Googles Manuelle Maßnahme „Nicht übereinstimmende Bilder“

Gegen den Spam

Google kämpft gegen Spam und das mit allerlei Maßnahmen.

Ich zum Beispiel kämpfe gehen Bilder-Hotlinking und Bilderklau. Mein Kampf um meine eigenen Bilder könnte nun aber aus Googles sicht ein Verstoß gegen die Webmaster-Richtlinien und deshalb Spam sein. So muß ich mit der Manuellen Maßnahme „Nicht übereinstimmende Bilder“ rechnen.

Dort heißt es unter anderem:

„Wenn Sie diese Meldung auf der Seite für Manuelle Maßnahmen sehen, werden einige der Bilder Ihrer Site möglicherweise in Google-Suchergebnissen anders angezeigt, als auf Ihrer Site. …“

und weiter

… Stellen Sie sicher, dass Ihre Site Nutzern sowohl auf Ihrer Site als auch in den Ergebnissen der Google-Bildersuche genau die gleichen Bilder zeigt. Dieses Verhalten wird möglicherweise durch „Anti-Hotlinking-Tools“ verursacht. …

Genau, Anti-Hotlinking-Tools, sowas verwende ich auch.

Gegen das Hotlinking

Das Prinzip ist einfach. Wenn jemand eines meiner Bilder hotlinkt, dann ermittle ich anhand des Referers, ob der Zugriff von einer bösen Seite kommt. Falls ja, wird ein anderes Bild angezeigt, als normalerweise.

Da Google aber normalerweise gar keinen Referer beim Abrufen der Bilder mitsendet, sieht der Bot das Original-Bild. Der Nutzer der Hotlinkenden Seite aber sieht mein Ersatzbild.
Und das ist aus Googles Sicht nun eine manuelle Maßnahme, sprich Abstrafung wert. Super.

Gegen den Bilderklau

Ich mach aber bei einigen Bildern seit ein paar Jahren noch etwas ganz Böses. Ich zeige tatsächlich dem Google-Bot ein anderes Bild als dem Nutzer. Das heißt, so wirklich anders ist es nicht. Wenn man es betrachtet, würde man wohl keinen Unterschied sehen, denn ich zeige dem Nutzer ein Bild mit einer etwas stärkeren JPEG-Kompression. Aber es ist halt eine andere Datei.

Meine Idee dabei ist, das falls ein Bild geklaut wird, die Kopie nicht direkt mein Bild in den Google-Suchergebnissen ersetzt. Das passiert üblicherweise recht schnell, wenn eine Bild 1:1 kopiert wird, also es die identische Datei ist. Da der Google-Bot auf der Seite mit dem geklauten Bild aber eine andere Datei sieht, wird er meine Seite nicht so schnell durch die Klauerseite ersetzen.

Das wäre alles nicht nötig, wenn…

… Google es endlich mal schaffen würde, Hotlinks und geklaute Bilder nicht so gut ranken zu lassen. Letztes Beispiel zum Theme Bildersuche und Ergebnisqualität ist eines meiner Bilder, das sogar das Top-Bild im Knowledge-Graph ist.

Google-Knowledge-Graph Birne (Bilderdieb)

Man landet beim Klick auf die Birne auf einer tollen, hochwertigen Seite (Screenshot).

Also bitte Google, verbessere die Ergebnisqualität in der Bildersuche und ich muß nicht mehr mit allerlei Tricks um meine Bilder kämpfen.

Eine Reaktion zu “Googles Manuelle Maßnahme „Nicht übereinstimmende Bilder“”

  1. sagt:

    Schon die Zeit die damit draufgeht… das gäbe mindestens einen Putzlowitscher Obstteller für die Fangemeinde im Frankfurter Eck. :-) .

    Aber weißt, für irgendwelche Leute in der Welt schreien sie im Netz „Freiheit“ etc., wird da und da „like it“ gemacht, und um die Hausecke herum tun se deine Rechte mit den Füßen treten. Neulich deswegen so ne Hals gekriegt… die Diebe, die Klauer… Marke contentabgrasende Rinderherde. Asoziales Volk. *schimpft*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.