Simsalaseo Statistik-Kram – neue Bilder pro Tag

Bei meiner Top-100 bzw. der Top-10 ist so einiges an Daten zusammen gekommen. Daraus läßt sich allerlei Statistik-Kram abheben und so hab ich mir mal die Anzahl neuer Bilder in den Google-Bildersuche zum Suchbegriff Simsalaseo pro Tag angesehen.

Neue Simsalaseo-Bilder pro Tag insgesamt

Simsalaseo - alle neuen Bilder pro Tag

Auch wenn in der Top-10-Grafik nur die ersten zehn Treffer zu sehen sind, so werden intern doch alle Ergebnisse erfaßt, die Google ausliefert.

Am ersten Wettbewerbstag, dem 15. September, waren natürlich alle Bilder neu im Google-Index und mit insgesamt 97 Treffern war auch die Top-100 noch nicht ganz voll.

Der große Bilderansturm kam dann am zweiten Tag in den Index, über 1300 Bilder fanden den Weg in die Bilder-SERPs. Allerdings waren das nicht alles neue, „echte“ Simsalaseo-Bilder, sondern größtenteils bereits existierende Bild, die jetzt im Kontext des Suchbegriffs zu finden waren. Da die Datenerfassung viermal am Tag erfolgte, sind hier mehr Bilder erfaßt, also Google normalerweise als Ergebnis ausliefert (1000).

In den darauf folgenden Tagen gab es auch noch einen deutlichen Zuwachs an neuen Bildern, wobei die Kurve sichtbar abflacht. Ab Anfang September hat sich die Anzahl neuer Bilder so etwa zwischen 20 und 70 eingependelt.

Neue Simsalaseo-Bilder pro Tag in der Top 100

Simsalaseo - neuen Bilder in der Top-100 pro Tag

Ein vom Verlauf her ähnliches Bild ergibt sich, wenn man nur die neuen Bilder in der Top-100 betrachtet. Ab Ende August finden nur noch sehr wenige neue Bilder einen Platz in der Top-100, die Lage hatte sich bereits etwas stabilisiert. In den ersten Tagen war nahezu jedes neue Bild für erste Plätze gut, einfach nur weil es neu war. :-)

Was die Zahlen sagen

Klar, bei einem völlig neuen Suchbegriff rauschen in den ersten Tagen viele neue Treffer in den Index. Einerseits starten viele Webseiten mit neuen Inhalten zum Thema, andererseits taucht der Suchbegriff auch auf alten Seiten, z.B. in der Sidebar als „Letzte Artikel“ auf.

Der Googlebot muß die vielen neuen Daten erfassen, die Rankingserver müssen bewerten und einordnen. Da ist am Anfang viel Bewegung, der Neuheits-Bonus wiegt schwerer als andere Ranking-Kriterien. Links werden aufgebaut, die das Ranking verschieben, Seiten werden optimiert, Bilder entfernt, modifiziert und neu hinzugefügt.

Nicht überraschend

Insofern ist das beobachtete Verhalten nicht überraschend. Interessant wäre es zu sehen, was bei einem bereits etablierten, alten Suchbegriff mit einer stabilen, größeren Anzahl von existierenden Bildern passierren würde. Deshalb wäre ein derartiger Bilder-SEO-Wettbewerb z.B. zum Begriff Brötchen ganz interessant. Gewinner ist z.B. derjenige, der das zum Start des Wettbewerbs auf Platz 1 liegende Bild verdrängt. Die genauen Modalitäten müßte man sich noch überlegen. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.