Warum WordPress bei Strato so langsam ist

Eigentlich müßte ich besser sagen, was ist kein Grund dafür, daß WordPress beim Strato-Shared-Webhosting so langsam ist. Denn an einer vermeintlich schlechten Datenbankanbindung bzw. Datenbankperformance, wie man es oft in Foren oder auf Blogs lesen kann, liegt es nicht.

Datenbankgeschwindigkeit, der Test

Bei WordPress kann man sich alle Datenbankabfragen als SQL-String mit Ausführungszeiten und Aufrufhierarchie in Datenbank-Objekt unter $wpdb->queries speichern lassen. Dazu muß man in der wp-config.php die Konstante ‚SAVEQUERIES‘ mit true definieren:

define( 'SAVEQUERIES', true );

Genau das habe ich für die Startseite von schnurpsel.de gemacht und mir die Daten als PHP-Array in eine Datei geschrieben:

global $wpdb;
ob_start();
var_export( $wpdb->queries );
$out1 = ob_get_contents();
ob_end_clean();
plw123_debugfile_write( $out1 );

Diese Liste mit 51 SQL-Abfragen habe ich in ein einfaches PHP-Skript eingebunden und arbeite die Abfragen hintereinander ab. Es wird zunächst ein Connect zur Datenbank ausgeführt und anschließend folgende Schleife durchlaufen:

foreach( $sql_queries as $query ) {
	$dbd = @mysql_query( $query[0], $dbh );

	while( $row = @mysql_fetch_object( $dbd ) ) {
		$last_result[$num_rows] = $row;
		$num_rows++;
	}
	@mysql_free_result( $dbd );
	$num_queries++;
}

Es werden natürlich nicht nur die SQL-Abfragen ausgeführt, sondern auch die Ergebnisdatensätze mit mysql_fetch_object abgeholt. Nur die Ausgabe der Daten spare ich mir, das hat dann aber sowieso nichts mehr mit der Datenbank zu tun.

Datenbankgeschwindigkeit, das Ergebnis

Mal von ein paar Lastspitzen abgesehen, werden die 51 Abfragen und 539 Ergebnisdatensätze vom Strato MySQL 5 Server in etwa 0,2 Sekunden abgearbeitet. Man kann das hier [test-db-mysql5] live testen.

Ich habe das auch mal mit MySQL 4 probiert, da sind die Werte sogar noch etwas besser und liegen meist bei 0,1 Sekunden oder darunter [test-db-mysql4].

Und als dritten Test habe ich eine externe Datenbank (bei Host-Europe) eingebunden [test-db-ext]. Die 0,5 bis 0,6 Sekunden sind gar nicht mal so schlecht wenn man bedenkt, daß alle Daten über das Internet von Strato (Karlsruhe/Berlin) zu Host-Europe (Köln) und wieder zurück befördert werden müssen.

Mein Fazit

Die schlechte Geschwindigkeit von WordPress (und anderen umfangreichen PHP-Applikationen wie z.B. Joomla) liegt ursächlich nicht an einer schlechten Datenbankperformance, sondern vielmehr an einem nicht besonders schnellen Webserver/PHP.

Was hier nun im einzelnen das Problem ist, kann ich nicht sagen. Ein Geschwindigkeits-Nachteil ist sicher die Tatsache, daß PHP bei Strato als CGI läuft. Das bedeutet, daß für jeden Seitenaufruf ein neuer PHP-Prozeß gestartet werden muß. Konfigurationen, bei denen PHP als Apache-Modul läuft, haben da natürlich einen Geschwindigkeitsvorteil.
Vielleicht muß ja auch jede PHP-Datei bei Strato erst einen Sicherheitcheck durchlaufen, bevor sie geladen wird oder was auch immer.

Ein weiterer Hinweis für die mäßige PHP/Webserver-Performance sind auch die nicht besseren Ladezeiten des Strato Weblog-Basic, denn da ist überhaupt kein MySQL-Datenbankserver im Spiel. Die Daten liegen auf dem Webspace des Users und werden per SQLite eingebunden.

Trotz eigentlich nicht schlechter MySQL Datenbankgeschwindigkeit wird meine Startseite hier nicht schneller als in etwa 3,5 Sekunden geladen, dabei verwende ich fast eine WP-Standardkonfiguration ohne umfangreichen Plugins.

