Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

Mit Simsalaseo für JahresendSEO ranken

Mit Simsalaseo für JahresendSEO

Ich finde es schon irgendwie lustig, das beim JahresendSEO ausgerechnet meine Simsalaseo-Top-100 in den SERPs steht, zwar weit hinten, aber immerhin. Google meint also, Simsalaseo sei für JahresendSEO relevanter als die JahresendSEO-Top-100 selbst.

Da muß ich die JahresendSEO-Top-100 mal überarbeiten. Vermutlich ist sie zu spammig mit den vielen, zwar nofollow, ausgehenden Links. Oder findet Google die Titeltexte „über“ den einzelnen Einträgen nicht so toll? Das sind nämlich die Textsnippets aus den Google-SERPs, ist vielleicht keine so gute Idee…

Meine JahresendSEO-AdWords-Anzeige liegt z.Z. unter dem Gebot für die erste Seite, nur soviel wie ich dort geschätzt einsetzen müßte, ist es mir dann doch nicht wert. Da läuft die Bilderanzeige in der Bildersuche zu Simsalaseo besser. Aber da konkurriere ich auch nicht mit allen möglichen anderen SEOs, sondern nur mit Wasserbetten.

Immerhin komme ich so eventuell ganz oben auf das Simsalaseo-Zielfoto. :-)

Keine Kommentare »

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit

Strato Weihnachtsgeschenk 2010Weihnachtszeit ist Geschenkezeit und bereits heute erhielt ich von meinem Webhoster Strato, bei dem hier diese Schnurpsel-Site läuft, einen Weihnachtsbrief.

Die Weihnachtszeit ist in unseren Breiten ja auch die kalte Jahreszeit. Somit kann man man es sich auf dem Sofa bequem machen und einen gemütlichen Fernsehabend genießen.

Noch mehr Fernsehen gibt es mit Entertain der Telekom, über 15000 Film-, TV- und Serienhighlights, davon 1500 in HD, stehen neben 70 TV-Sendern zur Auswahl. Ab 44,95 gibt es auch noch DSL 16 Plus mit Flatrate und eine Telefonflatrate ins gesamte deutsche Festnetz. Aber das ist noch nicht alles, ich spare auch noch den DSL-Bereitstellungspreis, bkomme für ein Jahr einen HD-fähigen Festplattenrekorder dazu und, und, und. Und ein Strato HiDrive 500 gibt es auch für ein Jahr gratis.

Die Sache hat nur einen Haken, aber das kann Strato nicht wissen. Ich habe nur einen 3000er DSL-Anschluß, mehr als 5000 kBit sind auch technisch nicht drin. Mit der „Geschwindigkeit“ dürfte das Fernsehvergnügen eher suboptimal ausfallen und wenn dann auch gleichzeitig jemand im Internet surft und telefoniert, na dann gute Nacht.

1 GB SD-Karte Sandisk von StratoGanz leer gehe ich aber trotzdem nicht aus, denn Strato hat dem Brief als Weihnachtsgeschenk eine 1GB-SD-Karte von SanDisk beigelegt. Das finde ich wirklich nett, so Speicherplatz kann man immer gut gebrauchen.

Da könnte ich fast eine halbe Stunde Audio in höchster Qualität (24 Bit, 96 kHz, stereo) mit meinem Zoom H2 drauf aufnehmen oder 1½ Stunden in CD-Qualität oder sogar knapp 7 Stunden als 320kBit-MP3. Und die 1GB-SD-Karte ist doppelt groß, wie die Karte, die Zoom mit dem Gerät mitgeliefert hatte.

In meine aktuelle Kamera paßt die Karte leider nicht rein, die frißt nur CompactFlash- und xD-Picture-Karten. Ich verstehe sowieso nicht, warum Olympus und Fujifilm noch ein neues Kartenformat auf den Markt bringen mußten, SD hätte es doch auch getan. Aber das ist ein anderes Thema.

Auch wenn es mit Telekom-Entertain und Strato-HiDrive nichts wird, freue ich mich doch über die 1GB-SD-Karte und darüber, das Strato zu Weihnachten an mich gedacht hat.

