Mein Karfiol-Bild in der Google-Bildersuche

Blumenkohl-Karfiol: Monika bei Google+

Alles fing mit meiner freudigen Nachricht bei Google+ an, daß mein Blumenkohl-Bild nun in der Google Bildersuche auf Platz 1 zu finden ist. In den Kommentaren schrieb Monika Thon-Soun, daß sie mein Blumenkohl-Bild nie gefunden hätte, weil sie nach Karfiol suchen tät.

Dieser Mißstand konnte so natürlich nicht bestehen bleiben und so schickte ich einen Tag später (27.09.2012) für Monika und ganz Österreich einen Karfiol-Artikel ins Rennen. :-)
Die Bilder selbst sind nur „alter Wein in neuen Schläuchen“. Ich habe einfach die alten Blumenkohl-Bilder in Karfiol umbenannt und zum aktuellen Artikel in WordPress neu hochgeladen. Wenig später waren die Bilder auch im Index der Bildersuche zu finden, allerdings recht weit hinten auf Plätzen zwischen 200 und 300. Das änderte sich lange Zeit nicht.

Google-Bildersuche: Karfiol

Seit ein paar Tagen sind nun zwei meiner Karfiol-Bilder auf der ersten Seite der Bildersuche zu finden. Wobei ich dazu sagen muß, daß in den letzten Tagen ohnehin einiges in der Google-Bildersuche in Bewegung geraten ist, erfreulicherweise in den meisten Fällen im positiven Sinne für meine Bilder.

Google-Suche: BlumenkohlInteressanterweise wird schon seit längerer Zeit auch für die Suche nach Blumenkohl das Karfiol-Bild und der Karfiol-Beitrag angezeigt.

Gut, der Artikel selbst handelt neben Karfiol auch von Blumenkohl, aber das Bild heißt eben nicht mehr blumenkohl.jpg, sondern karfiol.jpg.

Daran kann man meiner Meinung nach zweierlei Dinge erkennen. Google bevorzugt in der Bildersuche frische Inhalte und zieht diese ggf. altbewährten Inhalten vor. Zudem spielt der Dateiname eines Bildes praktisch keine Rolle, besonders dann nicht, wenn es sich um identische Bilder handelt.

Zum Test könnte ich im neuen Karfiol-Artikel mal die alten Blumenkohl-Bilder anstell der Karfiol-Bilder verwenden und sehen was passiert.

Ich würde sagen, die Bilder behalten im wesentlichen ihr Ranking, ändern nur den Bildnamen und es wird weiterhin der Karfiolartikel als referenzierende Seite in der Bildersuche angezeigt.

Was meint Ihr, wir mit den Bildern passieren?

Eine Reaktion zu “Mein Karfiol-Bild in der Google-Bildersuche”

  1. Veronika sagt:

    Hallo, ich fand es total spannend deinen Selbstversuch zu lesen. Ich habe schon öfter aufgeschnappt, dass im Bereich SEO die Bildersuche immernoch nicht richtig beachtet wird obwohl sie sehr wichtig ist. Mit den Bildern wird wohl das passieren was mit allen auf der ersten Seite passiert … sie werden kopiert und in tausende von Artikeln eingefügt :) LG Vroni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.