9. drauf.

  22. Gut, bei WordPress 3.6 oder 3.7 müßtest Du im Strato-AppWizard das Update bis 3.8 durchführen und dann nach meiner Anleitung vorgehen. Ist zwar umständlich, einen anderen Weg habe ich aber nicht gefunden.

  23. Vielen Dank!!! Ich hatte die Stratoversion: WordPress 3.8-28. Nach der Anleitung nun 4.01. und es war sehr einfach und schnell erledigt. Ich bin begeistert und die „schnurpselseite“ hat ein Lesezeichen :D

  24. schnoeke

    Danke, danke, danke für diesen sehr genialen und einfachen Tipp! Ich verstehe nicht warum die Webhoster einem das Leben manchmal so schwer machen müssen? Der Vorteil bei 1und1 ist, das man wählen kann zw. „Safe“ und „Free“-Mode. Im Free-Mode kann man dann selber Updaten, wenn man denn sich damit auskennt (obwohl es ja nicht wirklich schwer ist).

  25. Vielen vielen Dank – so einfach kann’s gehen.
    Gut, dass ich die Suche nach einer Update-Lösung nicht aufgegeben habe. So starte ich ins neue Jahr mit einem aktuellen WordPress :-)

  26. Zunächst auch einmal mein Dank für diesen Tipp. Ich habe nur bei sämtlichen Installationen das Problem, dass zwar das Aktualisieren auf 4.x wieder angeboten wird, aber das Update im „Entpacken der aktualisierten Version…“ regelmäßig hängen bleibt. Was tun?

  27. Schwer zu sagen. Ich habe es gerade nochmal bei mir getestet.
    Bei mir ist es so, daß nach dem Klick auf den Update-Butten erstmal so ein, zwei Minuten gar nichts passiert und dann aber die Seite neu geladen wird. Danach ist aber alles in Ordnung.

  28. Interessanter Beitrag mit einer sehr detaillierten Anleitung. Vielen Dank, war echt hilfreich.

  29. Ich verneige mich!

    Ich habe mir mit der 3.8. Version schon ernsthafte Sorgen gemacht;
    ich bin auch etwas von Strato enttäuscht…Nunja: Dank Deiner Anleitung läuft jetzt 4.2.2.!
    Was mir noch Probleme bereitet: Bei all-inkl. habe ich laut Google Pagespeed Serverantwortzeiten von 1,5 Sekunden! Hast Du hier auch einen Rat? An einen Umzug traue ich mich aber momentan nicht ran…(wobei das wohl die beste Lösung wäre!)

  30. …ich glaube mein Kommentar wurde abgeschnitten. Verbesserung:
    Was mir noch Probleme bereitet: Bei all-inkl. habe ich laut Google Pagespeed Serverantwortzeiten von 0,3 Sekunden. Bei Strato>1,5 Sekunden. Hast Du hier auch einen Rat? An einen Umzug traue ich mich aber momentan nicht ran…(wobei das wohl die beste Lösung wäre!)

  31. Super, vielen Dank für diesen sehr guten Artikel.

  32. @Gehilfe
    Zur Geschwindigkeit bei Strato habe ich auch erstmal keinen Rat. Bei mir hat sich alles seit der Umstellung auf https nochmal verlangsamt. Da muß man wohl erstmal mit leben.

  33. @Gehilfe:
    Ich war auch mit mehreren Webprojekten bei Strato in der Kostenlos-Schublade. Leider bezahlt man dann nicht mit Geld, sondern mit Ranking, was schlussendlich teurer kommt.
    Vor gut 1 Monat habe ich dann den Hoster-Wechsel gewagt – ich hatte einfach zu lange Ladezeiten und eine gehörige Portion Unkenntnis diesbezüglich. Insgesamt hatte ich 4 Projekte bei Strato, das unwichtigste wurde zuerst gewechselt, was eeeewig dauerte und mich fast wahnsinnig machte. In diesem Zuge muss ich mich nochmals beim Support von Uberspace bedanken, dass sie so einen Kasper wie mich durchgezogen haben ;-)
    Einmal begriffen wie es geht, gingen die anderen 3 sowas von locker über die Bühne, dass ich mir gedacht habe: Warum nicht früher?!

    Meine Rankings sind u.a. aufgrund der massiv verringerten Ladezeiten geradezu explodiert.

    Fazit: Nimm Dir ein Herz und pack es an :)

    Viele Grüße
    Basti

  34. Hallo,

    ich bin ebenfalls bei Strato und habe WordPress durch eine AppWizard Installation installiert.

    Mein Problem ist, dass meine Plugin Updates niemals enden.
    Ich habe letztens das Update eines Plugins 3 Stunden laufen lassen und es kam nicht zum Ende. An was kann das liegen ???

    Grüße vom Bodensee

  35. Ich danke dir sehr für die Lösung hier! Eine Sauerrei, dass ich so fremdbestimmt die Updates durchführen muss. Diese Onclick-Installationen schränken einen nur ein.

    Viel Erfolg euch allen noch mit euren WordPress-Seiten!
    Grüße

  36. Danke, danke. Mindestens 1 Jahr das Problem gehabt und nun ist es gelöst! Toller Beitrag.

    Viele Grüße

    Michael

  37. Hey,

    German wizard,

    I had this same issue, could not update. It was necessary, because Nextgen Gallery was not working anymore with 3.8.
    Stumbled on your post and all was fixed in 15 minutes. You are the greatest!! And made my day,
    Many thanks fron Amsterdam.
    Vielen Dank aus Amsterdam
    Henk.

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.