Meine Ausführungen tragen zwar nicht zur Lösung des Geschwindigkeitsproblems bei, aber vielleicht zum Verständnis der Ursache und Problematik an sich.

Stichwörter: , , , , ,

Reaktionen zu “Warum WordPress bei Strato so langsam ist” (52)

  1. ophthalmos

    Vielen Dank für die Analyse. Ich habe mich schon immer gefragt, was da eigentlich passiert (oder auch nicht).

  2. das heisst, wenn ich jetzt „einfach“ das wp-Verzeichnis kopiere, auf einen schnellen PHP-Webspace wie ZB funpic kopiere, müsste der Zugriff erheblich schneller sein!
    Nur, was muss ich dann im wp-config.php anpassen, damit auf die stratodatenbank weiter zugegriffen werden kann?

  3. Das funktioniert leider auch nicht, denn Strato erlaubt keine Datenbankzugriffe von außen.

    Aber wenn Du schon woandershin umziehen willst, kannst Du doch besser dort die Datenbank nutzen.

  4. Hach, das wär ja auch so schön einfach gewesen. ;-)
    Aber trotzdem vielen Dank (wieder mal) für die Hilfe!

  5. Vielen Dank für die Hilfe.
    Schlussendlich heißt das, den Provider zu wechseln.

  6. Schnurpselchen

    Ja, im Moment sieht es so aus. Ich habe erstmal meine Hauptseite umgelagert.

    Allerdings habe ich die leise Hoffnung, das sich mit dem anstehenden Verkauf von Strato durch Freenet viellеiсht auch technisch beim Webhosting etwas zum Guten ändert. Insofern habe ich Strato noch nicht ganz den Rücken gekehrt.

  7. Mist… knappe 3 Tage zu spät gefunden.
    Bin erst vor kurzem mit einer Domain von evanzo.de auf Strato + Webspace umgestiegen.
    Im Moment ist mein Blog garnicht zu erreichen.

  8. Weißt Du, ob die VServer von Strato wesentlich besser sind?
    Müßte doch eigentlich, da man da ja einstellen/einrichten kann, was man will, oder ?
    Außerdem hab ich einige Testberichte gelesen, wo allein schon der einfachste für 9,99/Mon
    am besten abschneidet. Wobei die
    Ist das Augenwischerei oder OK?
    Ich hab leider zu wenig Ahnung von Linux-Einrichtung, aber werd’s wohl lernen müssen…

  9. Mit den VServern bei Strato habe ich bisher noch keine Erfahrung. Demnächst will ich dort aber meinen schon recht betagten Rootserver zu einem VServer downgraden. Es wird dann wohl ein „V-PowerServer M“ werden.

    Gut, auch bei den VServern teilt man sich die Maschine mit anderen Kunden, es dürfte aber insgesamt doch performanter laufen, als beim Shared-Webhosting. Insbesondere ist man nicht von irgendwelchen Fehlkonfigurationen abhängig. Man muß sich dann natürlich um alles selber kümmern, das System aktuell halten, besonders auch in Sicherheitsfragen.

  10. Danke für die schnelle Antwort! Hab gestern glеiсh den V-PowerServer M bestellt (den hatte ich auch im Auge) und er war Abends fertig :-) Strato hat ihn gerade aufgestockt (2-4 GB RAM, 40GB HD).
    Leider steh ich jetzt mit Plesk ziemlich wie der Ochs vorm Berg. Außerdem seh ich wieder das böse Wort ‚virtueller Host’…
    Aber das wird schon …

  11. Das muß ja wirklich ganz aktuelle sein, mit dem Speicher. Vor ein paar Tagen waren es noch 1-2GB RAM und weniger Platte.

    Ich habe grad gesehen, daß mein Wechselangebot ein „V-PowerServer M Spezial“ mit lеiсht abweichenden Daten ist. Da wären 1-2 GB RAM, dafür aber 75 GB Festplatte, ansonsten aber auch 3000 GB Traffic, 3 Domains und 2 IPs.
    Naja, werde ich wohl machen…

    Viel Erfolg mit Deinen neuen Möglichkeiten :-)

  12. Hallo, und welche Erfahrungen hast Du jetzt mit dem V-PowerServer M Spezial gemacht. Läuft jetzt alles so viel schneller?

