Oberflächliche Änderungen bei Google

Wenn man derzeit bei Google etwas sucht, sieht die Google-Benutzeroberfläche fast jedes Mal etwas anders aus. Drei wesentliche Änderungen sind mir in den letzten Tagen aufgefallen.

Die schwarze Google-Navigationsleiste

Google - Schwarze NavigationsleisteSchon vor drei Tagen hatte ich erstmals die schwarze Menüleiste am oberen Bildrand bemerkt.

Dementsprechend ist die Schrift nun weiß bzw. grau. Der kleine farbige Balken oben, der die aktuelle Auswahl hervorhebt, ist nicht mehr blau, sondern rot.

Eigentlich ist auch das Schwarz kein Schwarz sondern ein dunkles Grau (18% Helligkeit). Es wirkt je nach Monitor-Einstellung aber fast wie schwarz, besonders im Kontrast zum umgebenden Weiß.

Die grauen Google-Optionen und der Suchfeldrahmen

Google - Graue Optionen und SuchfeldrahmenEher selten habe ich bisher die neue graue Optik der Googleoberfläche gesehen. Dabei werden die Navigation und die Optionen in der linken Sidebar grau mit grauen Symbolen dargestellt.

Der aktuelle Menüpunkt und die Optionsgruppen werden rot eingefärbt.

Das Suchfeld hat einen hellgrauen Hintergrund und einen grauen Rahmen bekommen. Der Suchbutton ist vom Eingabefeld abgesetzt und hat keine Beschriftung mehr, sondern ein weißes Lupensymbol aus blauem Grund.

Der Trend geht eindeutig zum schlichten, flachen Design und weg von bunten, pseudo-3D Elementen mit Schatten-Effekten.

Die Google-Bildereinblendung mit Hover-Effekt

Google - Bilder in  der Universalsearch mit HoverWenn bei den normalen Suchergebnissen Bilder eingeblendet werden, erhalten diese nun auch den bereits aus der neuen Bildersuche bekannten Maus-Hover-Effekt. In einem aufpoppenden Fenster werden dann weitere Informationen zum Bild, wie Dateiname, Größe und verweisende Domain angezeigt.

Das wurde zwar bereits vor ein paar Wochen angekündigt, ist nun aber erst auch bei google.de angekommen.

So könnte das neue Google-Design aussehen

Google im neuen DesignInteressanterweise habe ich die drei Veränderungen bisher nur einzeln gesehen, obwohl gerade die schwarze Navigationsleiste mit den grauen Optionen und dem grau unterlegten Suchfeld optimal zusammen passen. Für einen Gesamteindruck habe ich einfach alles mal zusammenmontiert.

Die neue Google-Oberfläche sieht für mich frischer und moderner aus als zuvor. Bei den Bildern in der Universalsearch habe ich mich schon dabei ertappt, daß ich mit der Maus über dem Thumbnail wartete, bis das Infofenster eingeblendet wird. Das kam dann aber nicht, jetzt wird die Benutzeroberfläche auch diesbezüglich konsistenter.

Fragt sich nur, wann aller Neuerungen vereinigt werden.

Update 30.06.2011:
Google - Position der Ziel-URL alt und neu

Was mir vorgestern gar nicht aufgefallen war, die URL der Zielseite steht jetzt direkt unter dem Titel noch vor dem Text-Snippet. Früher stand sie darunter. Außerdem ist die Funktion „Ähnliche Seiten“ weggefallen.

Weitere Artikel mit Bezug zu diesem:

Eine Reaktion zu “Oberflächliche Änderungen bei Google”

  1. […] Ingo hat einige Detailveränderungen schon vor einigen Tagen bemerkt und messerscharf das neue Google Design vorhergesagt: “Oberflächliche Änderungen bei Google“. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.