Googlebot (Bilder) – geteilte Arbeit ist halbe Arbeit

Das Diagramm von Martin zum seinem Beitrag „Google indexiert neue Bilder rasant schnell“ zeigt stilisiert, wie sich „Googlebot-Image/1.0“ und „Googlebot/2.1“ die Arbeit beim Erfassen von Bildern teilen. Er schreibt dort:

„Die folgende Grafik zeigt keine konkreten Werte, sondern die Tendenz:“

Die Arbeitsteilung 2010

Nun hat mich natürlich interessiert, wie das Ganze mit echten Zahlen aussieht. Ich habe deshalb die Server-Logfiles der letzten 3 Jahre durchgeackert, ausgewertet und kann den vermuteten Trend auch bestätigen:

Googlebot - Erfassung von Bildern nach Wochen 2010

Die rote Linie zeigt das Maximum der Anzahl erfaßter Bilder pro Woche durch den Googlebot-Image und die blaue durch den normalen Googlebot. Zusätzlich sind alle Zugriffe (Bilder und alles andere) des normalen Googlebots als graue Linie dargestellt. Normalerweise lag der Image-Bot mehr oder weniger deutlich über dem Such-Bot, ab Mitte November fällt der Googlebot-Image teilweise deutlich zurück und liegt meist unter dem normalen Googlebot.

Mitte April 2010, konkret am 16., gab es allerdings eine kräftige Spitze des Googlebot/2.1, der nicht nur fast 400 Bilder erfaßt, sondern insgesamt knapp 2400 Zugriffe getätigt hatte. Er hat praktisch fast meine ganze Website komplett gescannt, warum auch immer. Und ja, es war der IP-Adresse nach tatsächlich der Google-Bot.

Die Daten beziehen sich auf die Putzlowitsch-Domain, meine Seite mit den meisten Bildern. Insofern zeigt das Diagramm auch nur einen Trend, bei anderen Seiten kann und wird das vermulich etwas anders aussehen.

Vielleicht kann ja mal jemand mit großen Bilderbeständen auch die Logfiles auswerten… :-)

Die Arbeitsteilung in den letzten drei Jahren

Googlebot - Erfassung von Bildern nach Monaten 2008- 2010

Noch bis Mitte 2008 hat sich der normale Google-Bot fast gar nicht um die Bilder gekümmert. Im August und September hat er dann dem Image-Bot hilfreich unter (bzw. über) die Arme gegriffen um sich dann mit nur kleineren Hilfeleistungen etwas bedeckt zu halten. Nur im April 2010 hatte er sich noch mal richtig ins Zeug gelegt.

Seit Juli 2010 hat der Googlebot/2.1 zumindest eine feste Aufgabe bei der Bildererfassung. Er ist für die Bilder aus Twitter-Meldungen zuständig, die seitdem bei den Statusupdates mit angezeigt werden. Die Bilder werden als kleines Vorschaubild oft bereits wenige Sekunden nach der Erfassung unter den Tweets bei Google-Echtzeit eingeblendet.

Geteilte Arbeit ist doppelte Freude

Das könnte für mich das Internet-Ding 2011 werden, wenn es denn so bleibt oder sogar noch besser wird:
Bilder in der Google-Bildersuche in fast Echtzeit.

Stichwörter: , , , , ,

Reaktionen zu “Googlebot (Bilder) – geteilte Arbeit ist halbe Arbeit” (eine)

  1. […] nun deutlich beschleunigt hat. Interessant ist dabei ein Blick auf die Grafik der Logauswertung bei schnurpsel.de, denn hier zeigt sich, dass der „Googlebot-Image/1.0“ zunehmend weniger Bilder abholt und […]

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.