Google-Bildersuche in neuem Gewand

Google-Bildersuche neu

In den Google– bzw. Bilderfachblogs und News-Portalen ist es bereits zu lesen, bei der Google-Bildersuche gibt es einige, tiefgreifende Veränderungen. Am augenfälligsten ist eine neu Präsentation der Ergebnisbilder. Früher wurden kleine Vorschaubilder mit weiteren Informationen zum Bild wie Abmessungen (Pixel), Dateigröße und URL des Bildes in einer „starren“ Tabelle gezeigt.

Jetzt ist das Vorschaubild größer und die Anordnung wird entsprechend den Bildformaten optimiert. Es kann also schon mal passieren, das in einer Zeile 5, 6 oder 7 Bilder stehen.

Keine inhaltliche Optimierung

Im Unterschied zum Googlewatchblog kann ich aber keine inhaltliche Gruppierug nach Ähnlichkeit oder Form erkennen. Die Bilder-Rankings haben sich nicht verändert, die Reihenfolge der Bilder ist im Vergleich mit der alten Bildersuche gleich geblieben. Die wichtigen Zusatzinformationen zu einem Bild werden nun beim Überfahren des Bildes mit der Maus angezeigt.

Einen wesentlichen Nachteil hat aber die Darstellungsoptmierung der Übersichtsseite. Falls notwendig, werden die Vorsschaubilder links und rechts bzw. oben und unten abgeschnitten. Das ist z.B. beim „Befreiphone“ (VolksPhone, iPhone4Spiel) oben unter der Gurke zu erkennen. Wenn nun jemand nach einem solchen Bild sucht und sieht, daß da beim Handy die Antenne abgeschnitten ist, wird er es vielleicht links liegen lassen.

Noch zwei weitere Bilder wurden bschnitten, wie hier zu sehen ist:
Google-Bildersuche neu (Animation)

Bilder mit einem ungünstigen Breiten-Höhen-Verhältnis dürften es in Zukunft schwer haben. Am besten, man verwendet Standardformate wie 640×480, 800×600, 1024×786, 1600×1200 usw.

Ein alter Hut?

Alter HutWirklich neu ist diese Darstellung der Bilder-Suchergebnisse nicht. Bei Bing gibt es das schon eine Weile und auch bei Google gab es Anfang 2007 erste Versuche in der Richtung. Damals wurden aber nur ein paar Informationen weggelassen und auch erst durch Überfahren mit der Maus sichtbar. Die Sache war aber nur von kurzer Dauer und ich war damals sehr erleichtert darüber. Ich befürchte aber, diesmal gibt es kein Zurück mehr.

Ausblick – Google Suche demnächst in neuem Layout

Konsequenterweise wird auch die normale Suche demnächst eine Umgestaltung erfahren und könnte zukünfig so aussehen:
Google-Suche neu

Nachtrag 17:20 Uhr
Die Zielseite, also wenn man auf ein Bildersuchergebnis klickt, sieht nun so aus:
Google Bildersuche neu - Zielseite

Technisch gesehen handelt es sich nun nicht mehr um eine Tabelle, sondern um div-Container, bei denen die Zielseite per iframe eingebunden wird. Die Framebreaker, mit denen man das iFrame verlassen kann um auf die richtige Zielseite weiterzuleiten, funktionieren auch weiterhin, wie ein erster Test zeigte.

Besonders auffällig ist das über die abgedunkelte Zielseite gelegte Originalbild. Ein Klick auf den Schließ-Button in der rechten oberen Ecke oder den abgedunkelte Bereich führt dann letztendlich zur Seite, auf der das Bild zu finden ist.

Eine Reaktion zu “Google-Bildersuche in neuem Gewand”

  1. […] Formate, die zu extrem sind, an den Kanten abgeschnitten, damit das Format passt (siehe “Google-Bildersuche in neuem Gewand“). Und passen ist das richtige Stichwort: Es ist verblüffend, wie gut die Bilder in die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.