  13. Ich selbst nutze den „V-PowerServer“ nicht für WordPress, kann ich also nichts dazu sagen. Aber viellеiсht meldet sich ja monopsy hier nochmal mit seinen Erfahrungen.

  14. Ob Vserver jetzt die notwendige Performance bringen oder nicht, sei mal dahingestellt. Aber es kann doch wohl nicht sein, daß auf Strato-Webspace, der ja nicht gerade billig ist und von mir auch nur noch als Altlast seit Jahren mitgeschleppt wird, nicht mal eine extrem abgespeckte WordPress-Version „relativ“ schnell läuft. Zu sehen auf der o.a. Webseite, die Seite erscheint erst knapp 6-8 Sekunden nach dem Request, da hab ich wirklich Tränen in den Augen.

    Gibt es denn niemand, der hier noch den ein oder anderen Trick auf Lager hat, um das Ganze wenigstens etwas zu beschleunigen? Hatte testweise sogar schon den Speicher hochgesetzt (@ini_set(‚memory_limit‘, ‚256M‘);), aber auch hier war keine Verbesserung der Performance zu erzielen – selbst mit einer Anweisung in einer separaten php.ini nicht. Meine .htaccess ist bis auf die WordPress-Direktiven leer, die SQL-Abfragen bremsen nicht.

    Leider bekomme ich unterm Strato Webspace auch den WordPress Cache nicht zum laufen, wenn hier jemand positive Erfahrungen gemacht hat – ich bin dankbar für jeden Hinweis.

    Das ich die Domain jederzeit auch „auswärts“ hosten kann, ist mir schon klar. Aber gesucht wird halt eine Strato-Lösung. :-)

  15. @Hendrik
    Ich weiß ja nicht, welches Hostingpaket Du bei Strato hast, aber ab der PowerPlus-Klasse gibt es jetzt mit SpeedPlus eine deutliche Geschwindigkeitsverbesserung. Meine Schnurpsel-Seite läuft nun auch wieder bei Strato.

  16. Mir ist das gestern auch zu bunt geworden mit der Perfomance des DynamiX Pakets mit WordPress. Deshalb hab ich jetzt schweren Herzens auf das PowerPlus umgestellt. Allerdings fühl ich mich schon etwas vergackeiert da ich das DynamiX erst vor kurzem bestellt hatte und jetzt quasi genötigt wurde auf ein teureres Paket umzusteigen. Bisher kannte ich nur DomainFactory und die haben auch mit den billigen Paketen eine super Perfomance was WordPress betrifft.

  17. Hallo Ingo,

    ich hab hier sehr gespannt deinen Beitrag – und vor allem die Kommentare dazu gelesen. Ich bin seit Jahren mit diversen Websites bei Strato und hab mich dabei inzwischen zum Basic XL hochgegradet. Nun sollte noch ein Blog mit WordPress dazukommen und ich dachte, die schlechte Performance liegt daran, dass er über eine Subdomain läuft… Offensichtlich ist das ja nicht so.

    Ich arbeite als (Web-) Designer und wenn meine Seite stundenlang läd, macht das ja nicht grad nen guten Eindruck. als Student muss ich aber auch etwas aufs Geld achten… Mit PowerPlus-Klasse meinst du deren Hostinpakete? Läuft denn dann wirklich alles rund und schnell? 6,99/Monat wären ja noch vertretbar…

  18. Ja genau, ich meine die Strato-PowerPlus-Pakete.

    Die Geschwindigkeit ist insgesamt wirklich sehr gut, wie man hier auf dieser Seite sehen kann. Allerdings gibt es ein paar mal am Tag kurzzeitige „Durchhänger“, ich konnte noch nicht feststellen, woran das möglicherweise liegt.

