Bilder in der Google Universal Search – Glücksfall Mohakenox

Mohakenox in der Google Universal Search am 11.03.2010Nun mag man das Mohakenox-Experiment bezüglich des Versuchszieles als gescheitert ansehen oder auch nicht.

Eine neuen, interessanten Aspekt gibt es allerdings seit heute schon. Für Mohakenox werden Bilder im Rahmen der Google Universal Search (GUS) angezeigt. Es wird ja schon länger gerätselt, nach welchen Kriterien dieses passiert.

Meiner Meinung nach bestätigt das Mohakenox-Ergebnis die einfache Annahme, daß die Bilderanzeige im GUS vom Benutzerverhalten gesteuert wird. Vereinfacht gesagt, entscheidet das Verhältnis der Anzahl Suchanfragen zu einer Suchphrase in der Textsuche und der Bildersuche.

Einen irgendwie relavanten Themenbezug (Personen, Tiere, Medizin, Orte oder Pflanzen) kann ich hier nicht erkennen, auch dürfte kaum jemand in der Websuche nach „mohakenox bild“ gesucht haben (Vermutung!). Zudem sind die absoluten Trefferzahlen bzw. Suchzahlen wohl verschwindend gering. Bis auf eine Handvoll Freaks wird kaum jemand nach mohakenox gesucht haben.

Meiner Ansicht nach ist aber der Anteil der Bildersuche im Verhältnis zur Websuche signifikant hoch, wenn nicht sogar höher. Ich habe zumindest fast immer direkt http://images.google.de/images?q=mohakenox aufgerufen, um nach dem Mohakenox-Bildern zu sehen. Außerdem ist ja genau das auch auf den Seiten so verlinkt, die darüber berichtet haben.

Danke an Dennis für das interessante Experiment! Du solltest das mit der Universal Search noch in Deinen Abschlußbericht mit aufnehmen :-)

Stichwörter: , , ,

Reaktionen zu “Bilder in der Google Universal Search – Glücksfall Mohakenox” (8)

  1. Wow – das ist ja cool. Scheint in der Tat auf das Verhältnis „Organic“ zu „Bildersuche“ anzukommen. Auch von mir nochmal Dank an Dennis :-)

  2. … aber auch verblüffend, das nur zwei Bilder von Dennis angezeigt werden. Die zusammengeschrieben Version wird weggelassen. Vermutlich wegen fehlender Eindeutigkeit. Man, das bringt die Überlegungen ja wieder richtig in Schwung…
    Hehe, hast Du mal auf mein dusseliges FengShui-Bild geklickt?

  3. Wie, wo geklickt? Ich? Neee! Sowas mache ich nicht. Ich gehe jetzt erstmal schlafen :-) Gute Nacht!

  4. ich meine das mit der gezeichneten Fratze – kannst Du ja nicht wissen, dass das ein FengShui Bild ist…
    Na, dann gute Nacht :-)

  5. Guten Morgen!

    Gut wenn man mal drüber geschlafen hat :-)
    Viellеiсht gibt es ja doch einen thematischen Bezug, schließlich geht es in allen Mohakenox-Artikeln mehr oder weniger deutlich um Bilder. Ob Google viellеiсht auch das mit einbezieht?

    Ja, woher soll ich wissen, was ein FengShui-Bild ist. Aber wieso ist das bei Google auf den Indianer verlinkt? Komisch.

  6. Ich schätze, das liegt an dem Random-Bildchen (rechts auf meiner Galerie-Seite) – so wie in deiner Zeitung ;-)

    Als der Bot auf meiner Mohakenox-Seite war, hat er ein großes Bild gefunden, das er (wegen derzeitiger Faulheit) nicht mitgenommen hat. Stattdessen hat es sich gesagt: Och, hier gibts ja noch ein Bild, das ich kenne – nehme ich eben das als Mohakenox…

  7. Hi Ingo, danke für den Hinweis – werde ich die Tage mal aufnehmen :D

  8. […] das frühere SEO-Experiment “Mohakenox” hatte gezeigt, das viele der bisher angenommenen Kriterien nicht unbedingt stimmen […]

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.