WordPress Bilder – welcher Text kommt wo hin

Bilder in WordPress nutzen

Ich benutze für meine Bilder den in Wordpess vorhandenen Dateiupload und auch die integrierte Gallery-Funktion. Zusätzliche Plugins sind dafür bei mir nicht im Einsatz.

Wenn ich in WordPress ein Bild hochlade, bekomme ich gleich vier Felder für Texteingaben angeboten. Doch was kommt in welches Feld und wo wird es später angezeigt?

Wordpress Bilderupload - Texte und Beschriftungen (alt)

Die neue Version des Media-Uploaders sieht etwas anders aus (links). Am konfortabelsten lassen sich die Informationen und Texte zu einem Bild im Editor der Mediathek (rechts) bearbeiten

Titel – Title

Das erste Feld ist selbsterklärend, hier schreibe ich den Titel, die Überschrift für das Bild rein. Der Titel ist mit dem Dateinamen des Bilder vorbelegt und ein Pflichtfeld. Falls vorhanden, wir das Titelfeld mit den passenden EXIF/IPTC-Daten belegt.

Die Daten zu Bildern werden in WordPress genau wie Artikel und Seiten gespeichert. Also entspricht der Titel eines Bilder dem, was ich für einen normalen Beitrag als Titel eingebe.

Wenn ich ein Bild in einen Artikel einfüge, wird der Titel später auf der Seite nicht direkt sichtbar. Er wandert in das title-Attribut des img-Tags und wird vom Browser als Tooltip beim überfahren mit der Maus eingeblendet.

Auf einer Bilder-Einzelseite ist der Titel wie bei Artikeln und Seiten die Überschrift (h2).

Alternativtext – Alternate Text

Die deutsche Übersetzung des zweiten Textfeldes ist seit WP 3.x etwas unglücklich ausgefallen, denn hier kann ich den alternativen Text eintragen. In der aktuellen WP-Version (4.1) ist das richtig mit „Alternativer Text“ bzw. „Alternativtext“ beschriftet. Dieser erscheint dann im alt-Attribut des Image-Tags.

Falls ich „Alternativtext“ leer lasse, wird der Titel-Text als alt-Text übernommen. Der Alt-Text wir immer dann ausgegeben, wenn aus irgend einem Grund keine Bilder angezeigt werden können oder sollen. Außerdem spielt dieser Text eine wichtige Rolle für die Suchmachinen, denn die Suchmaschinenbots können Bildinhalte auch nicht „sehen“.

Beschriftung – Caption

Wordpress Bild - TextIn das dritte Textfeld trage ich eine Bildunterschrift ein. Dieser Bildtext kann eine kurze Beschreibung des Bildinhaltes oder auch ein Hinweis auf den Urheber sein. Falls vorhanden, wir das Beschriftungsfeld mit den passenden EXIF/IPTC-Daten belegt.

Der Text wird je nach verwendetem WordPress-Theme direkt unter dem Bild angezeigt. Deshalb sollte dieser Text auch nicht zu lang sein.

Auch dieser Text ist für Suchmaschinen wichtig, falls er als Bildunterschrift sichtbar ist, da er sich in unmittelbarer Nähe des Bildes befindet.

Beschreibung – Description

Im vierten Feld kann ich eine längere Beschreibung des Bildes eintragen. Dieser Text enspricht dem normalen Inhalt bei Artikeln oder Seiten. Hier kann ich auch HTML-Tags verwenden und Links einfügen.

Der Text wird auf der Bilder-Einzelseite angezeigt. Diese Seite enthält alle vier Text-Elemente, die einem Bild zugeordnet werden können.

Der Titel erscheint als Seitenüberschrift, danach kommt das Bild mit dem Alt-Text gefolgt von der Bildunterschrift. Darunter wird die Beschreibung als Artikeltext ausgegeben.

Ein Bild sagt nicht immer mehr als tausend Worte

Auch wenn es mehr Arbeit bedeutet, ich trage immer sinnvolle Texte in die vier Textfelder ein. Naja, fast immer.

Beim „Alternate Text“ spare ich mir einen extra Eintrag, da dieser dann mit dem Titel-Text identisch ist. Ein guter Titel ist jedoch wichtig. In die Beschriftung kopiere ich meist den Titel rein. Ja, ich bin auch ein bißchen faul. :-)

Die ausführliche Beschreibung fülle ich nur dann aus, wenn ich nicht auf das Bild selbst, sondern die Bildseite verlinke. Das mache ich zunehmend bei der Putzlowitscher Zeitung, hier bei Schnurpsel aber nicht.

Ganz ohne Text geht es nicht. Besonders wenn der Bilddateiname z.B. DSC00547.JPG ist, würd ich immer zumindest einen ordentlichen Titel vergeben. Noch besser ist es, der Datei selbst schon einen schönen Namen zu geben, dann klappts auch mit der Google-Suche.

Stichwörter: , , , ,

Reaktionen zu “WordPress Bilder – welcher Text kommt wo hin” (9)

  1. Vielen Dank für diese verständliche Erklärung.
    Zwar kann man sich die meisten Funktionen durch Trial&Error selbst erklären, aber ich wusste z.B. nicht, dass man das alt-Feld auch leer lassen kann.

  2. Vielen vielen Dank für den tollen Artikel, absolut Hilfreich für Wodpress Einsteiger!

  3. Dieser Artikel hat mir gut bei meinen Bildern geholfen. Jetzt weiß ich endlich, was in welche Felder kommt! Danke!

  4. Doc darm

    Wow, endlich mal verstanden, sehr schön Geschrieben! (If a English man can understand, so can all :-)) nun komme ich weiter min meinem Blog! Have a lovely day my friend!

  5. Hallo,

    prima Anleitung und endlich hab ich das verstanden.
    Allerdings hab ich ein Problem, nämlich dass die Bildunterschrift direkt neben dem bild kommt und nicht darunter. Kannst du evtl. helfen ? (siehe verlinkte seite (hoffe das geht o.k. ?))

  6. Hallo,
    vielen Dank auch! Die Anleitung hat mich gelehrt, dass ich auch das alt-Feld leer lassen kann. Spielt eine sinnvolle Bildunterschrift für SEO eine große Rolle, oder ist es nicht relevant die entsprechenden Keywords mit einzubauen?

    Beste Grüße

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.