Black Hat SEO – der schwarze Hut

Google-Bildersuche - Alter Hut

Der alte HutWas drüben bei Putzlowitsch ja keine Besonderheit mehr ist, ist hier allerdings schon ein kleiner Erfolg. Das Bild von einem alten Hut hat es bei der Bildersuche nach alter hut auf den ersten Platz geschafft.

Gestartet war das Bild am 21.10.2009, bereits am 3.11.2009, also nach etwa zwei Wochen, tauchte er zum ersten Mal in der Bildersuche auf. Nach nunmehr knapp 21 Wochen hat es der alte Hut auf den ersten Platz geschafft.

Na gut, nun ist alter Hut kein wirklich gefragter Suchbegriff, in den vergangenen 30 Tagen gab es gerade mal 25 Treffer mit Besuchern auf meine Seite hier. In diesem Bereich liegen bei Putzlowitsch Suchbegriffe wie z.B. wetter, münzen, kartoffeln oder gurken am Tag. Aber Schnurpsel gibt es ja noch nicht so lange und zudem habe ich mir hier noch kein gutes Image-Image für Google aufgebaut.

Der schwarze Hut

Der schwarze HutWenn der alte Hut nun so gut läuft, will ich mal einen schwarzen Hut nachlegen. Dem aufmerksamen Betrachter wird allerdings nicht entgangen sein, daß der schwarze Hut nur ein veränderter, eigentlich brauner Hut ist, nämlich eben jener alte Hut.

Es ist aber nicht einfach dasselbe Foto, gespiegelt, entfärbt und abgedunkelt, sondern ein eigenständiges Bild. Das kann man z.B. an der Helligkeitsverteilung und dem Schatten erkennen. In beiden Bildern kommt das Licht von schräg-links. Hätte ich das Bild nur gespiegelt, würde das Licht beim schwarzen Hut von rechts kommen.

Da es kein echter schwarzer Hut ist, ist das so ein bißchen „Black Hat“-Bildmanipulation. Mal sehen, was Google nun damit anstellt und wie lange es dauert, bis das Bild in den Bildersuchergebnissen auftaucht.

2 Reaktionen zu “Black Hat SEO – der schwarze Hut”

  1. […] SeoBunny mit am Start. In einem Interview hat sie ganz offen gesagt, bei SEO-Wettbewerben auch auf Black Hat SEO zu setzen. Gut, es kann jeder machen, was sie oder er will und letzendlich interessiert mich das […]

  2. […] Dieser schwarze Hut ist schon ziemlich alt, das Bild selbst habe ich erstmalig Mitte März 2010 veröffentlicht. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.