Webmasterfriday aktuell – SEO/SEM und Fußball

Euroscheine  5 bis 50Na das ist mal ein passendes Thema für mich. Searchengine-Optimization bzw. -Marketing und Fußball, zwei Sachen, von denen ich nicht wirklich Ahnung habe. Wenn ich davon schon keine Ahnung habe, dann bringe ich gleich mal noch einen Themenkomplex ins Spiel, bei dem mich meine Ahnunglosigkeit sogar einiges an Geld gekostet hat, „Aktien und Börse“.

Bei allen drei Themen geht es ums Geld, zumindest wenn man ganz oben mitspielen und erfolgreich sein will. Wenn man Bundesliga und nicht Kreisklasse spielen will. Wenn man Platz 1 in den Suchmaschinen erreichen will, und nicht schon damit zufrieden ist, auf Seite 23 überhaupt mal aufzutauchen. Wenn man an der Börse 100.000 Euro Gewinn und nicht nur 100 Euro machen will.

Geld und Talent

Um ganz oben dabei zu sein, muß man erstmal auch Geld in die Hand nehmen. Aber das allein reicht nicht. Man muß auch eine Begabung für das haben, was man tun will. Gut, mit viel Fleiß und viel Arbeit kann man auch ohne besonderes Talent einiges erreichen, aber irgendwann ist dann Schluß. Das ist wie in der Malerei, Musik oder im Sport, man braucht Talent. Das sehen wohl die meisten ein, ja klar, wenn man unmusikalisch ist, wird man wohl kaum ein guter Musiker werden können. Aber das gilt genauso für andere Bereiche. Man braucht ein Gespür für die Aktienentwicklung oder muß halt die nüchternen Zahlen einer SEO-Analyse auch richtig interpretieren können.

Technik und Fleiß

Suchvolumen für Brot, Katze und KatzenDa hatte ich im April 2000 zur Zeit des Aktien-Booms die Chance beim Schopfe gepackt, und ein Aktien-Depot eröffnet. Auslöser war die bevorzugte Zuteilung von 35 Stück T-Online-Aktien für T-Online-Kunden. Aber die 35 Aktie nur einer Firma im Wert von knapp Tausend Euro waren natürlich ein bißchen zu wenig.

Also habe ich weitere Aktien gekauft, mich bei wallstreet-online und technical-investor (jetzt tradesignal-online) angemeldet, den Markt beobachtet, Chartanalysen begutachtet, Kauf- und Verkaufssignale gesetzt, in Foren diskutiert, Aktien verkauft, Aktien gekauft und mich letztendlich meist über meine falschen Entscheidungen geärgert. Im Februar 2004 habe ich dann die Reißleine gezogen, alle Aktien verkauft und für mich die Erkenntnis gewonnen, daß der Aktienhandel einfach nicht mein Ding. Bezahlt habe ich diese Erfahrung mit einem konkreten finanziellen Verlust.

Was bin ich?

Das eigentlich Schwierige ist herauszufinden, für was man eine besondere Begabung, Talent oder Veranlagung hat. Und Schwierig ist es auch sich eventuell einzugestehen, daß man etwas eben nicht wirklich gut kann und die Konsequenzen daraus zu ziehen. Wichtig ist dabei auch der eigene Anspruch. Ein Freizeitkicker kann sich über den Aufstieg seiner Mannschaft von der zweiten in die erste Kreisklasse ebenso freuen wie ein Bundesligaprofi über den Gewinn des DFB-Pokals.

Ich als Hobby-Webmaster bin schon zufrieden, wenn sich ein paar Bilder meiner Bilder auf der ersten Trefferseite der Bildersuche befinden, von den Top-Bildern auf Platz eins ganz zuschweigen :-) Allerdings habe ich außer Spaß an der Freude nichts davon. Ein SEO-Profi muß da natürlich ganz anders rangehen, da zählen andere Dinge denn hier geht es dann wieder um Geld.

Nullsummenspiel mit Brötchen

BrötchenIrgendwie sind alle drei Themengebiete, SEO/SEM, Fußball und auch die Börse Nullsummenspiele. Der Gewinn des Einen ist ein Verlust des Anderen.

Klar, wenn eine Mannschaft im Fußball ein Spiel gewinnt hat der Gegner im selben Moment verloren. Wenn ein SEO eine Seite ganz nach oben gebracht hat, ist dafür eine andere um mindestens einen Platz abgerutscht.

Und wenn ich meine Aktien mit Verlust zu einem niedrigen Preis verkaufe, hat sie der Käufer später dann vielleicht mit Gewinn verkauft. Naja, gewonnen hat zumindest der Händler, nämlich an der Provision.

Apropos Gewinn und Verlust und 1. Platz bei Google, das mit den Brötchen-Bildern wird noch ein langer Weg werden, wenn es nicht etwas mehr Unterstützung gibt.
Es gibt noch keine Bewegung auf dem Brötchen-Markt, aber ich weiß, bei der Bildersuch ist eines besonders wichtig, Geduld, Geduld und nochmals Geduld. :-)

Eine Reaktion zu “Webmasterfriday aktuell – SEO/SEM und Fußball”

  1. Andreas sagt:

    Schöner Artikel.
    Mir gefiel auch der Abschnitt ganz gut, in der man auch mal in der Lage sein sollte, sich ein scheitern oder auch mangelndes Talent eingestehen muss.
    Dieses mal fiel mir zum Webmaster Friday überhaupt nichts gescheites ein. Ich war auch etwas von den letzten Tagen ausgebrannt und dann bin ich eh Ideenlos. Also lass ich es dann auch mal sein und versuche nix zu erzwingen. Passt irgendwie gut zu deinem Artikel, wie gerade bemerke :-)

    Was das Brötchen betrifft, meine Unterstützung bekommt Ihr, da kommt also von mir noch etwas.

    Gruß,
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.