Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

WordPress Update von 3.3.1 auf 3.4

Seit gestern gibt es die neue WordPress-Version 3.4 „Green“, praktisch zeitgleich auch als DE-Ausgabe.

Gestaltung

Wordpress 3.4 - Customize

Eine neue Funktion ist die Anpassung von Themes in einer Art Vorschaumodus. Man kann damit im Backend unbeschwert z.B. das Headerbild und die Farben ändern und erst, wenn einem alles gefällt, die Einstellungen übernehmen. Bisher wurden solche Änderungen sofort wirksam, was möglicherweise zu Verwirrung bei den Nutzern führen konnte. Das Theme muß entsprechende Funktionen allerdings unterstützen.

Auch wenn man mit diesem neuen Feature alle Farben auf Grün stellen kann, hat der Name „Green“ der neuen WP-Version nichts damit zu tun. Vielmehr ist die aktuelle Ausgabe dem Jazz-Gitarrist Grant Green gewidmet.

Gezwitscher

Außerdem kann man jetzt Twitter-Tweets direkt in einen Artikel einbinden. Dazu muß einfach die URL des Tweets in den Text eingefügt werden, WordPress kümmert sich dann um die eingebettete Darstellung:

In der U7 liest eine Mutter...

Dazu muß bei den Einstellungen zur Mediathek die Option „Automatische Einbettungen“ aktiviert sein. Alternativ kann man die URL mit dem Shortcode [oembed]…[/oembed] umschließen. Da das oEmbed hier irgendwie nicht funktioniert, habe ich es durch einen Screenshot simuliert.

Gelungen

Ich habe heute zwei Blogs per automatischem Update auf die neue WordPress-Version 3.4 aktualisiert. Einmal ein Testblog bei 1&1 (mit nur 32M PHP-Speicher) und mein Schnurpsel-Blog hier (bei Strato). Das hat in beiden Fällen ohne Probleme und einwandfrei funktioniert.

Der Speicherverbrauch ist leicht gestiegen, im Frontend um 0,5M und im Backend im 1M.

Laut Beschreibung der Veränderungen und Verbesserungen gab es auch ein paar Optimierungen unter der Haube, besonders im Bereich Übersetzung/Lokalisierung und beim WP-Query-Objekt. Für Programmierer con Themes und Plugins gabe es auch Veränderungen, aber davon wird der Nur-Nutzer sowieso nichts merken.

7 Kommentare »

Twitter in neuem Design, mal wieder

Twitter neu 2012Wer Twitter nicht per Web-Interface verwendet, wird es gar nicht gemerkt haben. Die Twitter-Weboberfläche sieht seit heute mal wieder komplett anders aus. Da habe ich mich so langsam an die „alte“ Twitter-Oberfläche gewöhnt, schon gibt es eine neue. Von Kontinuität hält man bei Twitter wohl nicht viel. :-)

Die Tweets befinden sich nun rechts, die Sidebar mit Optionen und weiteren Funktionen links. Vorher war es genau anders herum. Die Seitenleiste ist nun schlanker geworden, was ich durchaus begrüßen kann. Die Raumaufteilung im neuen Design wirkt mir stimmiger. Ich empfinde sie als angenehmer.

Interessant finde die neue Funktion ‚Öffnen‘.
Twitter neu 2012 - öffnen/schließen

Hier werden nun weitere Informationen zum Tweet ausgeklappt und angezeigt, gegebenenfalls auch Retweets, Favoriten und der Dialog, also die Antworten. Überhaupt ist alles noch maushoveriger und auseinklappiger geworden. Sehr hübsch. :-)

Bleibt die Frage, wie lange nun diese Twitter-Weboerfläche bestand haben wird.

10 Kommentare »

Twitter mit gesponserten Tweets, Aktivitäten, @Erwähnungen und mehr

Twitter mit gesponsertem Tweet

Gesponserte „Wem soll ich folgen?“ oder Trends gibt es ja schon länger. Heute Vormittag habe ich zum ersten Mal einen gesponserten Tweet gesehen. Vielleicht gibt es sowas ja auch schon länger, ich habe es dann zumindest bis heute nicht bemerkt.