  19. Hallo noch einmal!

    Ich habe gerade mit dem Strato-Kundenservice telefoniert und ein sehr interessantes Gespräch hinter mir: Ein Upgrade auf PowerPlus ist gar nicht nötig. Ich wurde mit meinem Basic XL Paket kostenfrei auf SpeedPlus umgestellt! Und zwar stellt Strato wohl gerade seine ganze Hardware um und unter SpeedPlus läuft wohl erst PHP5. Daher stellen sie die Bestandskunden nicht automatisch auf SpeedPlus um, um Ausfälle auf Seiten mit PHP4-Funktionen (und älter) zu vermeiden. Man muss also nur kurz anrufen und um eine manuelle Umstellung bitten – super! Es wurde sogar glеiсh gecheckt welche älteren PHP-Dateien betroffen sein könnten etc. Das ist mal ein Service (habe ich heute leider auch schon anders erlebt).

    Bin total happy. Der Seitenaufruf ist jetzt wirklich deutlich schneller und bei Strato soll es mit Einführung der SpeedPlus Funktion (ist offensichtlich Standart bei den neuen Paketen) nun keine Probleme mehr mit MySQL-basierten CMS geben. Entwarnung also!

    Viele Grüße,

    Sebastian

  20. Danke für den Hinweis. In der Pressemeldung Anfang Dezember las es sich noch so, daß nur die PowerPlus-Pakete umgestellt werden würden. Wenn auch die kleinen Pakete nun von SpeedPlus profitieren, um so besser.

  21. @Sebastian Kentzler:
    Danke für de super Tipp. Habe glеiсh bei Strato angerufen, damit die meinen Account umstellen. Ich bin Strato Power Plus Kunde und mit der Geschwindigkeit meiner Joomla Installationen nicht zufrieden gewesen. Die Umstellung dauert zwei Stunden meinten die von Strato. Bin mal auf die Änderung gespannt.

  22. meine Seite wurde jetzt auch auf SpeedPlus umgestellt. Die Seiten laden nun ein ganzes Stück schneller und ich muss nicht mehr zu einem anderen Provider umziehen. Danke noch mal an Sebastian Kentzler

  23. Auch ich habe gerade mit dem Stratosupport telefoniert: Mein Basis Paket ist noch während des Gesprächs auf das neue System umgestllt worden – mit dem Ergebnis das meine Drupalinstallation deutlich schneller geworden ist.

  24. Danke für den Artikel und die Strato-Tipps. Ich habe momentan das Dynamix/Basic-Paket mit dem Zusatzmodul Construction laufen, hier prüfen die Technis von Strato jetzt, ob man es überhaupt umstelen kann. Ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken, zu Hosteurope umzuziehen, da Strato an vielen Ecken irgendwie Probleme bereitet. Meine zwei WordPress-Blogs sind trotz Performance-Optimierung eklig langsam, hoffentlich ändert sich das jetzt. Ein anderes Ärgernis ist, dass Strato nur so wenige CMS unterstützt, oder wenn, braucht man ein teures Paket. Als Mensch, der gern auch mal Typo3 und xt:commerce ausprobieren möchte (um hier das yaml-Framework zum Einsatz zu bringen), bin ich bei Strato auch irgendwie als Kundin falsch … Hosteurope ist mir hier empfohlen worden, hat jemand damit Erfahrung? Vielen Dank erstmal für den Artikel und die Infos!!! LG Suse

  25. Nun habe ich ebenfalls bei Strato angerufen. Bei mir hat Strato ganz anders reagiert. Ich bekomme SpeedPlus nicht. Strato sagt: „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die neue Plattformtechnologie derzeit nur bei neuen Bestellungen zur Verfügung steht.“ Ich muss mich erst offiziell über schlechte Performance beschweren, damit es manuell umgestellt wird. Mal sehen, ob es dann doch noch klappt …

  26. Bin durch Zufall und etwas suchen auf Deine Seite hier gestoßen. Hab glеiсh da angerufen, bekamm einen Super Support und schon direkt bei Anruf lief auch meine PHP Fusion seite wie´s Gewitter.

    danke

  27. […] passen überhaupt nicht zusammen, bspw. hatte ich demletzt das knuffige Problem, dass WP-Seiten zwischen 4 und 8 Sekunden bis zur Auslieferung brauchen; nach dem Befolgen der Tips da noch ca. 0,5, was im direkten […]

  28. […] Das laden der Startseite ohne zusätzliche Plugins, ohne irgendwelchen Inhalt dauerte ca. 3,5 Sekunden. Dann spukte es wieder durch den Hinterkopf: “Ist Strato nicht dafür bekannt, dass die Mysql Performance so mies ist.” Ich fand jedoch folgenden sehr interessanten Artikel. […]

