Bing-Bildersuche in neuem Design

Anfang November hatte ich bei der Google-Bildersuche das neue Design zum ersten Mal gesehen. Herausragendes Merkmal ist, daß die Optionen aus der linken Sidebar nach oben in ein horizontales Menü gewandert sind.

Vor einigen Tagen war mir das nun auch bei der Bing-Bildersuche aufgefallen. Hier ein Screenshot der alten (links) und neue (rechts) Bildersuche von Bing:

Bing-Bildersuche: altes DesignBing-Bildersuche: neues Design

Auch hier sind nun die Optionen von links nach oben gewandert und Bing hat das feste Raster für die Darstellung der Vorschaubilder aufgegeben. Wie bei Google werden die Bildchen nun optimiert und kompakt ohne Raster angezeigt. Zudem sind die drei Optionen (groß, mittel, klein) für die Darstellung entfallen. Schade, denn ich fand gerade die Option „Groß“ mit der Ausgabe der Bild-Informationen ganz praktisch.

Allerdings hat Bing das neue Design nicht so ganz konsequent umgesetzt, wie Google. Bei Google geht die Anzeige der Bilder nun über die gesamte Breite. Bei Bing bleibt der linke Rand, obwohl nun leer und nutzlos, bestehen und rechts wird noch Platz für den Suchverlauf verschwendet. Was recht hübsch anzuschauen ist, sind die Überblendungen zwischen den Bildern beim Überfahren mit der Maus (hier als Video):

Ich bin mir nicht mal sicher, ob Bing vielleicht sogar das neue Desigen eher als Google hatte. Zumindest ist es bei Bing aus meiner Sicht noch nicht ganz ausgereift. Schade auch, daß die Anzeige-Optionen, besonders „Groß“ mit Bildinfos, weggefallen sind. Aber da hatte ich mich ja bei Google schon dran gewöhnt. :-)

Eine Reaktion zu “Bing-Bildersuche in neuem Design”

  1. […] Übrigens hat Bing fast zeitglеiсh das Glеiсhe getan, nur ein wenig schlechter… Das kann man bei Schnurpsel nachlesen. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.