TwitterÜberhaupt sind mir nach knapp einer Woche Twitter-Abstinenz einige Veränderungen aufgefallen. So gibt es jetzt unter @Twittername die Erwähnungen, Retweets, Favorisierungen und neuen Follower zu sehen. Unter Aktivität werden Favoriten, Follows, Retweets und mehr von Personen angezeigt, denen man selbst folgt.

Ich finde diese neuen @Erwähnungen und Aktivitäten ganz praktisch. Man sieht auf einen Blick, was so im eigenen Twitter-Umfeld passiert.

Allerdings habe ich das Gefühl, daß Twitter etwas träger und langsamer geworden ist. Ich bekomme öfter mal eine Meldung angezeigt, daß irgend etwas länger als erwartet dauern würde.

Kommentare deaktiviert für Twitter mit gesponserten Tweets, Aktivitäten, @Erwähnungen und mehr

Twitter verkürzt wieder Links automatisch

TwitterDa hatte ich mich vor ein paar Tagen noch gefreut, das Google endlich wieder Bilder in Google-Echtzeit anzeigt und dann das.
Vor ein paar Minuten ist mir aufgefallen, daß Links in Twitter-Tweets automatisch in einen Shortlink über den twittereigenen Dienst t.co umgewandelt werden.

Es werden alle Links umgewandelt, egal wie lang sie sind. Früher gab es schon mal so eine Zwangsverkürzung bei Links über 30 Zeichen Länge, die aber irgendwann fallen gelassen wurde. Mal davon abgesehen, das nun bei Verwendung anderer URL-Shortener wie bit.ly und goo.gl oder eigener URL-Verkürzer (wie bei mir) gleich zweimal umgeleitet werden muß, so funktioniert nun leider auch die Anzeige von Bildern in Google-Echtzeit nicht mehr.

Bei der Twitter-Zwangsumleitung geht es primär wohl auch gar nicht um die Linkverkürzung, sondern eher um die Kontrolle von Links, angeblich für einen besseren Schutz vor schädlichen Webseiten, Malware und Phishingangriffen. Twitter hat damit dann auch eine schöne Statistik, kann die Klicks zählen und auswerten.

Was das nun für mich für Konsequenzen hat, muß ich mir noch überlegen. Wirklich brauchen tu ich dieses Gezwitscher nun auch wieder nicht, insofern…

Ein Kommentar »

Google Echtzeit – Statusupdates wieder mit Bildern

Google-Echtzeit mit BildernSeit fast einem Jahr zeigt Google-Echtzeit, damals noch Statusupdates genannt, auch Bilder an, die z.B. in Twitter-Tweets verlinkt werden.

Etwa Mitte März war mir aufgefallen, daß zumindest meine Bilder bei Google-Echtzeit nicht mehr angezeigt wurden.

Zunächst dachte ich es liegt vielleicht an meiner Domain, aber auch Bilder von anderen Seiten oder TwitPic erschienen nicht bei meinen Statusupdates. Auch bei meinem Twitter-Zweitaccount wurden keine Bilder ausgegeben. Irgendwie hatte ich dann die Sache mit den Bildern in Google-Echtzeit schon abgehakt.

Gestern Abend konnte ich es mir nicht verkneifen, mal schnell noch passend zu den aktuellen Twitter-Trends Gurken und Salat einen kurzen Tweet mit zwei Bildern abzusetzen. Überraschenderweise wurden diese Bilder bei Google-Echtzeit angezeigt, und zwar sogar alle beide. Heute hatte ich dann noch das Tomatenbild nachgelegt, auch das ist bei Google zu sehen.

Was nun genau in den letzten zwei Monaten der Grund für Googles Echtzeit-Bilder-Abstinenz war, kann ich nicht sagen. Zumidest freut es mich, daß die Bilder wieder bei Google-Echtzeit angezeigt werden. Mal gucken, ob das auch in Zukunft so bleit.

Kommentare deaktiviert für Google Echtzeit – Statusupdates wieder mit Bildern