  29. Danke für die Infos. Habe gerade Dynamix Construction dazugebucht. Performance von WordPress war total enttäuschend. Anruf bei Strato: „Bleibt das soo langsam?“ – „Ja, nehmen sie doch ein PowerPlus Paket.“ – „Nö, dann kündige ich halt.“ – „Eine Sekunde. Bitte rufen Sie jetzt Ihre Seite nochmal auf.“ – „Danke. Jetzt klappts.“

  30. Obwohl dieser Beitrag schon mehr als ein Jahr alt ist, hat sich bei Strato nach wie vor nichts geändert. Ich habe gerade ein WordPress hochgeladen, die Ladezeiten sind einfach saumässig. Da macht es auch keinen Spaß, da viel zu machen auf so einer Webseite.

    Was ich nicht verstehe: Du bist nicht der einzige, der Probleme mit Strato anspricht, aber die ändern einfach überhaupt nix. Die Hosting-Pakete sind zudem viel zu teuer (ist nicht mein WordPress was ich da heut hochgeladen habe)…

    Kann nur jedem von Strato abraten – für einfache HTML-Pages ist es ja durchaus geeignet, aber Joomla, Drupal, WordPress usw. laufen da echt unter aller Sau :(

  31. Ich bin mit meinem Wp Blog auch bei Strato – ich habe Ladezeiten von 4-6 Sekunden – Firebug sagt mir sogar das die seite bis zu 16 Sekunden braucht bis alles geladen ist … echt schlecht … Ich werde wechseln…

  32. cool, danke für die Hinweise, ich wollte auch gerade meinen Blog zu einem deutschen Hoster umziehen (bin momentan noch bei godaddy/usa). Dann habe ich mir den wp blog eines Freundes angeschaut, auch dieser ist langsam. Unglaublich, dass Strato sich nicht um dieses Problem kümmert. Dabei ist der Anteil neuer WordPress Seiten sicher nicht irrelevant.

  33. Hab jetzt auch auf Speedplus umgestellt. Vorher war der WordPress-Blog sehr langsam. Scheint jetzt schneller zu sein :)

    Danke!

    BTW: Der Chat-Service von Strato hilft einem da schnell weiter ;)

  34. Moin moin,

    also, ich habe hier eine Tortour hinter mir, die noch immer nicht gelöst ist. Trotz des Power Plus Paketes und bis zu 15 Sekunden Wartezeit, passiert nichts. Bis zum 25. Oktober verlief alles „relativ“ rund, also Ladezeiten von ca. 2-4 Sekunden. Da wir schon seit 3 Jahren bei Strato sind, nichts beunruhigendes. Aber seit dem, bis zu 15 Sekunden. Das Feed ist nicht mehr abrufbar, weil der Server ein Timeout meldet. Habe in den letzten 7 Wochen rund 7 mal angerufen, bis heute kommt die Aussage, die Technik kümmert sich drum. Habe gestern letztmalig angerufen und um Klärung gebeten. Kommentar des Gegenüber: es ist normal, dass Seiten bis zu 8 Sekunden brauchen, gerade wenn PHP anwendungen laufen. *lächerlich* Ich kenn mich auch nicht gerade wenig aus und das ist ja wohl die Höhe. Ganz ehrlich, da kann ich mein Geld ja glеiсh zum Fenster raus werfen. Ich werde immer nur vertröstet und es passiert nichts. Habe gestern Abend, auf Anraten des Mitarbeiters, eine letzte Email geschrieben, die mit Sicherheit binnen 24 Stunden beantwortet wird, sagt er… 21 Stunden sind rum… ohne Antwort. Mein Fazit ist: Es ist denen Sche…egal ob die zahlende Kunden verlieren oder nicht, auch wenn sie schon seit 3 Jahren da sind. Ich kann aus meiner Sicht nur abraten, unbedingt sogar. Habe mich bereits heute morgen um einen neuen Host gekümmert, und einen gefunden, zwar 2 Euro teurer, dafür monatliche Vertragslaufzeit, mehr Leistung, bessere Verfügbarkeit und Zufriedenheits Garantie.

    Ich denke, es gibt für uns hier keine andere Lösung als zu wechseln und laute Kritik gegenüber Strato inklusive.

