Stockfoto-Anbieter Alamy startet in Google-Bildersuche bei google.de durch

alamy.de – Bidox-Aufsteiger der letzten Wochen

bidox: alamy.de (Google-Bildersuche)

Die Website alamy.de gehört in den letzten Wochen kontinuierlich zu den Gewinnern im Bilder-Domain-Index Bidox. Mittlerweile hat sie Platz 64 in der Top-100 erreicht. Wenn eine Seite derartig schnell aus dem Nichts die Google-Bildersuche stürmt, werde ich stutzig, denn das geht normalerweise nur mit bereits vorhandenen, gut rankenden Bildern.

Üblicherweise stecken hinter solchen Erfolgen Hotlinkfarmen oder Bildkopierer, die sich schamlos an fremdem Bildern bedienen und Bilderspam-Seiten mit Hotlinks oder Bildkopien aufziehen.

Im ersten Moment dachte ich auch bei alamy.de an eine Hotlinkfarm, nur eben nicht mit einer üblichen .tk- oder .xyz-Domains. Die Bilderspammer setzen zunehmend auch auf expired Domains mit „normalen“ TLDs wie .de oder .com.

Ein Blick auf die Seite hat mich dann eines Besseren belehrt, denn hinter alamy.de steckt die Stockfoto-Agentur „Alamy Limited“ aus England. Die Seite ist schon länger auch im Bidox mit ihrer .com-Domain vertreten, sie war mir nur bisher nicht aufgefallen.

Erfolgreich mit neuer Domain

Genau genommen habe wir es hier mit Hotlinks zu tun, allerdings ganz legalen. Die neuen DE-Seiten verwenden die selben Bilder wie die alamy.com-Seite. Diese werde nun in einer neuen, frischen Umgebung präsentiert und sind damit für Google gute Rankings wert. Zudem befinden sie sich nun in einer deutschsprachigen Umgebung, was dem Ranking in der Bildersuche bei google.de durchaus auch zuträglich ist.

Viele Bilder ranken zu Namen von Prominenten, zu Eigennamen wie Marken, Sehenswürdigkeiten und Städten. Diese Suchbegriffe unterscheiden sich im Englischen und Deutschen nicht und so hat Alamy viele der guten Rankings auf die DE-Seite übertragen können.

Durch die Übersetzung der Bildbeschreibungen und Stichwörter ins Deutsche konnten auch viele neue Rankings in der Bildersuche dazugewonnen werden.

Es kann sich also durchaus lohnen, neue Rankings in der Bildersuche mit länderspezifischen Seiten und Domains zu erobern. Auch Pinterest ist kürzlich diesen Weg erfolgreich gegangen, wenngleich hier die com-Domain zunächst deutliche Verluste einstecken mußte.

Bidox: pinterest-Domains im Vergleich

Bei Alamy gab es auch einen kurzen Einbruch, aber die com-Seite hat sich schnell erholt und einen neuen Höchststand im bidox erreicht.

Bidox: alamy-Domains im Vergleich

Alles richtig gemacht, würde ich sagen.

Stichwörter: , , , ,

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.