Kleines Sommer-Update im Ranking der Google-Bildersuche

Signale

Mitte letzter Woche, um Mittwoch den 12. Juni herum, habe ich mal wieder deutliche Bewegungen im Ranking der Google Bildersuche bemerkt. Ich erfasse neben den Daten für den Bidox, die nur wöchentlich abgefragt werden, auch noch täglich die Rankings der Google-Bildersuche bei einigen für mich interessanten Suchbegriffen:

äpfel, aprikosen, auto, bananen, bildersuch, birne, brokkoli, brot, brötchen, burger, champignons, elefant, erdbeere, essen, euro, fenchel, geld, gurke, gurken, hut, kaffee, karfiol, kartoffel, katze, kerzen, kloster chorin, latte macchiato, limetten, mohnbrötchen, mona lisa, münzen, nudeln, orange, pferde, pfirsich, pflaume, pommes, rum, sesambrötchen, tomaten, zigarren

Gut, das ist jetzt nicht gerade eine repräsentitive und zudem viel zu kleine Stichprobe, aber wenn etwas passiert, war das bisher immer ein Zeichen für größere Veränderungen.

Zum einen werden beim Blick auf die Top-10-Diagramme Bewegungen schnell sichtbar:

Außerdem habe ich die vom 18. Mai bis gestern pro Tag neu in die Top-100 gekommen Bilder in einem Diagramm dargestellt:

Anzahl neuer Bilder vom 18.05. bis 17.06.2013

Gut zu sehen ist das Ranking-Update in der Zeit um den 12.06.2013 herum.

Im Bilder-Domain-Index werden diese Veränderungen dann auch mehr oder weniger gut sichtbar.

Verlierer

Ein Verlierer, der beim letzten großen Update in der Google-Bildersuche noch zu den Gewinnern zählte, ist der Stock-Foto-Anbieter 123rf.com:

Bidox KW  24 2013 für 123rf.com

Die Verluste sind zwar nicht ganz so dramatisch deutlich wie der Aufstieg im November/Dezember 2012, aber doch gut sichtbar.

Auch etwas gebeutelt wurden beispielsweie otto.de, amazon.de und fansshare.com nach einem erst kürzlichen Aufstieg über mehrere Wochen:

Gewinner

Wo Verliere sind, gibt es auch Gewinner. In dieser Woche gehört die Wikipedia dazu, die nach mehreren Wochen wieder Platz 1 vor Blogspot im bidox erobern konnt:

Bidox Top-4 KW 24 2013

Obwohl auch blogspot.com leicht zulegen konnte (+20 Punkte) reichten der Wikipedia +90 Punkte für den Sprung an die Spitze. Mit aktuell ca. 1050 bidox-Punkten ist sie aber immer noch meilenweit vom Höchststand im Februar 2013 mit 1800 Punkten entfernt.

Grund ist unter anderem, daß der Wikipedia von der Schwester-Seite Wikimedia Bilder streitig gemacht werden. Konkret bedeutet das, daß Google bei den Bildern nicht auf den Artikel in der Wikipedia, sondern auf die Bilderseite in der Wikimedia refernziert:

Bidox- Wikipedia vs. Wikimedia

Die Kurven sehen fast wie eine Spiegelung an der 600 Punkte-Linie aus.

Ich – kleine Website – Gewinner und Verlierer :-)

Bidox ich KW 24 2013: Putzlowitsch und BilderU

In den letzten Wochen ist das Auf und Ab bei putzlowitsch.de und bilderu.de auch wie gespiegelt. Verluste bein der einen Seite sind Gewinne bei der anderen Seite und umgekehrt.

Das ist aber auch nicht verwunderlich, habe ich mich doch für mein Bildergalerie-Projekt BilderU fleißig bei Putzlowitsch selbst Kopiert und Verhotlinkt. Die Bilder bleiben bei Google dieselben auf Ihren Plätzen im Ranking, nur die Linkziele ändern sich.

Mal ist Google der Meinung, der bildersuchende Besucher ist besser bei Putzlowitsch aufgehoben. Dann aber ein paar Tage später schickt Google den Nutzer zur BilderU-Galerie. Aber das ist mir eigentlich egal, Hauptsache er kommt zu mir und landet nicht bei vebidoo oder anderen Bilderdieben. :-)

5 Reaktionen zu “Kleines Sommer-Update im Ranking der Google-Bildersuche”

  1. Johanna sagt:

    Hallo,
    danke für diesen interessanten Artikel. Da kommt bei mir die Frage auf: Wie bewertet google eigentlich Bilder von Fotoagenturen. Da sind ja einzelne sehr beliebt und sicher vielfach im Netz. Zählt as eigentlich auch als „doppelter Content“?

  2. Wie bei textlichem, doppeltem Content entѕсhеidеt Google einfach, welche Seite für den Suchenden je nach Suchanfrage am relevantesten ist.

    Die mehrfache Verwendung von Bilder ist für Google eher ein Signal, daß das Bild gut ist und so wird es je nach Situation auch entsprechend höher bewertet.

  3. Benny sagt:

    Hallo Johanna,
    dadurch, das Google wohl kaum die Bilder einsieht, sondern nur die Namen (und die Bildernamen oft einfach durch den Download irgendwo, oder durch tatsächlich sinnvolle Beschreibungen, bzw Bildertiteln, geändert werden) einsieht, heißen Bilder oft anders, obwohl sie 1 und dasselbe Bild sind… Googlet man einfach nach „241543903“ findet man z.B. ganz oft Bilder von Menschen die ihren Kopf in den Kühlschrank stecken. Ist das denn doppelter Content? ;)

    LG
    Benny

  4. […] Update im Ranking der Google-Bildersuche – Mitte letzter Woche habe ich wieder deutliche Bewegungen im Ranking der Google Bildersuche bemerkt. Ich erfasse neben den Daten für den Bidox auch noch täglich die Rankings der Bildersuche. Weiter… […]

  5. Caroline Kaffeepads sagt:

    @ Benny

    Klar werden die Bilder dann schon Sinnvoll umgenannt zB nach
    Keywords.
    So dass das Bild dann unter Umständen 2 mal mit verschiendenen Namen vorhanden ist. Doch warum sollte es doppelter Content sein ?
    Das ergibt eher wenig sinn. Wenn das Bild dann auch „kühlschrank“ heißt, rankt es selbstverständlich höher als 241543903 :P

    Caroline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.