  35. Also, statische PHP-Seiten laufen bei Strato ganz normal schnell. Aber nachdem ich ein CMS eingerichtet hatte (für einen Kunden), war der Seitenaufbau extrem langsam. SQLite hingegen läuft auch normal schnell.

    Vermutlich kommen hier verschiedene ungünstige Faktoren zusammen:
    1) MySQL-Server hardwaremäßig auf einem anderen Server
    2) PHP als CGI statt als Modul
    3) möglicherweise schlechte/billige Hardware (?)
    4) zu viele Kunden pro Server

    Jedenfalls kann man bei den hohen Preisen und der glеiсhzeitig miserablen Leistung nur von Strato abraten. Überhaupt sind die namhaftesten Anbieter in den meisten Fällen auch die schlechtesten. Sie verballern ja auch Unsummen an Geld für Zeitungswerbung (Beilagen in Computerzeitschriften) und teilweise sogar Fernsehwerbung (1&1).

    Und dann kommt noch dieser Müll wie Homepagebaukästen dazu, der sicherlich auch noch den Preis in die Höhe treibt, aber Kunden anlockt, die unfähig sind, selbst ein Blogsystem oder CMS zu installieren.

    Da sind mir die kleinen Hoster lieber, die das Geld für Werbung und überflüssige Zusatz-Software sparen und dafür lieber in leistungsfähige Hardware und deutsche Serverstandorte investieren.

  36. Als 1) muß kein Nachteil sein, eher im Gegenteil. Wenn es ordentlich konfiguriert und optimiert ist, dürfte ein dedizierter DB-Server performanter sein als einer, der sich die Ressourcen mit Webserver, PHP und weiteren Diensten teilen muß.

  37. Hallo,
    ich habe bereits einen Kommentar abgegeben und eine Frage zu Strato gestellt, bin ich im Spam untergegangen?

  38. Nein wieso? Die Kommentare wurden freigeschaltet, ich habe aber nicht immer die Zeit, sofort auf alles zu antworten. Was ist nun konkret die Frage?

  39. Hallo,
    jetzt bin ich mir nicht mehr sicher ob es dieser Artikel war!
    Es ist ein bischen verwirrend, da man bei dir nur alle Kommentare abonieren kann, ich habe ein Plugin, da kriegt man dann nur die Kommentare des Artikels in dem man gepostet hat. (Subscribe To „Double-Opt-In“ Comments)
    Von deiner Antwort habe ich auch noch keine Nachricht in meinem RSS-Reader, ich bin einfach so noch mal vorbeigekommen!

    Jetzt meine Frage: Ich bin auch bei Strato mit SpeedPlus.
    Ich habe 3 Blogs. Als ich sie angelegt habe, hatte ich noch gar keine Ahnung und habe alles auf eine Datenbank installiert. Ist das der Grund dafür, dass ich manchmal über eine Minute warten muss bis meine Webseite anfängt zu laden? Wenn ja, wie kann ich das wieder in Ordnung bringen?
    Wenn nein, soll ich den Anbieter wechseln?

    Schon mal vielen Dank,
    Reiner

  40. Wie auch immer, also daran, daß Du mehrere Blogs in einer Datenbank untergebracht hast, liegt es mit Sicherheit nicht.

    Ansonsten kann ich nur von meinen Erfahrungen berichten. Seit Speed-Plus bin ich recht zufrieden. Auch ist die Datenbank bei Strato nicht grundsätzlich langsam, sie legt aber in regelmäßigen Abständen eine Art „Gedenkminute“ ein. Den Eindruck habe ich zumindest. In diesen kurzen Phasen habe ich dann hier auch wieder Wartezeiten von teilseise etwa einer Minute.

    Solltest Du aber praktisch immer oder sehr häufig Ladezeiten von mehreren Minuten habe, liegt das Problem woanders. Dann hilft auch nicht unbedingt ein Wechsel zu einem anderen Hoster. Zu den Ursachen kann ich nicht viel sagen, eine gute Anlaufstelle ist aber das WordPress-Deutschland-Forum.