Ein Kommentar »

Eine Grafikkarte gehört in jeden PC

Eine Grafikkarte steckt praktisch in jedem Rechner. Ob nun als Grafikadapter in einem PCI-, AGP- oder PCIe-Slot oder als On-Board-Grafikchip, ohne Grafikkarte sieht man nichts. Auf den Bildern ist eine relativ alte Grafikkarte von ATI für den AGP-Steckplatz zu sehen.

[rndgal base=“/wp-content/uploads/2010/08/grafikkarte-“ min=“0″ max=“15″ alt=“Grafikkarte“]

Es handelt sich um die Sapphire Atlantis Radeon 9600 256MB DDR-RAM mit VGA-, Video- und DVI-Anschluß. Neben ATI (jezt AMD) gibt es den weiteren großen Grafik-Chip-Hersteller NVIDIA. Allerdings bin ich schon immer treuer ATI-Kunde gewesen.

Angefangen hatte es mit einer „ATI Graphics Ultra Plus“ (mach32) als Nachfolger für meine allererste Grafikkarte, eine Trident 8900 mit 512 kB Speicher. Weiter ging es mit ATIs mach64 über Rage, Rage II bis zu diversen Radeon-Modellen. Aktuell steckt in meinem Rechner eine HIS Radeon HD 5750 IceQ+ mit 1024 MB RAM. Das ist eher Mittelklasse, aber dafür recht leise, worauf es mir bei meinen Rechnern immer besonders ankommt.

Früher gab es noch mehr Hersteller auf dem Gebiet Grafikkarten bzw. Grafik-Chips, Firmen wie z.B. S3, Tseng Labs (ET4000), Chips & Technologies, Oak und Cirrus Logic. Heute findet man nur noch Grafikkarten mit Chips von ATI (AMD), NVIDIA und auch noch von Matrox. Na gut, und Intel baut in die Chipsätze oder neuerdings auch CPUs Grafik-Kerne ein.

Das Wettrennen der Grafikkarten ist noch lange nicht zu Ende. Immer wieder muß einer den anderen übertrumpfen, sei es nun mit der Taktfrequenz, dem Speicher, der Anzahl der Grafikkerne, Pixel-Shader, Vertex-Shader, Geometrie-Shader, Textur-Einheiten oder Physikbeschleuniger.

Aber egal ob nun eine fette ATI Radeon HD5970 mit 2 GB RAM oder eine bescheidene Trident 8900 mit 512 kB Speicher, eine Grafikkarte braucht jeder Rechner. Sonst bleibt der Bildschirm dunkel.

Kommentare deaktiviert für Eine Grafikkarte gehört in jeden PC

Strand o Strand

Als ich vorhin in der Küche „Schland oh Schland“ vor mich hin trällerte sagte meine kleine Tochter zu mir: „Och Papsi, du immer mit deinem ‚Schland o Schland‘, sing doch mal lieber Strand…“
Recht hat sie, bei dem Wetter in den letzten Tagen ist Schland doch ziemlich out, dafür ist Strand angesagt. Deshalb gibt es hier nun:

Carla feiert Strandgut
Strand o Strand

Strand, den gibt’s im Freibad hier.
Dort gibt es auch ein kühles Bier.
Im Wasser schwimmt ein Gummitier.
Es ist ein heißer Tag.

Die Menschen liegen dicht an dicht.
Der heiße Sand, der stört sie nicht.
Knallrot wird langsam mein Gesicht,
ins Wasser ich mich wag.

Strand oh Strand,
Du bist für mich die Rettung.
Denn ich oh ich,
kann ohne Dich nicht sein.

Wie ein Rettungsring,
schwimm ich mit dir ganz oben,
Du bist einfach mein Ding,
mein heißer Sand-o-Strand.

Gut, es hat nur für eine Strophe gereicht, mehr ist bei der Hitze einfach nicht drin. Ich geh jetzt erstmal duschen und ein kühles Bier trinken. :-)

Hmmm, paßt auch prima zum aktuellen Webmaster-Friday, ist damit schon mein zweiter Beitrag.

Ein Kommentar »