Ein Grauschleier liegt über der Google-Bildersuche

Neue Bilder schon da?

Google Bildersuche: site-Abfrage für bilderu.de (Grauschleier)

Um zu sehen, ob Google neue Bilder von meinen Websites erfaßt hat, starte ich gerne eine site-Abfrage mit dem Zeitraum „Letzte 2 Wochen“ in der Bildersuche.

Ja prima, die neuen und alten Kartoffelbilder sind zu sehen, so soll es sein. Aber irgendwie sehen die Bilder auf der Übersichtsseit komisch aus. Da stimmt etwas nicht.

Die Bilder sind leicht angegraut, obwohl sie bei mir immer einen schönen, schneeweißen Hintergrund bekommen. Sollte ich im Photoshop schlampig gearbeitet haben und das Weiß vom Hintergrund war gar kein 100%iges Weiß?

Nein, die Kartoffel-Bilder sehen im Original einwandfrei aus, alles schön weiß, wie es sein soll. Die Bildersuche-SERP müßte eigentlich so aussehen:

Google-Bildersuche: site-Abfrage bilderu.de (ohne Grauschleier)

Tut sie aber nicht, Google scheint hier die Darstellung der Bilder-Thumbnails aus Layoutgründen zu verändern.

Ein Grauschleier über den Thumbnails

Weil ich wissen wollte, was Google da macht, habe ich mal in den Innereien der Bildersuche-Ergebnisseite rumgewühlt und recht schnell den Grund für die in Ehren ergrauten Vorschaubildchen gefunden:

Google-Bildersuche Grauschleier

Über jedem Thumbnail befindet sich ein div-Element (class=“THL2l“), das per CSS einen schwarzen Hintergrund mit einer Deckkraft von 0,03 (background-color: rgba(0,0,0,.03);) hat.

Mit anderen Worten, über jedem Vorschaubildchen liegt ein 3%iger Grauschleier. Damit wird Weiß zu einem leichten Grau, aber auch alles andere im Bild wird etwas dunkler. Nur Schwarz bleibt natürlich Schwarz, dunkler als Schwarz geht ja nicht. :-)

Ich nehme an, daß Google dadurch die Bilder optisch voneinander abgrenzen will, denn ein weißer Bildhintergrund ist auf dem weißen Seitenhintergrund nicht zu sehen. Im Extremfall ist überhaupt nichts zu sehen, wie z.B. bei der Bildersuche nach „weiß“:

Google-Bildersuche: weiß (ohne Grauschleier)

Die Bilder auf Platz 2 bis 4 sind weiße Flächen und damit überhaupt nicht zu sehen, das sieht dann schon etwas seltsam aus. Mit dem aktuelle Google-Layout hat man dann immerhin graue Kästen:

Google-Bildersuche: weiß (Grauschleier)

Jetzt sieht man zwar wieder, daß da etwas ist, es ist aber kein Weiß, sondern Grau. Das könnte den Nutzer verwirren, denn wenn er wirklich eine weiße Fläche gesucht hat und jetzt nur graue Flächen sieht, könnte er meinen, daß die Treffer nicht passend sind.

Alternative: grauer Rahmen

Ich finde es ehrlich gesagt nicht gut, daß Google hier den Bildinhalt optisch für die Vorschau in der Übersicht verändert. Meine mühevoll auf weißem Hintergrund freigestellten Bilder wirken angegraut, was den Bildersucher möglicherweise abschrecken könnte.

Die Alternative wären aus meiner Sicht dezente, hellgrau Rahmen um den Thumbnails, das würde bei meinen Kartoffelbildern z.B. so aussehen:

Google-Bildersuche: site-Abfrage bilderu.de (Rahmen)

Das gefällt mir zumindest besser, auch wenn es im Layout nicht ganz so stylisch daher kommt, sondern eher etwas altbacken wirkt. Und ja, so ein Rahmen kann auch unschön aussehen, wenn das Bild selbst z.B. schon einen Rahmen hat. Aber das Bild würde nicht sein Strahlkraft verlieren und wäre optisch dichter am Original, als mit diesem unschönen Grauschleier.

Bis Mitte 2010 hatten die Thumbnails in der Google-Bildersuche einen dezenten, hellgrauen Rand und auch die Infos zum Bild standen noch darunter. Dann kam die Umstellung auf das „rasterlose“ Layout und alles war anders.

Die Infos unter dem Bild sind ja nun mittlerweile wieder zurückgekehrt, vielleicht passiert das mit dem Rahmen ja auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.