  41. Letzte Woche habe ich auf meinem dedicated Server bei Strato eine Neuinstallation mit Suse 11.1 x64 gemacht, jetzt sind alle performance Probleme Schnee von gestern. Die Ladezeiten der php Anwendung sind deutlich gesunken, mit der alten Suse 10.0 Version lagen die bei inzwischen 4-5 Sekunden je abgerufene Seite.

  42. @schnurpselchen

    Ich hatte ja schon mal am 16. 12. geschildert, was los ist mit Strato und so. Mittlerweile gibt es Neuigkeiten. (Mittlerweile ist gut!)

    Hatte ja gegen Ende Oktober ein Ticket wegen zu langer Ladezeit erstellen lassen. Diese Ladezeit erstreckte sich zeitweise bis hin zum Time out. Ich habe lange lange mit denen diskutiert und gehadert. Es ist nix bei raus gekommen. Es ging sogar soweit, dass ein Mitarbeiter uns vorgeworfen hat, aufgrund der vielen Fehler seien die Ladezeiten zustande gekommen und wir solltenuns doch mal die Fehlerliste im Adminberteich anschauen im Logfile… Fakt ist, dass diese fehler durch die Ladezeiten enstanden sind, weil gewohnte Befehle nicht ausgeführt werden konnten.

    Das dazu. Dann haben wir durch Zufall ein Angebot von All-inkl. gesehen, im Januar, welches ein halbes Jahr für 0.- Euro anbietet, wenn man wechselt. Habe mir mal einen Webhostverglеiсh gegönnt und All-inkl. war auf 1. Also umngezogen, mit 3 Domains und siehe da? Everything is fine. Top Ladezeiten, keiner Fehler im Logfile und sonst? Habe bisher 3 mal den Service kontaktiert und binnen 20 Minuten eine Antwort gehabt, auch am Wochenende.

    Bei Strato gab´s eine Antwort binnen 48 Stunden und meist unzufrieden. Und wenn Du nochmals gefragt hast, hat es nochmal solange gedauert.

    Ich habe dazu auch einiges im Blog stehen. Also, für mich ist klar. Wer einen guten Host sucht und ein Blog auf Worpress erstellt, der ist dort keinesfalls gut aufgehoben. Das ist nur meine Meinung und da hilft auch kein Powerplus.

    Achja,… übrigens, als wir nun gekündigt hatten und unsere Domains umgezogen haben, bekam ich eine Mail. Und zwar: „Wiorhaben das Problem gefunden und unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck daran, das Problem zu beheben.“

    Nach 3 Monaten und zig Mails ohne Lösung, dann kommt eine Mail, wo man das Problem gefunden hat??? Und der Wahnsinn ist, diese Mail kam ca. 3 Stunden nach meiner schriftlichen Kündigung. Noch Fragen???

    Strato??? Nein danke, auch nicht mit 10 x SpeedPlus.

    Never again.

  43. Ich habe mit WordPress ein CMS aufgebaut und teile jetzt die schlechten Erfahrungen mit Strato und den ewigen Wartezeiten, vor allem im Admin-Bereich. Mail „Problem gefunden – arbeiten daran“ kam ebenfalls nach div. Telefonaten mit Support. (Ich habe das Power Plus L Paket). Wäre dankbar für Hinweise, bei welchem Provider das besser läuft. Und: Klappt es bei Strato mit einem anderen CMS, zB. CMSMS, besser?

  44. März 2011

    Hi Schnurpsel,

    gilt die Aussage immer noch, dass STRATO fürs Hosten von WP Blogs zu langsam ist (normaler Hausgebrauch)? Wenn ja, was sind gute Alternativen um ca. 3 bis 4 Blogs – ohne gravierende SEO Einbußen – sauber und kostengünstig zu hosten (und ohne übliche Probleme, wie auf deinen Posts beschrieben: CHMOD, Safemode, .htaccess, Schreibrechte für Skripte). Ferner würde mich mal interessieren, ob es eine gute Summary gibt zur Frage: Beim Einsatz von WP – Wo setze ich welche Zugriffsrechte (Ordner) sinnvoll und warum und wo sind welche .htaccess nötig. Hier sich sich durch’s Halbwissen im Netz googeln, würde ja ewig dauern ;)

    Thanks

    Chris

  45. Seit es SpeedPlus gibt, ist zumindest PHP nicht mehr an der Langsamkeit schuld. Ab und zu klemmt es noch mit der Datenbank, aber ansonsten kann man nicht klagen.

