Das Putzlowitsch Test- und SEO-Blog

Google-Doodle 2017 in Zahlen – ein normals Jahr

Das neue Jahr 2018 ist schon gut 2 Wochen alt, höchste Zeit für den Doodle-Rückblick 2017.

Die nachfolgenden Zahlen beziehen sich auf Google-Doodle, die im Jahr 2017 bei google.de zu sehen waren.

2017 – ein normales Doodle-Jahr

Google-Doodle über die Jahre (1998-2017)

Google-Doodle über die Jahre (1998-2017)

Ein Jahr ohne große Sportereignissen, da war wahrlich kein neuer Doodle-Rekord zu erwarten. Einsamer Spitzenreiter ist immer noch das Rekordjahr 2014, was vor allem den allein 65 Doodles für die Fußball-WM in Brasilien geschuldet ist.

Mit 49 bebilderten Google-Logos liegt das vergangene Jahr auf dem sechsten Platz und steht insgesamt ganz ordentlich da. Das die Gesamtzahl von 49 Doodles nicht mit der Zahl in der Top-100-Übersicht von 54 übereinstimmt liegt daran, daß manche Doodle über zwei Tage gezeigt wurden.

  • „117. Geburtstag von Oskar Fischinger“ am 22. und 23. Juni
  • „Vor 44 Jahren ist der Hip-Hop entstanden“ am 11. und. 12 August
  • „Bundestagswahl 2017“ am 23. und 24. September
  • „50 Jahre ‚Kids Coding'“ am 4. und 5. Dezember
  • „Winteranfang! “ am 21. und 22. Dezember

Das sind fünf Zweitages-Doodle und damit stimmt dann die Anzahl wieder.

Schwacher August – das Sommerloch

Google Doodle im Jahr 2017 nach Monaten

Google Doodle im Jahr 2017 nach Monaten

Das Doodlejahr 2017 begann eher verhalten. Von Januar bis Mai gab es nur zwei bis drei Doodle pro Monat. Im Juni dann immerhin deren sechs und im Juli und August schlug schließlich das Sommerloch zu. Das eine Doodle im August „Vor 44 Jahren ist der Hip-Hop entstanden“ wurde immerhin wenigstens an zwei Tagen gezeigt (11./12. August).

Die besten Doodle-Monate waren der Oktober und Dezember mit jeweils 7 Stück.

Der Dezember hat traditionell einen gewissen Vorteil, denn allein Weihnachten (Mini-Serie mit 3 Doodles) und Silvester waren bisher für 4 Doodle gut.

Weihnachtsfeiertage 2017 (Google Doodle)

Weihnachtsfeiertage 2017 (Google Doodle)

Dieses Jahr war es etwas anders. In den meisten Ländern gab es drei Doodle einer kleinen Serie und dazu eins zu Neujahr um die Familiengeschichte der Pinguine und Papageien. Aber in Deutschland und ein paar anderen Ländern gab es nur zwei davon (+Neujahr) und diese waren ganz statisch. In der PZ habe ich dazu einen Artikel geschrieben.

Letztes Jahr gab es auch wie schon 2014 und 2015 wieder ein Doodle zum Winteranfang. Das Besondere an diesem Doodle war, daß es weltweit exakt zum Wintersonnenwende-Punkt am 21.Dezember um 17:28 Uhr MEZ freigeschaltet wurde und dann auch noch bis zum Nachmittag des 22. Dezember zu sehen war.

Eines meiner Lieblingsdoodle 2017 war auch im Dezember zwei Tage lang (4./5.) zu sehen: „Programmiersprachen für Kinder – 50 Jahre ‚Kids Coding'“.

Ein schönes, interaktives Doodle mit mehreren Programmier-Aufgaben. Die waren teilweise gar nicht so einfach zu lösen.

Die langweilige Doodle-Wochentagverteilung

Google Doodle im Jahr 2017 nach Wochentagen

Google Doodle im Jahr 2017 nach Wochentagen

Die Doodle-Verteilung über die Wochentage sah 2017 recht ausgeglichen aus. Zumindest gab es keine großen Ausreißer wie 2013. Zwischen 10 am Montag und 5 am Dienstag/Donnerstag verteilen sich die Doodle über die Woche. Was soll man dazu schon noch sagen?

Google feiert (mal wieder) Geburtstage

Google Doodle im Jahr 2017 nach Themen

Google Doodle im Jahr 2017 nach Themen

Die thematische Einordnung der Doodle ist natürlich eher subjektiv. Hier hatte ich beschrieben, was ich in welche Kategorien einsortiere.

Durch das Fehlen der großen Sportereignisse dominierten letztes Jahr wieder die Geburtstage, mit 17 Stück auch recht deutlich.

Diese Geburtstags-Doodle gab es im vergangenen Jahr:

  • Bessie Coleman (125) am 26.01.2017
  • Gilbert Baker (66) am 02.06.2017
  • Josephine Baker (111) am 03.06.2017
  • Oskar Fischinger (117) am 22.06.2017
  • Käthe Kollwitz (150) am 08.07.2017
  • Marshall McLuhan (106) am 21.07.2017
  • Google 2017 (19) am 27.09.2017
  • Meret Oppenheim (104) am 06.10.2017
  • Wilhelm Bartelmann (172) am 07.10.2017
  • Fridtjof Nansen (156) am 10.10.2017
  • Otfried Preußler (94) am 20.10.2017
  • Hannah Höch (128) am 01.11.2017
  • Helene Stöcker (148) am 13.11.2017
  • Josef Friedrich Schmidt (146) am 24.11.2017
  • Christian Doppler (214) am 29.11.2017
  • Max Born (135) am 11.12.2017
  • Marlene Dietrich (116) am 27.12.2017

Hier sieht man auch, warum die zweite Jahreshälfte, vom Sommerloch mal abgesehen, so gut bei der Anzahl der Doodle abschneidet. Von Januar bis Mai gab es gerade mal ein Geburtstags-Doodle, das für die US-amerikanische Pilotin Bessie Coleman: