Google-Bildersuche: Chart im Aufwärtstrend

Google-Bildersuche: Anzahl der Treffer für site-Abfrage (3. 5. 2011)

Nach dem Einbruch der Bilderzahl für putzlowitsche.de (roteLinie) wegen des ungeplanten Serverumzuges hat sich die Zahl gut über 800 eingepegelt. Von Anfang März bis Ende April gabe es eine Seitwärtsbewegung und seit wenigen Tagen zeigt die Tendenz wieder nach oben. Allerdings habe ich in den letzten Woche auch relativ wenige neue Bilder veröffentlicht. Insofern ist die Stagnation nicht verwunderlich.

Hier bei schnurpsel.de (gelbe Linie) hingegen zeigte der Trend auch im März und April freundlich nach oben. Auffällig ist, das die Kurve an der 400-Bilder-Marke abzuprallen scheint. Es dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, bis die 400er Marke geknackt ist. Der Aufwärtskanal dürfte stark genug sein, ich rechne noch in dieser Woche mit dem Sprung über die 400 Bilder.

Soviel für heute mit meiner kurzen Chartanalyse.

Einen frohen Aufwärtstend wünscht Euch der
Bilder-Chart-Analyst :-)

3 Reaktionen zu “Google-Bildersuche: Chart im Aufwärtstrend”

  1. Ingo Busch sagt:

    Schöner Beitrag, freut mich wenn es aufwärts geht. Ich versuche mich schon fast 6 Monate an dem Thema und komme nicht wirklich weiter. Bilder geändert, Galerien überarbeitet, Text ergänzt usw. Aber irgendwie mag Google meine Bilder wohl nicht – schade.

  2. Verstehe das Problem nicht, es sind doch über 5000 Bilder bei Google im Index:
    http://goo.gl/tnaDR

  3. Ingo Busch sagt:

    Hi. Also ich habe den Beitrag eben erst wieder gefunden. Ja, damals waren 5.000 zu finden, aber eben nur 5000. Jetzt sind es fast 50.000. Google hatte wohl ein Problem damit, dass ich die Bilder von einer anderen Domäne geladen hatte. Nun ist es noch der glеiсhe Server, aber eben eine Domain bzw. ein CNAME dafür und damit geht es. Direkt die andere Domain als Src ging nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.