    Eine Empfehlung für oder gegen Strato oder einen anderen Hoster will ich hier nicht abgeben.

    Allgemeine Aussagen zu den Zugriffsrechten, .htaccess kann man nicht machen, da die Einstellungen immer vom Hoster abhängig sind. Es fängt schondamit an, on PHP als Apache-Modul oder als CGI läuft…

  46. Hi Schnurpsel, vielen Dank für die Antwort. Da Strato mir im Dezember 2010 selbst angeboten hat, auf schnelleren Webspace umzuziehen, denke ich mal, ist die Sache trotz 3,99 EUR – Basic Paket also auch gegessen. Bin aktuell in Bombay mit nem lahmen Datenstick, kann deshalb die Zeiten nicht selbst messen und verglеiсhen.

    Gibt es ggf. ein paar DON’Ts, die ich hinsichtlich Ordnerzugriffsrechten auf jeden Fall immer im Auge haben muss, ggf. weißt Du eine Summary im Netz.

    Cooler Blog, Danke.

  47. Hallo,

    ähnliche Erfahrungen habe ich mit Kundenprojekten gemacht. Manchmal kann man echt graue Harre bekommen.
    Im Moment nutzen wir nur all.inkl und sind echt zufrieden.
    Beste Grüße

  48. Hallo,

    ich habe Blogs bei mehreren Providern, 1und1, webhost one, allinkl usw…. Ein Kunde von mir ist bei Strato und wollte einen wp blog. Ich sage nur grausam! Läuft langsam, kein update möglich. Nach meiner Erfahrung langsame Verbindung mit den SQL Server.

    Gruß
    Mike

  49. Hallo,
    bin auf dieser Seite gelandet als ich nach Optimierungsmöglichkeiten für WordPress gesucht habe. Habe zwar keine Probleme mit dem Speed aber man will ja immer schaun was möglich ist ;) Wirklich super schnell ist WordPress bei http://www.ssd-webhosting.de. Da werden SSD-Platten fürs Hosting genutzt :)

  50. Ich bin gerade auf diese Seite gestoßen, weil ich einen WP-Blog für einen Kunden betreue, der Strato-Kunde ist und genau dieses Geschwindigkeitsproblem hatte. Auf einer anderen Seite bin ich auf eine Lösung gestoßen: http://www.strato-faq.de/1613.
    Ich habe den Plattformumzug und diese Speedplus-Option gerade ausprobiert und bin positiv überrascht. Der Plattformumzug ging innerhalb von ein paar Sekunden und die Geschwindigkeit steht anderen Providern – nach einem ersten Test – in nichts mehr nach.
    Ich hoffe, das hilft ein paar Leidgeplagten! ;-)

  51. Schön, dass mal wieder nur die Ursache ohne wirkliche Lösungen in einem Blog erscheint. Dabei ist die LÖSUNG( hier!!!) ganz einfach!
    Es hängt an MySQL, genauer gesagt eurer MySQL-Konfiguration. Diese liegt in /etc/my.cnf oder /etc/mysql/my.cnf und hat zu niedrige cache-werte. Ich empfehle euch das Tuning-Primer script (http://www.day32.com/MySQL/).
    Anpassen, fertig.
    Wer keine Ahnung hat, sollte es einfach anderen überlassen. Das gilt für fast alles!

  52. Schön, daß mal wieder jemand einen Kommentar geschrieben hat, ohne den Artikel wirklich gelesen bzw. verstanden zu haben.

    Wie ich oben ausgeführt habe, lag diese schlechte Performance von WP-Blogs bei Strato eben nicht an MySQL!!!.

    Zudem kann man bei einem Shared-Webhosting-Paket, um das es hier geht, eben nicht MySQL, genauer gesagt die MySQL-Konfiguration irgendwie verändern. Man hat keinen Zugriff auf die my.cnf.

    Wer nicht lesen kann, sollte einfach mal die Klappe halten. :-) Das gilt für fast alles!

Einen Kommentar schreiben




 Hier kein Häkchen setzen
 Ich bin kein Spambot

Hinweis: Kommentare von bisher unbekannten Schreibern (Name und eMail) oder mit mehr als einem Link werden moderiert.