Das Problem mit WordPress und den ungültigen URL-Parametern

WordPress hat ein Problem mit ungültigen URL-Parametern. Wenn jemand an die Blogadresse einfach einen Parameter mit einem Wert anhängt, wird das von WP klaglos akzeptiert, obwohl es völlig unsinnige Werte sein können.

Ein Beispiel:
http://vierzehnfuffzig.de/?url=http://www.heise.de
oder
http://vierzehnfuffzig.de/?blafasel=trallalla
oder was auch immer.

In allen Fällen gibt WordPress brav die Startseite meines Test- und Probierblogs aus. Das ist aus SEO-Sicht natürlich schlecht, denn es kann dadurch ganz viel DC enstehen.

Die Abhilfe ist recht simpel, die URL-Parameter müssen einfach gegen die in WordPress bekannten Parameter getestet werden. Das sind nur ein paar Zeilen PHP-Code.

Ich habe das mal in eine kleines Plugin verpackt, welches ich hier zum Download anbiete: 123 Check URL Para Version 0.11

Das war’s, mehr wird nicht benötigt. Probleme könnte es nur geben, falls Plugins oder Themes URL-Parameter verwenden, die nicht in WordPress registriert wurden. Das ist dann aber schlecht programmiert. E sgibt jetzt im Plugin-Quelltext weitere erlaubte Parameter einzutragen:

$para = array( 'p1', 'p2', 'p3' );  // zusätzlich erlaubte URL-Parameter

Einfach die erlaubten Parameter im array wie im Beispiel oben eintragen.

5 Reaktionen zu “Das Problem mit WordPress und den ungültigen URL-Parametern”

  1. Viktor sagt:

    Oder man nutzt wpSEO, dass dann einen eindeutigen Canonical auf die Startseite ausgibt.

  2. Also ich weiß nicht, ob Canonical das richtige Mittel zur Fehlerbehandlung ist. So unsinnige URL-Parameter sind doch echte 404-Fehler und das würde ich so auch als Status zurückliefern.

  3. Frank Noack sagt:

    Schöner Beitrag…gerade gefunden. Dieses Problem ist mir allzu gut bekannt. Schön das Sie es hier ansprechen. Vielen Dank Frank Noack

  4. Veit sagt:

    Lieben Dank für den Tip und das Plugin. Werd ich mal einbauen. War mir nämlich bisher nicht bewusst, dass WP das so macht.

  5. Sascha sagt:

    Gut zu wissen. Arbeite erst seit kurzem mit WordPress und bin für jeden Tip Dankbar.

    Gruß
    Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.