Bewegung in der Google-Bildersuche – Rankingupdate

Bilder im Auf und Ab

Gestern gab es ein Ranking-Update in der Google-Bildersuche. Ursache dürften Änderungen im Ranking-Algorithmus der Bildersuche sein. Vielleicht steht dazu ja demnächst etwas beim monatlichen „Algorithmus-Update“ im Google Inside Search Blog.

Bei allen 40 von mir zweimal täglich beobachteten Keywords sind die Veränderungen mehr oder weniger deutlich zu sehen. Beim seit Wochen unveränderten „Kloster Chorin“ gabe es im wesentlichen nur Verschiebungen innerhalb der Top-10.

Wikipedia wankt

Interessanter und augenscheinlicher ist allerdings der Aufstieg von Bildern von den hinteren Plätzen (20-40) in die Top-10. Beim Beispiel „Erdbeere“ wird noch ein weiterer Aspekt sichtbar.

Die seit einiger Zeit auf den ersten Plätzen wie „festgenagelt“ stehenden Wikipedia-Bilder geraten ins Wanken. Von den 70% Nummer-Eins-Bildern der Wikipedia sind „nur“ noch 55% übrig geblieben. Man kann also durchaus (wieder) Bilder an der Wikipedia vorbei auf Platz 1 bringen.

Gemischter Salat

Bei meinen Bildern sind die Rankingverschiebungen eher gemischt. Manche Bilder haben gewonnen, andere verloren. Ein klares Bild oder gar Zusammenhänge sind für mich nicht erkennbar. Na mal sehen, was die bidox-Zahlen der nächsten Woche bringen…

Nachtrag 15. Juni:
Im bidox wurden die Verluste der Wikipedia noch nicht so deutlich, dafür sprechen die SEOLytic-Daten eine deutlichere Sprache. Verlust von ca. 5000 Bildern (-10%) in der Universal-Search.

Derzeit verliert die Wikipedia weiter Top-Positionen. Das Ranking-Update in der Google-Bildersuche ist noch nicht beendet.

4 Reaktionen zu “Bewegung in der Google-Bildersuche – Rankingupdate”

  1. […] hier der Link zu seinem Artikel: Bewegung in der Google-Bildersuche – Rankingupdate – Übrigens: wer sich für Bilder-Seo und die Google Bildersuche interessiert, sollte Ingo […]

  2. Rainer sagt:

    Mit welcher Software generierst Du eigentlich die Bilder/Ranking-Übersichten ganz oben hier im Artikel?

  3. Marco sagt:

    Das würde mich ja auch mal stark interessieren was für ein Tool benutzt wurde, um die Bewegungen der Bilder zu überprüfen. Sieht jedenfalls gut und Übersichtlich aus.

  4. Ein paar selbst programmierte PHP-Skripte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.