Google Bildersuche – „Weitere Größen“ kaputt?

Weitere Versionen von Bildern

Mit der neuen Google Bildersuche, die es seit Sommer 2010 gibt, kann man sich einfach weitere Größen eines Bildes anzeigen lassen. Das bezieht sich nicht nur auf die Abmessungen eines Bildes in Bildpunkten, sondern auch auf die Dateigröße und den Dateityp. Praktisch sind es also weitere Versionen des Bildes.

Bis vor kurzem funktionierte das auch einwandfrei, seit Mai dieses Jahres werden zudem mehr Bilder angezeigt, als zum Start der Funktion.

Für eines meiner Apfel-Bilder sieht das Ergebnis im Moment z.B. so aus:

Google-Bildersuche: Weitere Größen - Äpfel

Genau so würde ich die Ergebnisse erwarten. Die Bilder unterscheiden sich vom Bildinhalt her praktisch nicht, haben nur unterschiedliche Abmessungen, Dateitypen und Dateigrößen. Bis zu einem gewissen Grad werden auch Verzerrungen des Bildes, leichte Farbabweichungen oder sehr kleine Inhaltsänderungen akzeptiert.

Wirklich weitere Größen?

Seit einigen Tagen werden jedoch in der Ergebnislist für „Weitere Größen“ bei manchen Bildern Treffer angezeigt, die ich noch nicht mal als „Optisch ähnlich“ ansehen würde. Hier das Beispiel mit meinen Tomaten:

Google-Bildersuche: Weitere Größen - Tomaten

Die ersten fünf Treffer sind genau passend, was danach kommt, hat aber mit dem Ausgangsbild nicht mehr viel zu tun. Selbst die Suche nach optisch ähnlichen Tomaten-Bildern liefert da bessere Ergebnisse.

„Weitere Größen“ kaputt

Aus meiner Sicht kann das nur ein Fehler und nicht beabsichtigt sein, was Google da derzeit bei manchen Bildern als „Weitere Größen“ präsentiert. Vielleicht werden ja intern gerade größere Änderungen am Bilder-Algorithmus vorgenommen und das sind irgendwelche Seiteneffekte.

Es bleibt erstmal abzuwarten, was sich da in den nächsten Tagen tut…

Update 15.12.2011: Das Problem scheint behoben zu sein. Seit einigen Tagen werden wieder nur passende Treffer angezeigt.

2 Reaktionen zu “Google Bildersuche – „Weitere Größen“ kaputt?”

  1. Mißfeldt sagt:

    Interessant. Danke für die Beobachtung. Ja, das sieht nach einem Fehler aus. Im Moment tut sich sowieso einiges im Hintergrund – aber ich kann irgendwie noch gar kein Muster erkennen. Zumindest fliegen eine Reihe von Bildern raus, die jahrelang vorne dabei waren. Viellеiсht hat Google so eine Art „Frist“ für Top-Platzierungen eingebaut? Oder es gibt jetzt doch einen stärkeren Zusammenhang zur Qualität und dem Umfang des Contents auf einer Seite. Hast Du bei Dir Verschiebungen bemerkt?

  2. Ja, schon vor mehreren Tagen hat sich meine schwarze Katze sang- und klanglos aus den SERPs verschwunden. Dabei war diese über viele Jahre mein erfolgreichstes Bild bei der Google-Bildersuche.

    Ich habe auch auf Safesearch getestet, daran liegt es nicht. Keine Ahnung, was da los ist, warum die Katze bei Google in Ungnade gefallen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.