Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

London 2012 – Speerwerfen (Google Doodle animiert)

Na das ist vielleicht ein Streß für die Google-Doodle-Blogger. Schon 10 Doodle gab es bisher für die Olympischen Spiele in London 2012 und Google bringt jeden Tag ein neues Doodle. Sieben Doodle werden wohl noch kommen, es gibt auch noch ausreichend Sportarten, die auf ein Doodle hoffen können.

Morgen ist nun Speerwerfen (engl. Javelin) an der Reihe. Das Doodle zeigt einen sehr dynamischen jungen Mann, der gerade weit ausholt, um den Speer möglichst weit zu schleudern. Aber es tut sich nichts, er verharrt wie zur Salzsäule erstarrt, das Doodle ist nicht animiert.

So mußte ich, wie schon beim London 2012 Bogenschießen Doodle, die Animation für mein kurzes Video selbst erstellen.

London 2012 - Speerwerfen - alle Phasen der Animation

Im Bild habe ich alle Phasen der Animation zusammen dargestellt. Das Problem war nicht nur die Bewegung des Speeres, ich mußte irgendwie den ganzen Speerwerfer in Bewegung setzen, damit eine halbwegs „realistische“ Animation entsteht.

Normalerweise wäre der Speer schnell aus dem Bild herausgeflogen. Das wollte ich aber nicht. So hab ich den Sportler im Bild etwas nach links verschoben und stolpern lassen. Im Fallen flutscht ihm der Speer aus der Hand und bleibt in der Ecke des Doodles stecken. Daß er den Speer nicht richtig festhalten kann, könnte daran liegen, daß er nur vier Finger an einer Hand hat. :-)

Keine Angst, dem Athleten ist nichts passiert, er hat sich nicht verletzt. Da es sein erster Wurf war, hat er die Qualifikation noch geschafft und wurde später sogar Olympiasieger. :-)

Insgesamt sind 17 Teilbilder inkl. Startbild und „Aufleuchten“ der Google-Buchstaben entstanden. Hier die London 2012 – Speerwerfe Animation als animierte GIF-Datei:

London 2012 - Speerwerfen Animation

Das läuft auch hier etwas zu langsam, aber so kann man die einzelnen Phasen besser sehen. Im Video und mit Ton kommt das natürlich besser rüber. :-)

Eine spannende Frage bleib noch, wie wird Google den englischen Doodle-Suchbegriff Javelin (hier mein Video) ins Deutsche übersetzen. Nur Speer, Speerwerfen oder Speerwurf oder vielleicht sogar „männer werfen speer“. :-)

Ja, es hat wieder mal Spaß gemacht, aber bei jedem der noch kommenden 6 Olympia Doodle werde ich das nicht machen, da geht doch so einiges an Zeit bei drauf.

8 Kommentare »

London 2012 – Bogenschießen (Google Doodle animiert)

Na das wird vielleicht ein Streß für die Google-Doodle-Blogger. Heute beginnen mit der Eröffnungsfeier in London die Olympischen Spiele 2012 und Google bringt jeden Tag ein neues Doodle. Ganze 16 Tage lang, immer etwas anderes, die meisten Doodle werden einer bestimmten Sportart gewidmet sein.

Los geht es morgen mit Bogenschießen. Das Doodle zeigt einen „Grünen Bogenschützen“, naja, besser eine Bogenschützin in einem zartgrünen Kleid. Die Sportlerin steht mit gespanntem Bogen da, die Zielscheibe im Blick. Man wartet förmlich darauf, daß sie die Sehne loßläßt und der Bogen davon flitzt. Tut sie aber nicht, es passiert nichts, das Doodle ist nicht animiert.

So mußte ich, wie schon beim Amelia Earhart Flugzeug Doodle, die Animation für mein kurzes Video selbst erstellen.

London 2012 - Bogenschießen - alle Phasen der Animation

Im Bild habe ich alle Phasen der Animation zusammen dargestellt. Das Problem war nicht nur die Bewegung des Pfeiles, ich mußte auch das Loßlassen der Hand und die Enspannung der Bogensehne darstellen. Zudem hätte der Pfeil, wäre er einfach geradeaus geflogen, nicht das Zentrume der Zielscheibe getroffen. So hab ich eine leichte Aufwärtsbewegung und eine perspektivisch halbwegs brauchbare Verkürzung und Verkleinerung des Pfeils umgesetzt. Insgesamt sind 9 Teilbilder inkl. Startbild entstanden.

Hier die London 2012 – Bogenschießen Animation als animierte GIF-Datei:

London  2012 - Bogenschießen Animation

Das läuft auch hier etwas zu langsam, aber so kann man die einzelnen Phasen besser sehen. Im Video und mit Ton kommt das natürlich besser rüber. :-)

Das Video selbst war diesmal recht schnell fertig, am längsten hat dabei noch fast das Suchen nach der Musik und den passenden Geräuschen gedauert.

Ja, es hat wieder mal Spaß gemacht, aber bei jedem der noch kommenden 14 Olympia Doodle werde ich das nicht machen, da geht doch so einiges an Zeit bei drauf.

8 Kommentare »