Google Bildersuche – wo bleiben die Thumbnails?

Google Bildersuche - Penne

Für mich war das lange Zeit nichts Besonderes und eher Normalität. Wenn ich Bilder mit WordPress hochlade, wird von der Medienverwaltung ein kleines Vorschaubild, ein Thumbnail erstellt. Das binde ich dann als sichtbares Bild in den Artikel ein und mit einem Klick auf dieses Bildchen wird dann direkt das große Bild angezeigt.

Bei der Bildersuche tauchten die Thumbnails normalerweise gar nicht auf. Wenn Google die Bilder des Artikels in den Index aufnahm, waren es fast immer die richtigen Originalbilder. Ein paar wenige Ausnahmen gab es zwar, über die machte ich mir allerdings keine weiteren Gedanken.

Beim TagSEOBlog gab es vor einigen Tagen eine kleine Umfrage zur Anzahl der Bilder in der Bildersuche. Am Ende schreibt Martin da folgendes:

Früher hat Google stets die Thumbnails bevorzugt

Und weiter unten in einem Kommantar:

Ich habe das jetzt noch mal genauer geprüft… Bei mir werden doch stets beide Versionen indexiert und bleiben auch dauerhaft im Google-Bilderindex.

Das machte mich stutzig, denn ich habe bisher eher Gegenteiliges beobachtet. Oft erscheinen meine kleinen Bilder gar nicht im Index, manchmal nur, wenn Google nicht schnell genug die großen Bilder verarbeiten kann. Kommt das große Bild in den Index, verschwindet das kleine und wird bestenfalls nur bei konkreter Suche nach der Thumbnail-Größe von t.B. 160×120 angezeigt.

Aktuell konnte ich das gut bei Putzlowitsch mit dem Penne-Bild beobachten. Vor ein paar Tagen kam das Thumbnail in den Index und vorgestern die großen Bilder. Zwischenzeitlich springt dann die Anzeige hin und her (siehe oben).

Dann habe ich mir gezielt die Thumbnails für putzlowitsch.de angesehen, die Google im Bilderindex hat. Dabei fiel mir auf, daß das überwiegend Bilder sind, bei denen ich ausnahmsweise nicht direkt auf das Bild, sondern auf eine extra Seite mit dem Bild verlinke.

Bei TagSEOBlog werden übrigens die Thumbnails normalerweise nie direkt auf ein Bild verlinkt. Entweder geht der Link zum Artikel, in die Bildergalerie oder es wird gar nicht verlinkt. Auch bei bahnbilder.de, wo ebenfalls sehr viele Thumbnails im Index sind, zeigen die Links von den Vorschaubildern nie direkt auf ein Bild, sondern immer auf eine Seite.

Daraus ergib sich für mich die Schlußfolgerung, daß Google immer dann das Thumbnail gar nicht erst in den Index aufnimmt oder später wieder entfernt, wenn das kleine Bild direkt auf ein größeres Bild zeigt. Google geht wohl davon aus, daß das kleine Bild nur ein Vorschaubild ist, auch ohne das inhaltlich zu bewerten oder abzugleichen.

Oder anderes herum gesagt, ein kleines Bildchen, was überhaupt nicht oder auf eine Webseite linkt, hat eine deutlich höhere Chance im Google-Bilderindex zu überleben.

Eine Reaktion zu “Google Bildersuche – wo bleiben die Thumbnails?”

  1. Mißfeldt sagt:

    Ja, ich denke, so wird das sein. ist doch toll, wenn man via Kommentare solche Dinge bemerkt, finde ich. Danke, dass Du immer mitliest und mitdenkst. :-)
    Ob es Sinn macht, die Thumbs mit indexieren zu lassen, ist allerdings offen. Ich bilde mir ein, dass es ein Vorteil sein könnte, wenn von einer Galerie (domain) möglichst viele Bilder indexiert sind – Crawlerfrequenz und so. aber ist vollkommen unbewiesen…
    Gruß, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.