Mit der Google-Bildersuche durch das Jahr

Google-Bildersuche: Advent, Kerzen und Osterhase

Die Adventszeit und Weihnachten stehen vor der Tür. Entsprechend steigen die Google-Besucherzahlen (Bildersuche) zu den Suchbegriffen „Advent“ und „Kerzen“ deutlich an. Schon im letzten Jahr konnte ich das beobachten, da war es bei den Kerzen allerdings noch nicht so ausgeprägt. Das lag daran, daß meine Kerzenbilder erst auf hinteren Trefferseiten zu finden waren. Dieses Jahr sind zwei Kerzen stabil auf der ersten Bilder-Suchergebnisseite platziert.

Interessant auch, daß mein bestplatziertes Advent-Bild erst auf Seite 2 zu finden ist. Dennoch nimmt der „Besucheransturm“ besonders in den letzten Tagen rapide zu. Nicht auszudenken, wenn das Bild auf der ersten Seite zu finden wäre. :-) Vielleicht gibt es ja noch ein Dezember-Bilder-Update bei Google, na mal sehen…

Martin -tagseoblog- Mißfeldt wird vermutlich ähnliche Schwankungen für seinen Weihnachtsmann-Cartoon über das Jahr beobachte können.

Im Diagramm oben habe ich zum Vergleich den Osterhase mit eingeblendet. Klar, der Osterhase ist kurz vor Ostern besonders gefragt, im Rest des Jahres eher weniger. Gut zu sehen ist auch der Rückgang der Besucherzahlen (gesamtes Suchvolumen) in der Sommerferien- und Urlaubszeit Juli und August, über den Jahreswechsel und eben auch zu Ostern.

Eigentlich kann ich Ostern, Advent und Weihnachten auch ohne Kalender gar nicht verpassen. Ich muß einfach die Google-Besucherzahlen zu bestimmten Suchwörtern im Auge behalten. Problematisch wird es nur, falls die relevanten Bilder mal auf andere Webseiten entführt werden. Dann klappt es mit der Statistik und der Jahreszeit- oder Festtagserkennung nicht mehr, aber das ist ein anderes Thema.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.