Twitter verkürzt wieder Links automatisch

TwitterDa hatte ich mich vor ein paar Tagen noch gefreut, das Google endlich wieder Bilder in Google-Echtzeit anzeigt und dann das.
Vor ein paar Minuten ist mir aufgefallen, daß Links in Twitter-Tweets automatisch in einen Shortlink über den twittereigenen Dienst t.co umgewandelt werden.

Es werden alle Links umgewandelt, egal wie lang sie sind. Früher gab es schon mal so eine Zwangsverkürzung bei Links über 30 Zeichen Länge, die aber irgendwann fallen gelassen wurde. Mal davon abgesehen, das nun bei Verwendung anderer URL-Shortener wie bit.ly und goo.gl oder eigener URL-Verkürzer (wie bei mir) gleich zweimal umgeleitet werden muß, so funktioniert nun leider auch die Anzeige von Bildern in Google-Echtzeit nicht mehr.

Bei der Twitter-Zwangsumleitung geht es primär wohl auch gar nicht um die Linkverkürzung, sondern eher um die Kontrolle von Links, angeblich für einen besseren Schutz vor schädlichen Webseiten, Malware und Phishingangriffen. Twitter hat damit dann auch eine schöne Statistik, kann die Klicks zählen und auswerten.

Was das nun für mich für Konsequenzen hat, muß ich mir noch überlegen. Wirklich brauchen tu ich dieses Gezwitscher nun auch wieder nicht, insofern…

Eine Reaktion zu “Twitter verkürzt wieder Links automatisch”

  1. toshiba akku sagt:

    Als ich meinen Beitrag schrieb kritisieren Tim akku toshiba portege m600 Armstrong und Mike Arrington die Behandlung des CrunchFund starten, dachte ich, ich w ürde aus meiner Sicht ziemlich klar. Mein Punkt ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.