Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

lastactionseo in der Google-Suche auf schnurpsel.de

Google-Ranking und lastactionseo ist ja gut und schön, aber gucken sich die Leute auch die gefundenen Seiten an?

Ich habe mal nachgeschaut, wieviele Besucher mit welchen Suchanfragen zum Thema in den letzten sieben Tagen bei mir gelandet sind. Viele waren es nicht, ganz oben steht natürlich das Schlüsselwort lastactionseo selbst mit insgesamt 28 Treffern (davon 3 über die Bildersuche). Schon auf dem zweiten Platz folgt dann mit zusammen 10 Besuchern die Suche nach der Top-100 mit Suchphrasen wie lastactionseo top 100, lastactionseo top100 oder top 100 lastactionseo.

Manche suchen auch nach lastactionseo und ihrem Namen, Domainnamen oder Seite, so z.B. lastactionseo complex, lastactionseo netgestalter, lastactionseo stephanweber, lastactionseo beepworld und facebook lastactionseo. Falls nun jemand schon in den Top-100 war oder ist, landet er mit diesen Suchanfragen dann halt auch auf meiner Top-100-Seite.

Es gab sogar die Kombination aus Top-100 und Name, also lastactionseo top 100 stephan, welcher Stephan da auch immer gesucht wurde. Irgendwer hat auch nach putzlowitsch lastactionseo gesucht, ich war es allerdings nicht.

Ein Kommentar »

Noch mehr Echtzeit – Google Statusupdates mit Bildern

Google-Statusupdates mit BildernVor ein paar Tagen schrieb ich noch etwas zur (neuen) Timeline bei Google-Social und zu den Profilbildern ebendort und schon gibt es etwas zumindest für mich neues zu entdecken.

Die spezielle Google-Suche nach Meldungen aus sozialen Netzwerken heißt jetzt Statusupdates und man kann dort gezielt nach „Statusupdates mit Bildern“ suchen.

Ich konnte mir einen kleinen Test nicht verkneifen und tatsächlich erscheint zu dem Statusupdate auch das von mir verlinkte Bild in Echtzeit. Es funktioniert scheinbar mit allen Bildern, nicht nur welchen von Twitpic und ähnlichen Diensten, wie ich zunächst vermutet hatte.

Die Echtzeit-Bilder werden genau wie die Profilbilder aber nicht direkt angezeigt, sondern aus einem Google-Cache geladen. Im Unterschied zu den Profilbildern landen sie aber nicht im „normalen“ Server der Bildersuche, sondern auf speziellen Serveren, die unter ggpht.com angesiedelt sind. Das steht vermutlich für Google-Photo oder soetwas in der Art.

Schon erstaunlich, was sich in den letzen Tagen mit den Bildern so getan hat (z.B. Anzeigen). Nun mußte nur noch mal der große Schub mit neuen Bildern kommen und idealerweise auch die Bilderfassung und -verarbeitung für alle Bilder in Echtzeit erfolgen. Na oder zumindest nicht erst nach mehreren Wochen bzw. Monaten.

Keine Kommentare »